Nah, näher, DATRON Austria

Im Januar hat der international erfolgreiche Maschinenbau-Spezialist für industrielle und dentale Fräsanwendungen DATRON AG eine eigene Handelsgesellschaft in Österreich gegründet.

Der mittelständische Fräsmaschinen- und Werkzeug-Hersteller DATRON aus Südhessen hält die Mehrheit am neuen Tochterunternehmen DATRON Austria GmbH und ist von Bregenz bis Wien längst eine feste Größe. Die kompakten DATRON High-speed Fräsmaschinen und –werkzeuge werden dort schon seit vielen Jahren in den unterschiedlichsten Industriezweigen insbesondere zur Bearbeitung von Aluminium, Kunststoff, Messing und Kompositen eingesetzt.

Anzeigen

Im geografischen Zentrum Österreichs hat die DATRON AG nun unter dem Management von Ing. Manfred Stocker, der über 13 Jahre höchst erfolgreich die frühere österreichische DATRON Handelsvertretung Wiedemannknöpfe führte, und mit der Servicekompetenz von Marc Kurz eine nachhaltig aufgestellte Handelsgesellschaft mit Markterfahrung und aktuellster technischer Kompetenz gegründet. Das Mitgesellschafter-Team fokussiert das weitreichende Angebot von DATRON Fräsmaschinen, DATRON Fräswerkzeugen und DATRON Zubehör. Gleichzeitig intensivieren sie eine noch nähere Betreuung im After-Sales- und Service-Bereich nach bewährten DATRON Qualitätsstandards. Weiterer Pluspunkt für Kunden und die DATRON AG gleichermaßen ist die Gelegenheit, alle DATRON Produkte in Österreich direkt zu vermarkten.

Wegen der regen internationalen Nachfrage und zur Erhöhung der Kundennähe arbeitet die DATRON AG weltweit mit einem dichten Netz von kompetenten Vertriebs- und Service-Partnern zusammen. Mittlerweile handelt es sich bei DATRON Austria nach Frankreich um die zweite Tochtergesellschaft des Unternehmens in Europa.

Über die DATRON AG

Die DATRON AG entwickelt, produziert und vertreibt innovative CNC-Fräsmaschinen für die Bearbeitung von zukunftsorientierten Werkstoffen wie Aluminium und Verbundmaterialien, Dentalfräsmaschinen für die effiziente Bearbeitung aller gängigen Zahnersatzmaterialien in Dentallaboren, High-Speed Fräswerkzeuge sowie Hochleistungs‐Dosiermaschinen für industrielle Dicht‐ und Klebanwendungen. Durch neueste Technologie, abgesichert durch zahlreiche Patente und die Einbindung in ein umfangreiches Dienstleistungspaket, bietet DATRON einzigartige Lösungen an.

DATRON‐Maschinen zeichnen sich durch eine hohe Qualität und Wirtschaftlichkeit bei sehr niedrigem Energieverbrauch aus. Eingesetzt werden die DATRON Systeme unter anderem in der Elektrotechnik, der Metall-, Kunststoff‐ und Automobilindustrie, der Luftfahrt sowie in der Dentaltechnik. Über 2.000 Maschinenkunden aus dem In‐ und Ausland setzen seit Jahren auf die bewährte DATRON Technologie.

DATRON befindet sich seit Jahren auf profitablem Wachstumskurs. So wurde 2015 mit mehr als 25 Vertretungen weltweit ein Umsatz von rund EUR 42,6 Mio. und ein EBIT von EUR 3,3 Mio. erzielt. Derzeit beschäftigt DATRON rund 250 Mitarbeiter.

DATRON wurde in den letzten Jahren vielfach ausgezeichnet. Das Beratungsunternehmen Munich Strategy Group (MSG) zählt die DATRON AG in seiner Ende 2015 veröffentlichten unabhängigen Studie zu den innovativsten Mittelständlern Deutschlands (DATRON auf Platz 30 positioniert) und hat DATRON zusätzlich als TOP 100 Unternehmen prämiert. Zuletzt erhielt die DATRON AG Ende April 2016 die Auszeichnung „Deutschlands Kundenchampions 2016“, sowie den Red Dot Industrial Design Award 2016 für die neue DATRON neo CNC-Fräsmaschine und den Red Dot Communication Award für die Software DATRON next.

Weitere Informationen finden sich unter www.datron.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DATRON AG
In den Gänsäckern 5
64367 Mühltal
Telefon: +49 (6151) 1419-0
Telefax: +49 (6151) 1419-29
http://www.datron.de

Ansprechpartner:
Mara Mazzurco
E-Mail: mara.mazzurco@datron.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.