Aufstrebender Markt in Afrika: thyssenkrupp liefert Mobilitätslösungen für Kenia

  • Aufzüge und Fahrtreppen für Greenhill Hotel und Village Market geliefert
  • Schlüsselprojekt in einer der wirtschaftlich vielversprechendsten Regionen für innovative Transportlösungen
  • Das globale Distributor Management Center von thyssenkrupp eröffnet Zugang zu neuen Märkten weltweit

thyssenkrupp Elevator unterstützt die Entwicklung der kenianischen Hauptstadt Nairobi und liefert derzeit Aufzüge und Fahrtreppen für das Greenhill Hotel. Das Hotel liegt im wohlhabenden Vorort Gigiri, und ist ein zentraler Teil des Village Market Shopping- und Freizeitkomplexes. Die Anlagen von thyssenkrupp Elevator sorgen zukünftig für einfachen und komfortablen Personenverkehr innerhalb des Komplexes.

Anzeigen

Das Greenhill Hotel ist ein Vorzeigeprojekt, das vom innovativen Partnernetzwerk von thyssenkrupp Elevator profitiert. thyssenkrupp Elevator ist in mehr als 70 Ländern direkt vertreten und bietet durch ein Netzwerk strategischer Vertriebspartner seine Produkte auch in den Regionen an, in denen es bisher noch keine Präsenz des Unternehmens gibt. Obwohl Afrika im globalen Vergleich derzeit noch Aufholbedarf hat, zählt Nairobi zu den zehn dynamischsten Städten der Welt und ist damit ein Schlüsselmarkt für technologische Innovationen von thyssenkrupp Elevator.[1]

"Wir sind sehr stolz, zu diesem wichtigen Projekt in einem vielversprechenden Teil der Welt beigetragen zu haben“, so Dr. Sushanthan Somasundaram, Head of the Global Distributor Business von thyssenkrupp Elevator. „Wir ermöglichen unseren Vertriebspartnern vor Ort auf die Spitzentechnologie und Infrastruktur von thyssenkrupp zuzugreifen – auch wenn wir selbst keine eigene Niederlassung in der Region haben."

Das Vertriebsnetzwerk von thyssenkrupp Elevator umfasst vier Distribution Management Center (DMC), die an strategisch wichtigen Standorten angesiedelt sind. Die DMC unterstützen die strategischen Partner von thyssenkrupp während des gesamten Prozesses, vom Verkauf bis zur Installation, um sicherzustellen, dass die richtigen Mobilitätslösungen zur Verfügung stehen. Die Organisation des DMC umfasst mehr als 40 zusätzliche Märkte und 32 starke Partner.

„Es ist wichtig, neue Lösungen für den Personenverkehr zu finden, die Zeit sparen und den Energie- und Umweltverbrauch senken“, fügt Somasundaram hinzu. „Als Unternehmen unterstützen wir Städte auf der ganzen Welt mit innovativen Lösungen, die den Anforderungen der Urbanisierung gerecht werden, und wir freuen uns, dass durch unser DMC-Netzwerk unsere Reichweite noch gesteigert werden kann.“

Afrika: Aufstrebender Kontinent

Seit dem Beginn des neuen Jahrtausends verzeichnet Afrika ein überdurchschnittliches Wirtschaftswachstum sowie eine anhaltend hohe Urbanisierung. Experten schätzen, dass die Hälfte der afrikanischen Bevölkerung bis 2030 in Städten leben wird. Das seinerzeit höchste Gebäude der südlichen Hemisphäre und heute noch höchste Bauwerk Afrikas befindet sich in Johannesburg (Südafrika). Das Carlton Center mit 223 Metern Höhe verfügt über eine beliebte Aussichtsplattform mit beeindruckendem Panoramablick. Erbaut in 1973, verbindet das 50-stöckige Wahrzeichen in Johannesburg Büroflächen mit einem großen Einkaufszentrum. Überall auf dem afrikanischen Kontinent sind derzeit weitere ehrgeizige Projekte geplant: Hope City, in der Nähe von Accra (Ghana) ist ein architektonisch wegweisender Komplex aus mehreren Türmen, der Ghana zu einem Aushängeschild für die Informations- und Kommunikationsindustrie machen soll. Der höchste Turm des 10-Milliarden-USD-Projektes soll bis zu 270 Meter hoch werden. 2018 wird der Al Noor-Turm in Casablanca (Marokko) fertiggestellt werden und repräsentiert die 54 Länder Afrikas, indem er genau 540 Meter misst. In Addis Abeba (Äthiopien) hat die Handelsbank von Äthiopien den Bau der neuen Zentrale bereits gestartet. Der Hauptsitz der Bank wird zukünftig 198 Meter hoch sein. Auch in Südafrika ist ein weiteres Bauwerk geplant: Centurion Symbio-City verfügt über einen spektakulären Dachgarten und integrierte Windenergieanlagen bei einer Höhe von 447 Metern.

[1]  http://www.jll.com/cities-research/City-Momentum?utm_source=Linkedin&utm_medium=Social&utm_content=800246350&utm_campaign=GlobalGlobal%20-%20Cities

Über die thyssenkrupp Elevator AG

thyssenkrupp Elevator umfasst die weltweiten Konzernaktivitäten im Geschäftsfeld Personenbeförderungsanlagen. Mit einem Umsatz von 7,5 Mrd. € im Geschäftsjahr 2015/2016 und Kunden in 150 Ländern hat sich thyssenkrupp Elevator seit seinem Markteintritt vor 40 Jahren als eines der führenden Aufzugsunternehmen der Welt etabliert. Das Unternehmen mit mehr als 50.000 qualifizierten Mitarbeitern bietet intelligente und energieeffiziente Produkte, entwickelt für die individuellen Anforderungen der Kunden. Innovative Lösungen ermöglichen die Entwicklung von intelligenten Städten. Das Portfolio umfasst Personen- und Lastenaufzüge, Fahrtreppen und Fahrsteige, Fluggastbrücken, Treppen- und Plattformlifte sowie maßgeschneiderte Servicelösungen für das gesamte Produktangebot. Über 900 Standorte rund um den Globus bilden ein dichtes Vertriebs- und Servicenetz und sichern somit eine optimale Nähe zum Kunden.

thyssenkrupp

thyssenkrupp ist ein diversifizierter Industriekonzern mit traditionell hoher Werkstoffkompetenz und einem wachsenden Anteil an Industriegüter- und Dienstleistungsgeschäften. Über 156.000 Mitarbeiter arbeiten in knapp 80 Ländern mit Leidenschaft und Technologie-Know-how an hochwertigen Produkten sowie intelligenten industriellen Verfahren und Dienstleistungen für nachhaltigen Fortschritt. Ihre Qualifikation und ihr Engagement sind die Basis für unseren Erfolg. thyssenkrupp erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015/2016 einen Umsatz von rund 39 Mrd. €.

Gemeinsam mit unseren Kunden entwickeln wir in den Anwendungsfeldern Mechanik, Anlagenbau und Werkstoffe wettbewerbsfähige Lösungen für die Herausforderungen der Zukunft. Mit unserer Ingenieurkompetenz ermöglichen wir unseren Kunden, Vorteile im weltweiten Wettbewerb zu erzielen sowie innovative Produkte wirtschaftlich und ressourcenschonend herzustellen. Technischer Fortschritt und Innovationen sind für uns Schlüsselfaktoren, um mit der Verbundkraft des Konzerns den aktuellen und zukünftigen Kunden- und Marktbedürfnissen global zu folgen, auf den Zukunftsmärkten zu wachsen sowie hohe und stabile Ergebnis-, Cash- und Wertbeiträge zu erwirtschaften.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

thyssenkrupp Elevator AG
ThyssenKrupp Allee 1
45143 Essen
Telefon: +49 (201) 844563054
Telefax: +49 (201) 8456563054
http://www.thyssenkrupp-elevator.com

Ansprechpartner:
Michael Ridder
Pressesprecher
Telefon: +49 (201) 844-563054
E-Mail: michael.ridder@thyssenkrupp.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.