Automatisierung in der Wolke

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert Eplan einen Vorgeschmack: Mit Eplan Cogineer Advanced bietet der Lösungsanbieter künftig Automatisierungssoftware als „Software as a Service“ (Saas) an. Die beiden Funktionsbereiche Designer und Project Builder werden damit als rein cloudbasierte, separate Lizenzen nutzbar sein. Für Datensicherheit ist gesorgt: Die Nutzungsrechte für den Designer, in dem Regelwerke und Makros für die automatisierte Schaltplanerstellung definiert werden, können über eine neue Rechteverwaltungsfunktion klar definiert werden. 

Monheim/Hannover, 23. April 2018 – Auf der diesjährigen Hannover Messe stellt Eplan in einer Sneak-Preview die nächste Ausbaustufe seiner Automatisierungssoftware vor. Eplan Cogineer Advanced verfügt neben erweiterter Funktionalität im Bereich Schnittstellen und Instanzierung über die separate Lizenzierung der beiden Funktionsbereiche Designer und Project Builder. Im Designer erstellte Modelle können somit auch nur von dem Nutzerkreis im Designer editiert werden, der über eine neue Rechteverwaltung Zugriff darauf bekommt. Damit ist ein wesentlicher Aspekt in Bezug auf Datensicherheit erfüllt. Interessant ist auch das neue Geschäftsmodell: Die Software wird mit der Version 2.8, die voraussichtlich im Spätsommer verfügbar ist, kompett cloudbasiert als „Software as a Service“ nutzbar sein.

Anzeigen

XML-Schnittstelle für Prozessintegration

Eplan Cogineer Advanced verfügt über eine Import-Schnittstelle, die auf dem XML-Format basiert. Darüber lassen sich komplette Konfigurationen inklusive ihrer Wertesätze einlesen. Der Vorteil für Anwender liegt auf der Hand: Schnell lässt sich die Software in Prozesse integrieren und bereits vorhandene Daten für die automatisierte Schaltplanerstellung können weiter genutzt werden. In der Praxis bedeutet dies eine zusätzliche Zeitersparnis und gesicherte Qualität durch Vermeidung doppelter Datenhaltung und –eingabe.

Dynamische Konfiguration

Eine weitere neue Funktion in Eplan Cogineer Advanced ist die Möglichkeit zur Instanzierung von Typical-Elementen. Der Anwender kann während eines Konfigurationsprozesses dynamisch auswählen, welche Teilfunktionen oder Teilschaltungen er in Strukturkennzeichen eines Projekts verwenden möchte. Auch die Mehrfachnutzung von Teil- wie auch Komplettfunktionen wird unterstützt. Die Instanzierung dieser Typical-Elemente kann auch direkt durch den Import einer vorgelagert erstellten XML-Datei gesteuert werden. Der große Vorteil der Instanzierung von Typical-Elementen: Nicht für jede Variante und Struktur eines Zielprojekts muss eine eigene 100%-Konfiguration erstellt werden. Gerade im Anlagenbau, wo häufig keine Dokumentenstruktur eines Projekts der anderen gleicht, ist das ein enormer Vorteil. Anlagenbauer und Systemintegratoren sparen viel Zeit ein, wenn sie Teile einer Konfiguration wiederverwenden können.

Das System denkt mit

Die Eingabe von logischen Abhängigkeiten und Formeln wird in allen Versionen von Eplan Cogineer erheblich erleichtert. Ein neuer Formelassistent sorgt künftig dafür, dass logische Bedingungen und Formeln – also das gesamte Beziehungswissen einer Funktion oder Funktionsgruppe – noch einfacher und vor allen Dingen fehlerfrei eingegeben werden kann. In Abhängigkeit des Typs einer Konfigurationsvariablen werden immer nur die für den jeweiligen Typ zugelassenen Operanden angeboten. Zugleich schlägt der Formelassistent sämtliche zur Verfügung stehenden Variablennamen „live“ während der Eingabe vor. Tippfehler bei der Eingabe sind damit ausgeschlossen – das sichert eine gleichbleibend hohe Qualität der Projektierung.

Mehr Infos unter: www.eplancogineer.de

Über die EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG

Als einer der führenden Anbieter weltweit entwickelt EPLAN Software & Service CAx-, Konfigurations- sowie Mechatronik-Lösungen und berät Unternehmen in der Optimierung ihrer Engineering-Prozesse. Sowohl standardisierte als auch individuelle Schnittstellen zu ERP- und PLM/PDM-Systemen sichern Datendurchgängigkeit in Produktentstehung, Auftragsbearbeitung und Fertigung. Konsequente Kundenorientierung, globaler Support und innovative Entwicklungs- und Schnittstellenkompetenz sind Erfolgsfaktoren im Engineering. Als Global Player unterstützt EPLAN weltweit über 51.000 Kunden mit mehr als 145.000 Installationen durch erstklassige Produktqualität und höchstmögliche Effizienzsteigerungen.

EPLAN wurde 1984 gegründet und ist Teil der Friedhelm Loh Group. Das Familienunternehmen ist mit 18 Produktionsstätten und 80 internationalen Tochtergesellschaften weltweit präsent. Die inhabergeführte Friedhelm Loh Group beschäftigt über 11.500 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2017 einen Umsatz von rund 2,5 Milliarden Euro. Zum zehnten Mal in Folge wurde die Unternehmensgruppe 2018 als Top-Arbeitgeber Deutschland ausgezeichnet. In einer bundesweiten Studie stellten die Zeitschrift Focus Money und die Stiftung Deutschland Test fest, dass die Friedhelm Loh Group 2018 bereits zum dritten Mal zu den besten Ausbildungsbetrieben gehört.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG
An der alten Ziegelei 2
40789 Monheim
Telefon: +49 (2173) 3964-0
Telefax: +49 (2173) 3964-25
http://www.eplan.de

Ansprechpartner:
Birgit Hagelschuer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (2173) 3964-180
Fax: +49 (2173) 3964-163
E-Mail: hagelschuer.b@eplan.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.