Mobiler Nadelpräger – Ideal zur Beschriftung von Flanschen und großen Bauteilen

In der Vergangenheit wurden Bauteile mit Handschlagzahlen, und damit mit einer erhöhten Verletzungsgefahr für die Mitarbeiter, markiert. Heutzutage setzen viele Zulieferer der Öl- und Gasindustrie auf die Markierung mit dem mobilen, akkubetriebenen Handmarkiersystem FlyMarker®. Dies spart Zeit und Kraft der Mitarbeiter und erhöht die Arbeitssicherheit.

Die große Belastung der Mitarbeiter, die täglich mehrere Stunden Schlagzahlen mit einem Hammer (Fäustel) von bis zu 3 kg in die Bauteile schlagen mussten, schlug sich in steigenden, krankheitsbedingten Ausfällen nieder. Neben Verletzungen durch den Hammer selbst gab es vermehrt auch Meldungen von Sehnenscheidenentzündungen oder auch Karpaltunnelsyndromen. Eine Alternative zur herkömmlichen Beschriftungstechnik musste gesucht werden und wurde mit dem Handmarkierer FlyMarker® auch gefunden.

Anzeigen

Die Arbeit mit dem mobilen Nadelpräger FlyMarker® erleichtert die Kennzeichnung der Bauteile enorm. Der mobile Handmarkierer kann direkt zu großen und unbeweglichen Teilen gebracht werden und bringt die Markierung quasi per Knopfdruck auf die Bauteile in den verschiedensten Größen auf.  

Neben der nahezu auf null reduzierten Verletzungsgefahr und der Kraftersparnis der Mitarbeiter ist auch die Zeitersparnis nicht zu unterschätzen. Anwender berichteten von einer Reduzierung der Markierzeit auf ein Viertel des bisherigen Markieraufwands.

Ebenso wurde MARKATOR® von ausländischen Kunden berichtet, dass sich Krankenkassen oder gar Versicherungen an den Anschaffungskosten des mobilen Nadelprägers beteiligt haben. Versicherungen beispielsweise standen jährlichen Kosten im fünfstelligen Bereich durch Arzt- und Krankenkosten gegenüber.  

Das akkubetriebene Handmarkiersystem FlyMarker® ermöglicht eine flexible, automatisierte Dateneingabe und wirtschaftliche, schnelle Markierungen. Beim Markieren von mehreren Zeilen, unterschiedlichen Schrifthöhen und sich ändernden Informationen kann eine enorme Zeitersparnis erzielt werden. Auf dem Gerät können mehrere hundert Logos und Markierdateien abgespeichert werden.

Die zu markierenden Zeichenfolgen oder Logos können einfach programmiert, in einer Datei gespeichert oder über eine elektronische Schnittstelle (USB, Ethernet) eingelesen werden. Ebenso können Platzhalter, wie zum Beispiel eine Autonummerierung, eingefügt werden.

Die Markierung selbst zeichnet sich durch ein gleichbleibend gutes Markierergebnis und gleichmäßige Markiertiefen aus. Durch die Vorschaufunktion der Software können Fehlmarkierungen vermieden werden.

Ersetzen Sie noch heute Ihre Schlagzahlen und kontaktieren Sie uns per Email an sales@markator.de oder online unter www.flymarker.de.

Über die MARKATOR Manfred Borries GmbH
Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MARKATOR Manfred Borries GmbH
Bunsenstraße 15
71642 Ludwigsburg
Telefon: +49 (7144) 8575-0
Telefax: +49 (7144) 8575-600
https://www.markator.de/

Ansprechpartner:
Uschi Henssler
Marketing
Telefon: +49 (7144) 8575-16
Fax: +49 (7144) 8575-616
E-Mail: uschi.henssler@markator.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.