Kurtz Ersa räumt bei Focus-Umfrage ab!

Der Kurtz Ersa-Konzern hat im Geschäftsjahr 2016 den dritten Rekordumsatz in Folge erwirtschaftet. Dies war bereits am 17. Januar bekannt, als der vorläufige Jahresabschluss für die Unternehmensgruppe erfolgte – der in sechster Generation inhabergeführte Maschinenbauer aus der Region Main-Spessart war damit sogar einen Tick schneller als das erste DAX-Unternehmen. Kurtz Ersa-CFO Thomas Mühleck nutzte die erste Informationsveranstaltung der Kurtz Holding GmbH & Co. Beteiligungs KG in 2017, um sich bei allen Mitarbeitern für „eine echte Glanzleistung“ zu bedanken, und kommunizierte wesentliche Zahlen gegenüber den Beschäftigten: Nach einem intensiven und arbeitsreichen Geschäftsjahr 2016, das mit einem starken vierten Quartal endete, erwirtschaftete der Kurtz Ersa-Konzern einen Gesamtumsatz von 247 Mio. Euro. Gegenüber dem letzten Rekordjahr mit 234 Mio. Euro bedeutet dies eine Steigerung des Volumens um 5,5 Prozent. Besonders erfreulich aus Sicht der Geschäftsführung ist, dass der Dezember 2016 neben einem starken Umsatz auch einen ebensolchen Auftragseingang beschert hat. In Kombination mit einem beträchtlichen Auftragsbestand deuten demnach alle Zeichen auf einen dynamischen Start ins erste Quartal 2017. Als Anerkennung für die konzertierte Gemeinschaftsleistung im letzten Jahr erhalten alle 1.250 Beschäftigten eine Erfolgsprämie in Höhe von jeweils mehr als einem halben Bruttomonatsgehalt – der dafür zugrundeliegende „HIP-Faktor“ erreichte im letzten Jahr ebenfalls einen historischen Rekordwert.

Umfassendes Personalentwicklungskonzept mit Top-Platzierung bei Fokus belohnt
Ein wesentlicher Erfolgsfaktor für das Rekordergebnis in 2016 ist das engagierte und kompetente Kurtz Ersa-Team, das sich auch in den vergangenen letzten zwölf Monaten kontinuierlich in allen Bereichen verstärken konnte. Wichtige Weichen wurden dazu im Zentralbereich Personal gestellt – mit einem umfassenden Personalentwicklungskonzept und schlanken Prozessen konnten etwa ausgeschriebene Stellen in kürzester Zeit adäquat besetzt werden. Zudem bildete sich die Stammbelegschaft neben dem Tagesgeschäft gezielt in der unternehmenseigenen Hammer Academy fort, die nach ihrer offiziellen Eröffnung Ende Februar 2016 mit über 3.000 Anmeldungen längst wesentlicher Bestandteil der Kurtz Ersa-Unternehmenskultur ist. Für ihr Personalmarketing sammelten die Kurtz Ersa-Personaler im abgelaufenen Jahr zahlreiche Preise ein – vom BestPersAward für zeitgemäße Personalrekrutierung über den Zukunftspreis der Wirtschaftsförderung Main-Tauber-Kreis bis zum HR Excellence Award in der Kategorie Personalentwicklung im Bereich „Wissensmanagement – Learning und Development“. Last, not least landete der Kurtz Ersa-Konzern bei der jährlich in Kooperation mit Kununu ausgerichteten Focus-Umfrage in den Top-Five der deutschen Maschinenbauer und damit vor namhaften Konzernen wie Bosch Rexroth, Siemens oder Kuka. Bezogen auf mittelständische Unternehmen konnte Kurtz Ersa deutschlandweit sogar den 2. Platz erringen. „2016 war ein hervorragendes Jahr für uns – mit einem exzellenten Ergebnis und zahlreichen Preisen. Wir freuen uns, dass unsere Arbeit und Bemühungen auch objektiv anerkannt und ausgezeichnet werden. Für uns ist dies Ansporn, die künftigen Herausforderungen sportlich anzunehmen, zu erreichen oder sogar einmal mehr zu übertreffen“, sagte Kurtz Ersa-CEO Rainer Kurtz angesichts der jüngsten Auszeichnung.

Anzeigen

Aktuell wird eine Kampagne konzipiert, um Menschen mit schwerem Zugang zum Arbeitsmarkt langfristige Chancen bieten zu können. Angesprochen werden hierbei insbesondere Zuwanderer oder auch Schüler mit schwachen schulischen Leistungen.

Über die Kurtz Holding GmbH & Co. Beteiligungs KG

Der Kurtz Ersa Konzern ist ein Traditionsunternehmen in Familienbesitz. 1779 als Hammerschmiede gegründet, hat sich das Unternehmen zu einem international agierenden Mischkonzern entwickelt.

Als Dachorganisation hält die Kurtz Holding GmbH & Co Beteiligungs KG alle Anteile der Einzelunternehmen. Sie ist verantwortlich für die strategische Ausrichtung des Konzerns und unterstützt die operativen Einheiten als zentraler Dienstleister.
Das Produkt- und Leistungsspektrum umfasst die Business Segmente "Electronics Production Equipment", "Metal Components" und "Moulding Machines".

Unter der Marke Ersa bietet die Ersa GmbH in Wertheim Komplettlösungen für die Elektronikfertigung und das weltweit umfassendste Leistungsspektrum an Schablonendruckern, Lötmaschinen, Handlötwerkzeugen und Reworksystemen unter einem Firmendach. Unter der Marke Kurtz baut und vermarktet die Kurtz GmbH erfolgreich Maschinen zur Verarbeitung von Partikelschäumen und Gießereimaschinen.
Darüber hinaus produziert Kurtz Eisenguss in seiner SMART FOUNDRY, einer der modernsten Handformgießereien der Welt, im Kundenauftrag hochwertige Gussteile aus Eisen. Anspruchsvolle Blechbaugruppen fertigt die MBW Metallbearbeitung Wertheim GmbH.

Der Kurtz Ersa Konzern beschäftigt aktuell weltweit etwa 1.250 Mitarbeiter und hat 2016 einen Umsatz von 247 Mio. Euro erzielt.
Das Unternehmen ist dort tätig, wo in den wesentlichen Wertschöpfungsketten im Drittvergleich Topleistungen erbracht werden können. Daher ist man in vielen Bereichen Technologie- bzw. Weltmarktführer.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kurtz Holding GmbH & Co. Beteiligungs KG
Frankenstr. 2
97892 Kreuzwertheim
Telefon: +49 (9342) 807-0
Telefax: +49 (9342) 807-4422
http://www.kurtzersa.de

Ansprechpartner:
Tilo Keller
Leiter Zentralbereich Kommunikation
Telefon: +49 (9342) 807-4410
Fax: +49 (9342) 807-4422
E-Mail: tilo.keller@kurtzersa.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.