Atlas Copco und Erkat gehen gemeinsam in die Zukunft

Atlas Copco hat die Schließung des Acquisitionsverfahrens mit Erkat Spezialmaschinen & Service GmbH bekanntgegeben und ist damit Eigentümer des Unternehmens.

Erkat hat seinen Hauptsitz in Hämbach, Deutschland, und unterhält Vertriebs- und Servicestandorte weltweit. Das Unternehmen produziert Anbaufräsen für Bagger und Kompaktlader, die primär bei Bau- und Abbrucharbeiten sowie in Steinbrüchen und im Tunnelbau zum Einsatz kommen. Die Marke Erkat besitzt einen hervorragenden Ruf für Premiumqualität und kontinuierliche Innovation.

Anzeigen

Erkat bleibt Erkat“, erläutert Christoph Goebel, Sales Director bei Erkat. „Jetzt sind wir noch stärker und fit für die Zukunft als Teil der Atlas Copco Gruppe. Auch mit neuem Eigentümer sind wir als Erkat mit unseren Produkten und gewohnten Serviceleistungen für unsere Kunden da.“

Torsten Ahr, Vice President Marketing, Atlas Copco Construction Tools Division ergänzt: „Wir erhalten den Standort in Hämbach und haben hier einen längerfristigen Mietvertrag geschlossen. Alle Mitarbeiter sind übernommen worden und selbstverständlich werden wir auch alle Erkat-Händlervereinbarungen weiterführen.“

Erkat ist wichtig für uns, denn die Anbaufräsen ergänzen unser Portfolio an Lösungen für Gesteinsaushub, Tunnel- und Fundamentprofilierung sowie Abbruch“, ergänzt Ahr. „Anbaufräsen sind strategisch wichtig weil sie eine Lücke schließen zwischen herkömmlichen Baggerschaufeln, die sich für den Aushub von Erdreich eignen, und unseren hochentwickelten Hydraulikhämmern, die beim Abbau von Festgestein zum Einsatz kommen.“

Über die Construction Tools GmbH

Atlas Copco Construction Tools ist eine Abteilung innerhalb des Geschäftsbereichs Construction Technique von Atlas Copco. Hier werden hydraulische, pneumatische und benzinbetriebene Ausrüstungen für Abbruch-, Recycling-, Verdichtungs-, Gesteinsbohrungs- und Betonarbeiten hergestellt und vermarktet. Die Produkte werden unter diversen Marken über eine weltweite Vertriebs- und Kundendienstorganisation vertrieben. Die Abteilung hat ihren Hauptsitz in Essen, Deutschland, und unterhält Fertigungsstätten in Europa, Afrika und Asien.

Die Atlas Copco Group ist ein weltweit führender Anbieter von Lösungen für nachhaltige Produktivität. Die Unternehmensgruppe liefert ihren Kunden innovative Kompressoren, Vakuumlösungen und Luftaufbereitungssysteme, Bau- und Bergbaugeräte, Industriewerkzeuge und Montagesysteme. Atlas Copco entwickelt Produkte und Dienstleistungen mit dem Fokus auf Produktivität, Energieeffizienz, Sicherheit und Ergonomie. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Stockholm, Schweden, wurde 1873 gegründet und ist weltweit in über 180 Ländern vertreten. 2015 erzielte Atlas Copco einen Jahresumsatz von 102 Mrd. SEK (11 Mrd. Euro) und beschäftigte über 43.000 Mitarbeiter. Erfahren Sie mehr unter www.atlascopco.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Construction Tools GmbH
Helenenstrasse 149
45143 Essen
Telefon: +49 (201) 2177318
Telefax: +49 (201) 633-2281
https://www.epiroc.com

Ansprechpartner:
Anja Kaulbach
Communication & Training Manager
Telefon: +49 (201) 633-2233
Fax: +49 (201) 633-2281
E-Mail: anja.kaulbach@de.atlascopco.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.