Industrie 4.0 Innovation Award 2017

2017 schreibt der VDE VERLAG erneut in Zusammenarbeit mit dem ZVEI den Industrie 4.0 Innovation Award aus. Weiterer Partner in diesem Jahr ist die Hannover Messe. Der ZVEI und VDE VERLAG sind seit vielen Jahren Treiber des Themas: Der ZVEI hat 2013 einen eigenen Führungskreis Industrie 4.0 gegründet. Dessen Ziel ist es, den Forschungsbedarf festzustellen und die notwendigen Standards mitzugestalten. Der VDE VERLAG berichtet seit 2014 in heftübergreifenden Industrie 4.0 Specials über Grundlagen, aktuelle Entwicklungen und Schwerpunkte sowie erste Applikationen. Ende 2016 wurden die sehr erfolgreichen Specials in eine neue Publikation, das Digital Factory Journal, überführt und die Berichterstattung auf die gesamte Wertschöpfungskette ausgedehnt. Dabei liegt der redaktionelle Fokus noch stärker auf Beispielen aus der Praxis und auch die Arbeit 4.0 wird mitbeleuchtet.

Als Tochterpublikation des langjährig im VDE VERLAG etablierten Fachmagazins openautomation und der Schwersterzeitschrift etz wird auch das Digital Factory Journal den Industrie 4.0 Innovation Award 2017 redaktionell mitbegleiten. Stolz ist der Verlag in diesem Zusammenhang, die Hannover Messe – und hier speziell die Leitmesse Digital Factory – als Partner für ihren Award gewonnen zu haben. Die Hannover Messe hat sich in den letzten Jahren zum Hotspot des Themas Industrie 4.0 entwickelt. Seit nunmehr vier Jahren beleuchtet sie das Leitthema „Integrated Industry“ aus verschiedenen Blickwinkeln. 2017 steht das Motto „Creating Value“ im Fokus. Auch sie wird in ihren Medien über den Start der Einreichungsphase und den Projektverlauf berichten.

Anzeigen

Der Industrie 4.0 Innovation Award richtet sich an alle Unternehmen und Institutionen aus dem In- und Ausland. Zur Teilnahme zugelassen sind Produkte und Innovationen, die einen gewinnbringenden bzw. unterstützenden Beitrag im Zusammenhang mit Industrie 4.0 leisten. Sie müssen verfügbar sein und einen nachweislichen Industrie-4.0-Bezug haben. Jetzt bis zum 28.06.2017 bewerben!

Über die VDE VERLAG GMBH

Der VDE VERLAG ist einer der traditionsreichsten und renommiertesten Fachverlage für Elektro- und Informationstechnik. Begonnen hat alles im Oktober 1947: mit einer Lizenz zur Herausgabe der Elektrotechnischen Zeitschrift etz wurde der Verlag von Prof. Dr.-Ing. Kurt Fischer und Dr.-Ing. Hans Hasse in Wuppertal gegründet. Heute umfasst das Buchprogramm mehr als 650 lieferbare Titel und jährlich kommen über 100 Neuerscheinungen hinzu. Zu den klassischen Publikationen gehören Fachbücher, Fachzeitschriften sowie das umfassende VDE-Vorschriftenwerk. Mit der Eingliederung des Herbert Wichmann Verlags und der HEALTH-CARE-COM GmbH wurde das Spektrum thematisch um die zukunftsweisenden Bereiche Geodäsie, Geoinformatik und Gesundheit erweitert. Ebenso zum Programm gehören Onlinemedien wie E-Books und Tagungsbände. Fachspezifische Seminare und Workshops runden das Portfolio ab.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

VDE VERLAG GMBH
Bismarckstr. 33
10625 Berlin
Telefon: +49 (30) 348001-0
Telefax: +49 (30) 348001-9088
http://www.vde-verlag.de

Ansprechpartner:
Richard Sturm
Marketingleiter
Telefon: +49 (69) 840006-1382
Fax: +49 (69) 840006-9382
E-Mail: sturm@vde-verlag.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.