Rodriguez auf der Motek 2017

Umweltfreundliche und kosteneffiziente Lösungen liegen im Trend – das gilt auch für die Elektrohubzylinder von Rodriguez, die das Eschweiler Unternehmen inzwischen in vielfältigen Ausführungen anbietet. Von den Vorteilen dieser und anderer innovativer Lösungen im Bereich der Lineartechnik können sich die Besucher des Rodriguez-Messestands auf der Motek 2017 überzeugen, die vom 09. – 12. Oktober 2017 in Stuttgart stattfindet.

„Gerade in der Automation und im Industrial Handling haben sich Elektrohubzylinder in den letzten Jahren durchgesetzt und lösen zunehmend hydraulische und pneumatische Systeme ab“, erläutert Jörg Schulden, Geschäftsbereichsleiter bei Rodriguez. „Die Anwender profitieren von einer verbesserten Maschinenleistung und können gleichzeitig die Kosten des Gesamtsystems reduzieren.“ Rodriguez bietet seinen Kunden ein umfangreiches Portfolio an Elektrohubzylindern – von Heavy-Duty-Ausführungen bis hin zu zahlreichen Standardmodellen. Die einzelnen Typen unterscheiden sich je nach dynamischer Last, Hublänge und Geschwindigkeit sowie nach ihrer Antriebsart, Montagekonfiguration und optionalen Features wie Endlagenschalter oder Positionsausgang. Auf Kundenwunsch passt Rodriguez die Systeme auch den Anforderungen der jeweiligen Applikation an – so lassen sich zum Beispiel ab bestimmten Stückzahlen individuelle Zwischengrößen bei den Hublängen oder eine höhere Lastaufnahme umsetzen.

Anzeigen

Die Elektrohubzylinder von Rodriguez sind Teil eines umfassenden Lineartechnik-Sortiments, mit dem sich nahezu jeder lineare Bewegungsablauf realisieren lässt. Neben dem Komponentengeschäft bieten die Experten bedarfsgerechte Systemlösungen auf der Basis von Linearführungen und mechanischen Antrieben an: Je nach Anwendungsfall werden die passenden Linearführungen und Antriebe zu einer applikationsgerechten Lineareinheit kombiniert. Das Rodriguez-Produktspektrum umfasst wirtschaftliche Präzisionsrundführungen ebenso wie sehr steife, wartungsarme Profilschienenführungen oder leichtläufige, kompakte Kreuzrollenführungen. Als Antriebe zur Wahl stehen Zahnriemen für besonders dynamische Handlingaufgaben oder Kugel- und Rollengewindetriebe für Positionieraufgaben mit hohen Wiederholgenauigkeiten im Dauerbetrieb. Das Ergebnis sind präzise auf die jeweilige Anforderung zugeschnittene Linearachsen.

Rodriguez ist auf Motek in Halle 4, Stand-Nr. 4417 zu finden.

Über die RODRIGUEZ GmbH

Die Rodriguez GmbH ist ein leistungsstarker Systemlieferant hochwertiger Antriebskomponenten aus der eigenen Fertigung. Mit seinem Angebot an Präzisionslagern, Lineartechnik und Komponenten für die Automobilindustrie ist das Unternehmen breit aufgestellt. Den umsatzstärksten Bereich stellen die Präzisionslager dar. Hier ist die Applikationsbandbreite besonders groß, weil kaum ein automatisierter Prozess ohne Wälzlager auskommt. Von robusten Kugeldrehverbindungen über Präzisions-Rollen- und Sonderlager bis hin zu filigranen Reali Slim®-Dünnringlagern ist alles dabei. Auch in der Lineartechnik ist das Angebot nahezu lückenlos. Es reicht von Linearführungen über Trapezgewindetriebe bis hin zu Profilschienen- und Kreuzrollenführungen, Kugel- und Rollengewindetrieben und vielem mehr. Ein stetig wachsender Geschäftsbereich sind die "Value Added Products", die Produkte mit Mehrwert. Diese kundenspezifischen Komplettlösungen basieren auf dem gesamten Produktportfolio und verknüpfen das ganze Know-how des Unternehmens zu einbaufertigen Komplettpaketen.

Zu den Kunden des Eschweiler Antriebsspezialisten zählen Unternehmen aus so anspruchsvollen Branchen wie der Medizintechnik, der optischer Industrie, der Luftfahrt- und Automobilindustrie, dem Werkzeug- und Formenbau sowie deren Zulieferer.

http://www.rodriguez.de/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

RODRIGUEZ GmbH
Ernst-Abbe-Str. 20
52249 Eschweiler
Telefon: +49 (2403) 780-0
Telefax: +49 (2403) 780-60
http://www.rodriguez.de

Ansprechpartner:
Alina Stoef
KÖHLER+PARTNER GmbH
Telefon: +49 (4181) 92892-24
Fax: +49 (4188) 8013
E-Mail: ast@koehler-partner.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.