Rainer Große-Kracht zum neuen Vorsitzenden von ASERCOM gewählt

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Verbands der europäischen Hersteller von Komponenten für Kälte- und Klimatechnik (ASERCOM) am zwölften Januar wurde Rainer Große-Kracht zum neuen Vorsitzenden gewählt. Der studierte Maschinenbauingenieur arbeitet seit mehr als zwei Jahrzehnten in der Kälte- und Klimatechnikbranche und vertritt als Chief Technology Officer sowie Mitglied der Geschäftsführung das Sindelfinger Traditionsunternehmen BITZER seit sechs Jahren im Branchenverband ASERCOM. Große-Kracht folgt bei ASERCOM auf Stephane Nassau von Danfoss.

„Ich freue mich und fühle mich geehrt, dass mir der Verband sein Vertrauen ausspricht, die Kälte- und Klimatechnikbranche als Vorsitzender von ASERCOM in einer Zeit der tiefgreifenden Veränderungen, mit denen wir aktuell konfrontiert sind, zu führen“, sagt Rainer Große-Kracht, Chief Technology Officer von BITZER. „Die gesetzlichen Vorschriften für den Klimaschutz sind gegenwärtig in einem extremen Wandel, das stellt uns alle vor große Herausforderungen. Allein 2018 müssen wir das CO2-Äquivalent der in Europa verwendeten Kältemittel um 44 Prozent gegenüber 2015 bei einem gleichzeitig höheren Minimumeffizienzstandard reduzieren. Eine große Aufgabe für die Mitgliedsunternehmen, aber eine noch größere Aufgabe für die gesamte Branche. Gerade die kleinen OEMs und Installateure sind vielfach mit dem Regelwerk überfordert. Hier wollen wir mit lokalen Verbänden mehr kommunizieren und unsere Empfehlungen und Guidelines weiter verbessern und verständlicher darlegen. Dafür ist ASERCOM genau die richtige Plattform.“

Anzeigen

Die BITZER Firmengruppe ist der weltgrößte unabhängige Hersteller von Kältemittelverdichtern. Mit Vertriebsgesellschaften und Produktionsstätten für Hubkolben-, Schrauben- und Scrollverdichter sowie Druckbehälter und Wärmeübertrager ist BITZER global vertreten. Im Jahr 2016 erwirtschafteten 3.400 Mitarbeiter einen Umsatz von 680 Millionen Euro.

Bildübersicht
Die Bildmotive dürfen nur zu redaktionellen Zwecken genutzt werden. Die Verwendung ist honorarfrei bei Quellenangabe „Foto: BITZER“ und Übersendung eines kostenlosen Belegexemplars. Grafische Veränderungen – außer zum Freistellen des Hauptmotivs – sind nicht gestattet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BITZER Kühlmaschinenbau GmbH
Eschenbrünnlestr. 15
71065 Sindelfingen
Telefon: +49 (7031) 932-0
Telefax: +49 (7031) 932-147
http://www.bitzer.de

Ansprechpartner:
Patrick Koops
Head of Public Relations
Telefon: +49 (7031) 932-4327
Fax: +49 (7031) 932543-70
E-Mail: patrick.koops@bitzer.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.