Unterdrücke bis -0,950 bar mit weiterent-wickeltem Drehkolbenverdichter Delta Hybrid

Mit Drehkolbenverdichtern der Baureihe Delta Hybrid gelang AERZEN 2011 eine von der Fachwelt viel beachtete und inzwischen sehr erfolgreich am Markt eingeführte Symbiose zwischen Drehkolbengebläsen und Schraubenverdichtern im Volumenstrombereich von 100 bis 9000 m³/h. Mit der neuen Sondermaschine Delta Hybrid D 98 V wird der maximal möglichen Unterdruck jetzt auf bis zu –950 mbar erweitert.

Die wichtigsten Merkmale der Delta Hybrid Baureihe: Steigerung der Energieeffizienz um bis zu 20% und Erweiterung der Einsatzbereiche. So konnten die Druckbereiche gegenüber Drehkolbengebläsen von bisher möglichen 1000 mbar auf 1500 mbar und im Unterdruck von -500 mbar auf -700 mbar gesteigert werden. Mit der neuen Sondermaschine Delta Hybrid D 98 V, der erste Typ dieser weiterentwickelten Baureihe, konnte AERZEN diesen bisher maximal möglichen Unterdruck jetzt noch weiter auf –950 mbar und damit dicht an den Vakuumbereich senken. Möglich wird diese Mehrleistung durch eine geschickte Kühlluftzuführung über zusätzliche Voreinlaßkanäle. Gleichzeitig überzeugt das neue Konzept durch eine hohe Robustheit, da selbst bei kurzzeitig verschlossener Saugseite keine Gefahr einer thermischen Überlastung besteht! Diese Eigenschaft ist insbesondere im rauhen Tankwagenbetrieb von besonderer Bedeutung! Beim Absaugen von Schüttgütern gehört ein kurzzeitiges „Verstopfen“ des Saugrüssels zu einer „üblichen“ Betriebsart- und weise! Ermöglicht wurde diese Leistungsfähigkeit durch eine intensive Entwicklungsarbeit! Im Zuge zahlreicher Versuche, Berechnungen und iterativen Prozessen, welche sich im Wesentlichen auf die Voreinlassöffnungen konzentrierten, entstand in mehrmonatiger Arbeit das heutige Design.

Anzeigen

Nach der Devise „schwerer, schneller, wirtschaftlicher“ bietet der neue Maschinentyp durch den erhöhten Unterdruck deutliche Vorteile: Transport schwererer Materialien, über größere Strecken und/oder mit höherer Geschwindigkeit. Fazit: In jedem Fall steigt die Wirtschaftlichkeit des Be- und Entladevorganges. Die neue Delta Hybrid-Ausführung kann

sowohl Überdrücke bis 1500 mbar als auch Unterdrücke bis –950 mbar erzeugen und ist deshalb der ideale Drehkolbenverdichter für eine breite Einsatzpalette. Der Verdichter kann sowohl mobil als auch stationär betrieben werden. Das beginnt bei der Be- und Entladung von LKW´s. Hier kann die Maschine für den mobilen Einsatz entweder direkt auf dem Fahrzeug montiert und über den LKW-Motor oder elektrisch angetrieben werden.

Sie kann aber auch stationär am Einsatzort mit fest installiertem elektrischem Antrieb aufgestellt werden und sowohl Förderluft mit Über- und Unterdruck für das Be- und Entladen von Fahrzeugen als auch für allgemeine pneumatische Transportaufgaben liefern. Das Aggregat liefert einen maximalen Volumenstrom von 5700 m³/h. D98V wird weiterhin mit dem elektrischen Ölnebelabscheider ausgeliefert. Hohe Unterdrücke erzeugen hohe Temperaturen, daher kommt ab bestimmten negativen Druckdifferenzen zusätzlich ein separater Ölbehälter sowie ein Ölkühler zum Einsatz!

Über die Aerzener Maschinenfabrik GmbH

Weltweit werden industrielle Anlagen unter Einsatz von AERZEN Gebläsen und Verdichtern mit gasförmigen Medien versorgt. In der innovativen AERZEN Maschinentechnik stecken Erfahrungswerte aus 150 Jahren Firmengeschichte. Das Produktsortiment umfasst Drehkolbenverdichter, Drehkolbengebläse, Turbogebläse, Schraubenverdichter und Gaszähler. AERZEN Gebläse, Verdichter und Gaszähler sind DIN EN ISO 9001 qualitätsgeprüft und zertifiziert. Das Angebot ist flexibel und hält neben Standarderzeugnissen kundenindividuelle Sonder-lösungen bereit.

Zusätzlich bietet der AERZEN After Sales Service die ganze Bandbreite an Service-Dienstleistungen an – vom Vollwartungsvertrag bis zu Reparaturen und Modernisie-rungen bestehender Anlagen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Aerzener Maschinenfabrik GmbH
Reherweg 28
31855 Aerzen
Telefon: +49 (5154) 81-0
Telefax: +49 (5154) 81-9191
http://www.aerzen.com

Ansprechpartner:
Sebastian Meißler
Marketing Referent
Telefon: +49 (5154) 81-9970
Fax: +49 (5154) 81-719970
E-Mail: sebastian.meissler@aerzener.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.