Lässt sich aus Toilettenpapier ein Skateboard fertigen?

Der Fantasie sind oftmals keine Grenzen gesetzt und sie ist die Grundlage für sämtliche Engineering Ideen. Wer z. B. leidenschaftlicher Skateboarder ist, der spielt auch mit dem Gedanken, sein ganz individuelles Board zu besitzen. Im Internet gibt es dazu eine Menge Anleitungen – eine der ungewöhnlichsten Methoden ist allerdings, sein Board aus Toilettenpapierrollen zu fertigen.

5 Rollen Toilettenpapier = 1 Skateboard

Anzeigen

Lauri Vuohensilta vom Hydraulic Press Channel zeigt in seiner YouTube Serie „Beyond The Press“, wie es geht: 5 Rollen Toilettenpapier bilden die Basis für das selbstgepresste Skateboard. Eine Rolle wird zunächst an einer Seite aufgesägt und nach und nach die verbliebenen Papierrollen herumgewickelt. Dazwischen kommt die Presse zum Einsatz. Fertig ist das Toilettenpapier Board. Leider zeigt Vouhensilta nicht, wie er die Rollen befestigt – am Ende des Videos wird aber ein tatsächliches Toilettenpapier-Skateboard präsentiert.

Und wie fährt es sich damit?

Wie praktikabel dieses Board ist, zeigt ein anderes YouTube Video: Der Channel Braille Skateboarding testet unter der Rubrik „You make it, we skate it“ wie gut selbstentwickelte Boards funktionieren. Der Spaß ist zunächst groß, aber wie ein herkömmliches Board funktioniert diese Variante leider nicht. Zu Beginn gelingt den Testern ein einziger Flip mit dem Skateboard, danach lässt sich dieser aber nicht mehr wiederholen. Das Problem ist vor allem die Form des Boards, da die Enden nicht nach oben gebogen sind, sondern nach unten und somit eine reibungslose Fahrt ausbremsen. Ein weiteres Manko: Das Board löst sich mit zunehmender Benutzung Schicht um Schicht in der Halle auf. Wahrscheinlich würde es einem Regenschauer auf der Halfpipe nicht lange standhalten. 

Für den Ernstfall – 3D CAD Modelle Downloadportal PARTcommunity

Das Skateboard aus Toilettenpapier ist ein witziger Gedanke und ein großer, aber leider kurzweiliger Spaß. Auf der CADENAS Tauschbörse PARTcloud.net können daher bereits konstruierte Skateboards heruntergeladen und ausgedruckt oder die eigenen Kreationen hochgeladen und anderen Mitgliedern zur Verfügung gestellt werden.

Und wer doch lieber sich sein eigenes Board konstruieren und länger etwas davon haben möchte, sollte das 3D CAD Modelle Downloadportal PARTcommunity von CADENAS besuchen und z. B. die widerstandsfähigen Kugellager xirodur von igus in seine Konstruktion einbeziehen.

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CADENAS GmbH
Berliner Allee 28 b+c
86153 Augsburg
Telefon: +49 (821) 258580-0
Telefax: +49 (821) 258580-999
http://www.cadenas.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.