Prognose: Commerzbank erwartet 2018 steigen Gold- und Silberpreise

Der Goldpreis sollte 2018 das dritte Jahr in Folge steigen, glauben die Analysten der Commerzbank. Ihrer Ansicht nach sollten niedrige oder negative Realzinsen sowie die anhaltende politische Unsicherheit in den USA und Europa den Preis für das gelbe Metall stützen.

Nach Ansicht der Bank, sollte Silber auf Grund der Industrienachfrage noch besser laufen als Gold, während der größte Gewinner des laufenden Jahres im Edelmetallsektor, Palladium, nicht weiter steigen dürfte. Der Rückenwind aus dem Automobilsektor dürfte nämlich abflauen, glauben die Experten.

Anzeigen

Die Commerzbanker sagen vorher, dass eine Unze Gold 2018 rund 1.325 USD pro Unze kosten wird, wobei der Durchschnittpreis in den ersten beiden Quartalen bei 1.300 und in letzten zwei Quartalen bei 1.350 USD pro Unze liegen soll. Für Silber erwartet man im kommenden Jahr einen Durchschnittspreis von 17,25 USD pro Unze.

Der Goldpreis am Spotmarkt liegt derzeit bei rund 1.250 USD pro Unze und damit für 2017 immer noch in der Gewinnzone, auch wenn die Hochs von September nun schon ein gutes Stück weg sind. Eine Unze Silber kostet derzeit etwa 15,80 USD.

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht:

Prognose: Commerzbank erwartet 2018 steigen Gold- und Silberpreise

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: http://www.goldinvest.de/newsletter
Folgen Sie uns auf Facebook: https://www.facebook.com/goldinvest.de
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Telefon: +49 (40) 44195195
Telefax: +49 (40) 44195194
http://www.goldinvest.de

Ansprechpartner:
Björn Junker
Telefon: +49 (171) 9965380
E-Mail: b.junker@goldinvest.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.