Sichere End-to-End Fernwartung für Panel-PCs

Die Gaggenauer VPN-Spezialisten team2work GmbH stehen schon seit über zehn Jahren für sichere VPN-Verbindungen und Remote Control (Fernwartung). Einfach, sicher und mobil sind die Anforderungen an ihre Lösungen. Das der Anwender für die Entwickler im Vordergrund steht beweisen sie immer wieder mit neuen Individuallösungen.

Im Zeitalter der Globalisierung und Industrie 4.0 ist das weltweite Betreiben von Anlagen und Geräten ohne Fernwartung nicht mehr möglich. Anlagen in jeder Größe werden über Steuerungsbildschirme bedient und gewartet. Die Verbindung zwischen Service-Zentrale und Anlagenbetreibern ist häufig ein Panel-PC. Beim Bau von Anlagen werden diese Displays mit Steuerelementen von anderen Herstellern ausgestattet. Diese verwendeten Panel-PCs bieten meist auch eine Fernwartungsschnittstelle, die jedoch die vielfältigen Sicherheitsanforderungen oft nicht abdecken kann. Und Sicherheit ist ein wichtiger Faktor geworden. Schließlich kann ein Fremdzugriff auf eine Anlage für ein Unternehmen durch einen Produktionsausfall oder eine Fehlproduktion mehr als nur ein wirtschaftliches Risiko darstellen.

Anzeigen

Panel-PCs als Sicherheitslücken
Die eingebetteten Systeme der Panel-PCs sind meist auf Basis von Windows Embedded CE modular aufgesetzt. Dies macht eine Anpassung der Anlagen an das Sicherheitsniveau vieler Hersteller teilweise unmöglich. Individual-Entwicklungen wären die Lösung, sind aber oft zu aufwändig. Die team2work GmbH bietet hier Abhilfe.

Remote Service für mehr Sicherheit

Unter dem Motto „Komplexität ist der schlimmste Feind von Sicherheit“ bietet das Unternehmen aus Gaggenau eine Fernwartungslösung in Kombination mit einem dezidierten Hardware SSH-Server von PHÖNIX CONTACT Cyber-Security AG an. „Unsere Remote Service-Lösung deckt zusammen mit der Hardware mGuard viele Panels und Geräte, sowie Windows PC ab. Somit können wir eine Vielzahl an Geräten mit einer sicheren Fernwartungslösung ausstatten“ so die Geschäftsführer Andreas Krög und Kai Zirlewagen. Sicher heißt, dass die Empfehlungen des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) mit den Maßnahmen „M 5.33 Absicherung von Fernwartung“ erfüllt werden.

Der Remote Service von team2work nutzt eine direkte Verbindung zwischen Fernwartungsanwendung und der zu wartenden Anlage. „Dadurch, dass wir uns in kein Netzwerk einklinken, bieten wir einen sicheren Tunnel ohne Abzweigungen oder Umwege.“ erklären die Geschäftsführer. Genau diese Besonderheit unterscheidet team2work von seinen Marktbegleitern, die einen Vermittlungsserver im Internet benutzen. „Jeder unsere Kunden betreibt sein eigenes sicheres Netz, mit eigenem Vermittlungsserver unter Kontrolle unseres Kunden“. So werden nur ausgehende Verbindungen zugelassen, offene Ports auf der Firewall werden vermieden. Zur sicheren Verbindung kommt noch ein Authentifizierungsmechanismus mit Schlüssel (Passwort) und Zertifikat. Das zentrale Management von Remotezugriffen und der Verzicht auf die Sichtbarkeit von Diensten und Maschinen runden das Sicherheitspaket ab.

Auf die Bedürfnisse der Industrie zugeschnitten
Die Vorteile liegen klar auf der Hand: einfach und direkt. So ermöglicht der Remote Service die von BSI empfohlene Skalierbarkeit der Sicherheitsfunktionen und kann sogar nachträglich auf bestehende Systeme installiert werden.

Über die team2work GmbH

team2work wurde 2004 durch Kai Zirlewagen und Andreas Krög als Gesellschaft des bürgerlichen Rechts gegründet. Seit Beginn verfolgt das Unternehmen das Ziel, Mobilität und Sicherheit für den Kunden als einheitliche Lösung zu entwickeln.
Die Gründer Kai Zirlewagen und Andreas Krög sind bis heute die Geschäftsführer der team2work GmbH. Eine stetige Weiterentwicklung und das Erschließen neuer Anwendungsfelder verdankt team2work seinen kreativen und talentierten Mitarbeitern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

team2work GmbH
Hildastr. 16
76571 Gaggenau
Telefon: +49 (7225) 91819-35
Telefax: +49 (7225) 91819-50
http://www.team2work.de

Ansprechpartner:
Andreas Krög
Geschäftsführer
Telefon: +49 (7225) 91819-39
Fax: +49 7225 9181950
E-Mail: andreas.kroeg@team2work.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.