Hebebühnenfamilie MAPOWER II von MAHA mit internationalem Designpreis ausgezeichnet

Hebebühnenfamilie MAPOWER II des Allgäuer Werkstattausstatters erhält den „iF DESIGN AWARD 2017“ in Silber. Der Preis wird bereits seit 60 Jahren vergeben und ist einer der renommiertesten Designpreise weltweit.

Bei der enormen Anzahl von über 5.500 eingereichten Produkten aus insgesamt 59 Ländern fiel der Jury die Entscheidung für die diesjährige Vergabe des „iF DESIGN AWARD 2017“ sicherlich nicht leicht. Die MAPOWER II konnte die unabhängigen Experten überzeugen und erhielt letztlich den internationalen Award in Silber in der Kategorie „Product/Industry“ (1.20). Die Auszeichnung wird bereits seit über 60 Jahren jährlich vom iF International Forum Design GmbH mit Sitz in Hannover für besonders außergewöhnliches Produktdesign verliehen.

Anzeigen

Der Preis für die neuen Zweisäulen Hebebühnen von MAHA für ihr ansprechendes Design ist eine tolle Bestätigung für die Qualität der geleisteten Arbeit im gesamten Entwicklungsteam. Die Preisverleihung findet am 10. März in der BMW-Welt in München im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung mit rund 2.000 geladenen Gästen statt.

Die MAPOWER II Zwei-Säulen-Hebebühnen-Familie
Neben einem schicken Design überzeugt die Hebebühnen-Familie von MAHA mit neun Modellen in sechs verschiedenen Tragfähigkeitsklassen mit technologisch weiterentwickelten Funktionen und bietet zahlreiche Highlights für die Anwender. Diese schätzen beispielsweise die gute Zugänglichkeit des Fahrzeugs sowie die hohe Aufnahmevariabilität, denn dadurch können mit der gleichen Hebebühne Wartungs- und Reparaturarbeiten an unterschiedlich großen Fahrzeugen durchgeführt werden. Die angebotenen Tragfähigkeiten decken das Spektrum vom Pkw bis zu Nutzfahrzeugen der nächsten Generation mit langen Radständen ab. Außerdem sind die MAPOWER II-Bühnen extrem stabil, funktionell durchdacht konstruiert und besitzen aufgrund der Produktion in Deutschland eine hohe Fertigungsqualität. Dank ausgefeilter Konstruktion und hochwertiger Materialien erreichen die Bühnen eine lange Einsatzdauer und sind als Qualitätsprodukt weltweit absolut zuverlässig im Einsatz.

Die Kunden können zwischen einem elektromechanischen und erstmals auch einem elektrohydraulischen Antrieb wählen. MAHA reagiert damit auf die gestiegene Nachfrage vieler Märkte nach elektrohydraulischem Antrieb bei Zwei-Säulen-Hebebühnen. Besonders innovativ: MAHA integriert in die Hebebühnen-Familie zudem als erster Hersteller innerhalb der Branche die Anbindungsmöglichkeit via Internet of Things (IoT) sowie ein integratives Beleuchtungskonzept.

In Summe bietet MAHA seinen Kunden mit der Zwei-Säulen-Familie MAPOWER II bis ins Detail durchdachte und technologisch einzigartige Zwei-Säulen-Hebebühnen mit hoher Wiedererkennung der stringenten Designelemente, hoher Ausfallsicherheit und geringem Wartungsbedarf. „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung und sind stolz, unseren Kunden mit der MAPOWER II-Familie extrem zuverlässige, leistungsstarke, innovative und zugleich optisch ansprechende Produkte bieten zu können“, so Thomas Feldmeier, Produktmanager bei MAHA.

Über die MAHA Maschinenbau Haldenwang GmbH & Co. KG

MAHA Maschinenbau Haldenwang GmbH & Co. KG ist mit den Marken MAHA, SLiFT und hetra einer der weltweit führenden Premium-Hersteller von Werkstatt- und Kraftfahrzeugprüfausrüstung. Mit den Geschäftsfeldern Prüf- und Sicherheitstechnik, Fahrwerks- und Hebetechnik sowie Leistungsprüfung, Diagnose- und Abgasmesstechnik bildet MAHA ein umfassendes Produktspektrum ab. Die Fähigkeit, Geräte intelligent zu vernetzen, macht MAHA zum kompetenten Partner aller Fahrzeughersteller, Prüforganisationen und Werkstätten für die Bereiche Pkw, Nutzfahrzeug, Zweirad und Landmaschinen. Die flankierenden Dienstleistungsbereiche Planung, Training und Service runden das Portfolio ab. Als international ausgerichtetes Unternehmen betreibt MAHA insgesamt vier Produktionsstandorte in Europa, Afrika und den USA sowie ein globales Vertriebs- und Servicenetzwerk in über 150 Ländern. Das Unternehmen beschäftigte zum 31.03.2016 weltweit 1.278 Mitarbeiter und erwirtschaftete im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatz von über 100 Mio. EUR. Der Pionier Winfried Rauch hat mit Firmengründung und damit Herstellung des ersten Bremsprüfstandes im Jahre 1969 den Grundstein gelegt, die Zukunft im Bereich Mobilität weltweit aktiv mitzugestalten. Nicht zuletzt übernimmt MAHA über die Stiftungen eine hohe soziale Verantwortung und gibt auch auf diesem Wege Vertrauen und Investitionssicherheit in alle Produkte und Leistungen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MAHA Maschinenbau Haldenwang GmbH & Co. KG
Hoyen 20
87490 Haldenwang
Telefon: +49 (8374) 585-0
Telefax: +49 (8374) 585-497
http://www.maha.de

Ansprechpartner:
Markus W. Weber
Leiter Business Development
Telefon: +49 (8374) 585-115
Fax: +49 (8374) 585-497
E-Mail: markus.weber@maha.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.