Jetzt weiterbilden – mit Wälzlagerschulungen von Findling

Praxisnah, zielgruppengerecht und effektiv: Die Wälzlagerschulungen von Findling Wälzlager erhalten von den Teilnehmern stets ein sehr positives Feedback. Grund genug, das innovative Weiterbildungsprogramm rund um die Wälzlagertechnik auch im Jahr 2017 fortzuführen. Ab sofort können sich Interessierte unter www.findling.com/akademie über das neue Programm informieren. Eine zügige Entscheidung lohnt sich – denn die Termine sind schnell ausgebucht!

„Ab März vermitteln wir im Rahmen unseres erfolgreichen Weiterbildungsprogramms wieder fundiertes Wissen und Insider-Tipps“, erläutert Klaus Findling, Geschäftsführer der Findling Wälzlager GmbH. „So werden die Teilnehmer selbst zu Wälzlager-Experten und können eine fundierte Produktauswahl treffen.“ Wie gut dieses Konzept funktioniert, können die zahlreichen zufriedenen Schulungsteilnehmer aus dem Jahr 2016 bezeugen. „In den Feedback-Gesprächen wird oft gelobt, dass wir besonders flexibel auf den Wissensstand der einzelnen Teilnehmer eingehen“, so Klaus Findling. „Um das garantieren zu können, führen wir vorab jeweils Einzelinterviews durch – denn nur so können wir die Inhalte im Vorfeld zielgruppengerecht aufbereiten.“ Übrigens: Die Schulungen können optional auch direkt vor Ort bei den Teilnehmern stattfinden. Somit ergibt sich kein Zeitverlust und es entstehen keine Reisekosten. Auch das kam bei den Teilnehmern im letzten Jahr besonders gut an.

Anzeigen

Das Schulungsangebot ist insgesamt in vier Module aufgeteilt: Modul 1 ist das „Fundament“ für Personen ohne Vorkenntnisse, im Modul 2 werden die Grundlagen der Wälzlagertechnik vertieft, in Modul 3 geht es um ein abteilungsübergreifendes Teambuilding und Modul 4 richtet sich an Personen, die in den jeweiligen Unternehmen eine Expertenrolle übernehmen wollen. So deckt das Programm den Wissensbedarf von Mitarbeitern aus unterschiedlichsten Unternehmensbereichen und Karrierestufen ab.

Bereits feststehende und noch freie Termine für 2017 sind:
Modul 1: Fundament – 29.03.2017
Modul 2: Wälzlagertechnik – 26.04.2017
Modul 3: Teambuilding – auf Nachfrage
Modul 4: Experte – 27.&28.09.2017

Weitere individuelle Termine auf Anfrage, ein individuelles Coaching-on-the-Job ist ebenso möglich. Alle Informationen zum Schulungsprogramm von Findling Wälzlager finden Interessierte unter www.findling.com/akademie/

Über die Findling Wälzlager GmbH

Die Findling Wälzlager GmbH Karlsruhe ist Spezialist für die Produktion, Beschaffung sowie den Vertrieb von Wälzlagern. Als mittelständisches Familienunternehmen in dritter Generation fühlt man sich den traditionellen Werten verpflichtet, hat aber die Fortschritte der technischen Entwicklung stets als Chance gesehen. So hat sich aus der ursprünglichen Produktionsstätte für Wälzlager, die 1918 in Berlin gegründet wurde, ein international tätiges, modernes Unternehmen entwickelt. 2003 ist mit der umfassenden, anwenderorientierten Dienstleistungsmethode ABEG® der Durchbruch in der Auswahl und Beschaffung von Wälzlagern und allen damit in Zusammenhang stehenden Komponenten geglückt. Der Weltmarkt wird nicht nur nach technischen, sondern auch nach wirtschaftlichen Kriterien transparent und bietet neue Perspektiven für Unternehmer, Konstrukteure und Einkäufer. Im Jahre 2013 wurde die Findling Wälzlager GmbH vom Schienen- und Nutzfahrzeughersteller Knorr-Bremse AG für seine Prozesssicherheit, Liefertreue, Produktqualität, Preisführerschaft, Bonität und Flexibilität als "Preferred Supplier" ausgezeichnet.

www.findling.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Findling Wälzlager GmbH
Schoemperlenstr. 12
76185 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 55999-0
Telefax: +49 (721) 55999-140
http://www.findling.com

Ansprechpartner:
Silke Irina Nellen
Public Relations
Telefon: +49 (4181) 92892-25
Fax: +49 (4188) 8013
E-Mail: sin@koehler-partner.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.