Der neue sensorlose Drehzahlwächter DN3PD1

Das bietet der brandneue sensorlose Drehzahlwächter DN3PD1 der Firma DINA Elektronik GmbH. Dieses Gerät wird einfach parallel an die drei Motorphasen angeschlossen. Näherungsschalter oder Inkrementalgeber werden nicht mehr benötigt, was den Montageaufwand enorm reduziert. Eine obere und eine untere Geschwindigkeitsgrenze kann direkt über einen Drucktaster parametriert werden. Die Diagnose erfolgt über LEDs an der Frontseite und über zwei Meldeausgänge. So ist ein Performance Level e auf einfachste Weise zu erreichen.
Über die Dina Elektronik GmbH

Seit fast 30 Jahren arbeitet DINA Elektronik GmbH erfolgreich auf dem Gebiet der Sicherheitselektronik für Maschinen und Anlagen.

Anzeigen

Die ersten Produkte zur sicheren Antriebsüberwachung wurden bereits 1987 auf den Markt gebracht. Heute bietet DINA eine vielseitige Produktpalette für die Sicherheitstechnik an.

Das Programm reicht von der einfachen sicheren Stillstandsüberwachung DN3PS2 bis hin zum multifuktionalen, frei programmierbaren Sicherheitssystem SL VARIO.

Mit DINA-Produkten können Sicherheitsfunktionen bis Performance Level e oder SIL 3 realisiert werden.

Auf dem Gebiet kundenspezifischer Lösungen ist DINA ein kompetenter Partner für Entwicklung und Fertigung.

Die perfekte Betreuung der Kunden ist für DINA das höchste Ziel.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Dina Elektronik GmbH
Esslinger Strasse 84
72649 Wolfschlugen
Telefon: +49 (7022) 9517-0
Telefax: +49 (7022) 9517-700
http://www.dina.de

Ansprechpartner:
Michael Kocher
Vertriebsleiter, Presseansprechpartner
Telefon: +49 (7022) 9517201
Fax: +49 (7022) 9517700
E-Mail: m.kocher@dina.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.