Plastech erwirbt Mehrheitsanteil der Kautex Maschinenbau Gruppe

Die Plastech Beteiligungs GmbH mit Sitz in Wien ist neuer Anteilseigner der Kautex Maschinenbau Gruppe. Das österreichische Unternehmen löst den bisherigen Investor, die capiton AG (Berlin) ab und wird mit 74,9 Prozent zum neuen Mehrheitsgesellschafter. capiton hatte im Januar 2013 Anteile an der Kautex Holding GmbH erworben. Das Kautex-Management-Team unter Leitung von Dr. Olaf Weiland und Andreas Lichtenauer ist auch weiter signifikant beteiligt.

Kautex Maschinenbau ist in den letzten zwölf Jahren überdurchschnittlich gewachsen. Im Vergleich zum Jahr 2006, in dem der Umsatz bei rund 60 Mio. EUR lag, erreichte das Unternehmen im Jahr 2017 einen Umsatz von über 140 Mio. EUR. Bei dieser erfreulichen Entwicklung wurde Kautex von Finanzinvestoren begleitet.

Anzeigen

Den jetzigen Mehrheitserwerb durch die Plastech versteht der vorsitzende Geschäftsführer Dr. Olaf Weiland als entscheidende Weichenstellung, um die langfristige Weiterentwicklung des Unternehmens an der Seite eines mittelständisch geprägten Hauptgesellschafters voranzutreiben. „Wir sind sehr froh, mit Plastech und den dahinter stehenden Unternehmern einen solchen Partner gefunden zu haben“, sagt Weiland. „Besonders erfreut uns dessen Fokussierung auf die Kunststofftechnik-Branche, auf profitables Wachstum durch Kundenorientierung, Innovation sowie Digitalisierung – und dies auf der Grundlage eines langfristigen unternehmerischen Ansatzes.“ Weiland begrüßt zudem die Übereinstimmung wichtiger Kompetenzen. „Die Herausforderungen unserer Kunden zu meistern, ist eine unserer Kernkompetenzen. Zu dieser wichtigen Kernkompetenz bekennt sich auch unser neuer Mehrheitsgesellschafter.“

Der capiton AG als bisherigem Hauptgesellschafter ist man bei Kautex Maschinenbau für die uneingeschränkte Förderung während der letzten fünf Jahre sehr dankbar. Denn sie ermöglichte dem führenden Hersteller von Extrusionsblasformmaschinen, die langfristige Stärkung des Kundendienstes und des Verpackungsgeschäftes voranzutreiben. Zudem konnte das Unternehmen in seine Belegschaft und in eine moderne Maschinenproduktion investieren.

Plastech ist eine unabhängige Industrie-Holding, die sich an mittelständischen Unternehmen in der Kunststoffbranche beteiligt. Die Persönlichkeiten hinter Plastech verfügen über langjährige Erfahrung in der Kunststoffbranche, und als langfristige Eigentümerin unterstützt Plastech aktiv die strategische Entwicklung ihrer Beteiligungsunternehmen.

Das Closing der Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden und soll spätestens im März 2018 erfolgen.

Über die Kautex Maschinenbau GmbH

Acht Dekaden, geprägt durch Innovationskraft und Leistungen für seine Kunden, machen Kautex Maschinenbau heute zu dem weltweit führenden Anbieter in der Extrusionsblasformtechnik. Zu den internationalen Kunden gehören Automobilkonzerne und Zulieferbetriebe sowie Unternehmen aus der Verpackungsindustrie. Sie alle setzen auf das Know-how einer Marke, die für Qualität und Zuverlässigkeit steht. Mit 530 Mitarbeitern in Deutschland und weiteren 170 Mitarbeitern weltweit erwirtschaftete das Unternehmen in 2017 einen Jahresumsatz von mehr als 140 Millionen Euro. Neben dem Hauptsitz in Bonn, einem Kundenzentrum in Berlin und regionalen Niederlassungen in USA, Russland, China, Italien, Indien und Mexiko unterhält Kautex Maschinenbau ein dichtes globales Netz von Service- und Vertriebsstützpunkten.

Mehr Informationen zum Unternehmen und den Produkten erhalten Sie unter:
www.kautex-group.com
www.plastech.at

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kautex Maschinenbau GmbH
Kautexstr. 54
53229 Bonn
Telefon: +49 (0) 228 489 0
Telefax: +49 (0) 228 489 414
http://www.kautex-group.com

Ansprechpartner:
Christian Kirchbaumer
Ansprechpartner Marketing
Telefon: +49 (228) 489370
E-Mail: info@kautex-group.com
Dr. Michael Thielen
PR-Berater
Telefon: +49 (0) 2161 664864
Fax: +49 (2161) 631045
E-Mail: mt@polymediaconsult.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.