3D-Layouts schnell erstellen und Kunden beeindrucken

Maschinenaufstellungen oder Fabrikplanungen bieten besonders in Form von dreidimensionalen Modellen sowohl in der Presales- als auch in der Projektabwicklungsphase enorme Vorteile gegenüber reinen 2D Darstellungen. Neben der besseren Planungsqualität durch Kollisionskontrollen oder detaillierte Stücklisten, beeindrucken sie die Kunden und sorgen für ein besseres Verständnis der Planungsergebnisse.

Die 2D-Sicht des Kunden
Fabrikplanungen, Aufstellpläne oder komplexe Layouts werden dem Kunden bei Präsentationen immer noch zu oft in Form eines 2D-Ausdruckes vorgelegt. Dies sollte man einmal aus der Sicht des Kunden betrachten, der oft kein Ingenieur oder Konstrukteur ist. Häufig sind viele Details, die sich in der Planung verbergen, nur mit tiefer Fachkenntnis verständlich. Die Konsequenz ist, dass Vieles erklärt werden muss, da der Kunde mit den 2D-Ansichten oder Symbolen nicht vertraut ist.

Anzeigen

Unsere gewohnte 3D-Sicht
Der Mensch sieht dreidimensional, daher ist der Bedarf an einer 3D-Planung einfach vorhanden, obwohl dieser nicht immer direkt geäußert wird. Ein Kundengespräch gestaltet sich viel produktiver, wenn 3D-Planungsdaten vorliegen. Unstimmigkeiten werden von fachkundigen und von fachfremden Gesprächspartnern frühzeitig erkannt. Fallen die Fehler erst zu einem späteren Planungszeitpunkt auf, so wie es bei einer reinen 2D-Planung oft der Fall ist, steigen die Kosten der Anpassung exponentiell. Besonders teuer wird es, wenn die Fehler erst auf der Baustelle bemerkt werden.

Das bleibt dem Kunden in Erinnerung
Der erste Eindruck zählt und genau von diesem Augenblick an bewertet der Kunde die Planung. Natürlich sind auch die 2D-, genauso wie 3D-Layouts wohl durchdacht und professionell geplant. Bei mehreren Angeboten jedoch, die sich der Kunde einholt, vergleicht er die Konkurrenten auf Basis mehrerer Faktoren miteinander. Hier hilft es, dem Kunden seine Anlage direkt in 3D vorzuführen und ihn am besten mit einem Rundgang durch die Anlage zu beeindrucken. Noch interessanter wird es, wenn er seine neue Fabrik oder Produktionslinie in der virtuellen Realität begehen kann. So wird die Präsentation beeindrucken und auf jeden Fall in Erinnerung bleiben.

Die Sorgen um den ROI
Natürlich ist die Einführung einer neuen 3D-Lösung mit Kosten verbunden, denn Software muss angeschafft und Personal geschult werden. Zudem benötigt der Vorgesetzte eine gute Argumentation und eine Aussage darüber, wie man diese Kosten rechtfertigt. Der Return on Investment (ROI) muss ermittelt werden. Die folgenden Faktoren sollten bei der Ermittlung des ROI mit betrachtet werden, da diese sich durch die Einführung einer 3D-Software wesentlich verbessern.

1. Planungsqualität
Durch detaillierte Stücklisten, Konsistenzprüfungen und eine umfassende Kollisionsprüfung bietet die 3D-Layoutplanung unschätzbare Vorteile. Zeit für Korrekturen – vor allem für die, die erst auf der Baustelle vorgenommen werden müssten – wird eingespart. Dadurch spart man sich die Zeit für Korrekturen. Vor allem für die, die erst auf der Baustelle vorgenommen werden.

2. Planungszeit
Der Aufbau eines Komponenten- oder Maschinenkataloges hilft die Planungszeit für ein einzelnes Projekt stark zu reduzieren. Funktionen wie beispielsweise das Auto-Routing helfen zusätzlich dabei die Planung noch schneller vorzunehmen. Am Ende werden alle notwendigen 2D-Daten mit den dazugehörigen Schnittzeichnungen einfach automatisch abgeleitet. Dies bedeutet ein enormes Einsparungspotenzial, das in die Kalkulation mit einfließen sollte und Ihnen mehr Zeit für neue Projekte verschafft.

3. Mehr Projekte für sich entscheiden
Eine Präsentation der Layouts oder Aufstellpläne in 3D überzeugt den Kunden viel schneller und führt nebenbei dazu, dass man Projekte immer öfter für sich entscheiden kann. In manchen Branchen kann bereits ein zusätzlich gewonnenes Projekt die Kosten für die Anschaffung einer 3D-Lösung absolut rechtfertigen.

4. Besseres Kundenfeedback, weniger Anpassungen
Moderne 3D-Planungslösungen bieten eine kompakte Export-Möglichkeit, womit man die 3D-Planungsdaten einfach per E-Mail an den Kunden weiterreichen kann. Er kann die Daten dann zum Beispiel mit einem kostenlosen 3D-Viewer betrachten und Ihnen ein noch besseres Feedback zukommen lassen. Das spart viele unnötige Meetings und verschafft mehr Zeit für weitere Projekte.

5. Bessere Außendarstellung
Nicht nur in der Planung und direkter Kundenkommunikation werden Kosten eingespart. Man kann nun das Marketing mit tollen Screenshots und Videos versorgen, die auf der firmeneigenen Webseite präsentiert werden können. Hier kann man Kosten sparen, die eventuell vorher für gerenderte Bilder oder Videos ausgegeben werden mussten. Zusätzlich steigt die Anzahl der Anfragen, da potenzielle Kunden von der Qualität Ihrer Planung bereits auf der Website überzeugt werden.

Jetzt starten, denn Zeit ist kostbar
Die Zeit der eigenen Mitarbeiter ist kostbar. Besonders wenn die Zeit drängt und es gilt, viele Projekte gleichzeitig fertigzustellen. Genauso gilt es hier den entscheidenden Schritt zu gehen und zu hinterfragen, warum die Mitarbeiter zu wenig Zeit haben. Möglicherweise liegt es daran, dass sie mit der aktuellen Lösung viele Arbeitsschritte doppelt ausführen müssen? Nehmen sie auch manuelle Arbeiten vor, die automatisiert werden können, wie beispielsweise die Stücklistenerstellung? Bei näherer Betrachtung können Mitarbeiter mit einer geringen Investition von einigen Tagen in die Lage versetzt werden, noch mehr Aufträge in kürzerer Zeit abzuarbeiten und das mit einer höheren Qualität.

Den Einstieg leicht gemacht
Ist die Frage um die Notwendigkeit einer 3D-Lösung erst geklärt, geht es um die richtigen Schritte zur Einführung einer neuen Software. MPDS4 von CAD Schroer ist eine 3D-Planungslösung, die eine umfangreiche Funktionspalette für die Bereiche Gebäude-, Layout- und Aufstellplanung bietet. Einen ersten Eindruck über die Software kann man sich im Rahmen eines individuellen Webcasts einholen, in dem alle Fragen bezüglich Funktionen und Kosten beantwortet werden.

Eigene Projekte sofort testen
Der nächste Schritt sollte einen umfangreichen Test der Software beinhalten. Im Test werden die maßgeblichen Anforderungen live am System überprüft. MPDS4 kann direkt von der Webseite von CAD Schroer heruntergeladen und 30 Tage kostenlos getestet werden. Für einen schnellen Einstieg stehen Video-Tutorials und eine umfassende Dokumentation zur Verfügung. Unternehmen bekommen während des Tests kostenlose Online-Unterstützung und können die ersten Schritte mit ihren eigenen Planungsdaten ausführen. Kunden lassen sich gerne beeindrucken. Am besten ist es, ihnen die Anlage direkt in 3D vorzuführen und sie anschließend mit einem virtuellen Durchgang durch die Anlage zu beeindrucken.

>> 5 Dinge, die sich mit einer 3D-Layoutsoftware verbessern

>> MPDS4 Testversion und Testunterstützung

Über die CAD Schroer GmbH

CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Engineering-Lösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.

Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in 39 Ländern vertrauen auf MEDUSA®, MPDS™, STHENO/PRO®, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen. Darüber hinaus werden Kunden durch Serviceleistungen wie Consulting, Schulung, Wartung und technischen Support bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt. Dies und eine individuelle Kundenpflege sorgen für höhere Wettbewerbsfähigkeit, geringere Kosten und für bessere Qualität.

CAD Schroer ist zusätzlich ein autorisierter PTC-Partner in den Bereichen Entwicklung, Schulung, Service und Vertrieb. Durch seine kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter bietet der Software-Entwickler einen hohen Mehrwert für die komplette Bandbreite an Lösungen und Dienstleistungen im PTC-Produktumfeld.

Kontakt

CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Straße 11
47447 Moers

Website: www.cad-schroer.de
Email: marketing@cad-schroer.de

Telefon:
Deutschland: +49 2841 9184 0
Schweiz: +41 44 802 89 80
England: +44 1223 460 408
Frankreich: +33 141 94 51 40
Italien: +39 02 49798666
USA: +1 866-SCHROER (866-724-7637)

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Str. 11
47447 Moers
Telefon: +49 (2841) 9184-0
Telefax: +49 (2841) 9184-44
http://www.cad-schroer.de

Ansprechpartner:
Pressekontakt
Telefon: +49 (2841) 9184-0
E-Mail: marketing@cad-schroer.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.