Anpfiff zum #aufwärtsspiel: Dennis Aogo, thyssenkrupp und die Instagram-Community unterstützen soziale Projekte – mit kreativen Aufzug-Selfies

  • Bis zum 9. Mai: Instagram-Selfie-Challenge mit Fußballprofi Dennis Aogo
  • Pro eingereichtem Beitrag spendet das Unternehmen einen Euro an die Initiative „Common Goal“
  • Teilnehmer können ein Treffen mit Dennis Aogo auf dem thyssenkrupp-Testturm in Rottweil gewinnen

Wer den Instagram Stories von Dennis Aogo folgt, ist mittendrin in seinem Leben – der Fußball-Profi des VfB Stuttgart liebt es, die Fans an seinem sportlichen und privaten Alltag teilhaben zu lassen. Besonders viele Fotos schießt Dennis Aogo im Aufzug seines Apartments. In lässigen Posen und wechselnden Outfits zeigt er sich seinen über 76.000 Followern jeden Tag im meistgenutzten und sichersten Transportmittel der Welt – meist in Form des weltbekannten „Selfies“.

Anzeigen

Das fiel auch thyssenkrupp als einem der weltweit führenden Hersteller von Aufzuglösungen auf. Durch die lockere Ansprache des thyssenkrupp Social Media Teams nahm der Konzern via Instagram kurzerhand Kontakt zum Profi auf. Der zeigte sich direkt aufgeschlossen für ein gemeinsames Projekt, bei dem Dennis Aogo und thyssenkrupp ihren Instagram-Followern die entscheidende Frage stellen: Bist du ein besserer Aufzug-Influencer als Dennis Aogo?

Instagram-Community vs. Dennis Aogo – wer gewinnt das #aufwärtsspiel?

„Dennis Aogo ist ein sympathischer, charakterstarker und bodenständiger Star, der im Laufe seiner Karriere sowohl Höhen als auch Tiefen erlebt hat – von der Nominierung zur Nationalmannschaft 2010 bis zu seinem Kreuzbandriss 2013“, sagt Jasmin Fischer, Leiterin Media Relations bei thyssenkrupp Elevator. „Durch seine Vorliebe für Aufzug-Selfies, ein echter Trend auf Instagram, kam uns schnell die Idee, ihn als ersten Aufzug-Influencer der Welt zu etablieren – natürlich mit einem Augenzwinkern.“

Die Idee: Im Rahmen des Selfie-Contests rufen der Fußballspieler und das Technologie-Unternehmen die Instagram-Community bis einschließlich 9. Mai 2018 gemeinsam dazu auf, kreative Aufzug-Selfies mit dem Hashtag #aufwärtsspiel einzureichen – und fragen:  Bist du ein besserer Aufzug-Influencer als Dennis Aogo?           

Die drei Teilnehmer, deren Beiträge Dennis Aogo persönlich am überzeugendsten findet, gewinnen ein gemeinsames Meet-and-Greet mit dem Star. Und das nicht irgendwo, sondern auf dem thyssenkrupp-Aufzugstesttum im schwäbischen Rottweil, inklusive einer Führung durch die Welt des MULTI, dem ersten seillosen und seitwärts fahrenden Aufzug der Welt. Zusätzlich spendieren Dennis Aogo und thyssenkrupp den Gewinnern jeweils ein komplettes Set der exklusiven thyssenkrupp-adidas-Kollektion sowie ein vom Abwehrspieler persönlich signiertes Trikot. Heute lieferte der Fußballer die Vorlage: Ausgerüstet mit der offiziellen thyssenkrupp-adidas-Kollektion veröffentlichte Dennis Aogo das erste #aufwärtsspiel-Selfie auf Instagram. Ebenso zeigte thyssenkrupp das Motiv auf seiner Seite im sozialen Foto-Netzwerk.

Jedes Aufzug-Selfie unterstützt soziale Projekte von „Common Goal“

Den Spaß verbinden Dennis Aogo und thyssenkrupp mit der guten Sache: Für jeden eingegangen Foto-Beitrag des Contests spendet der Aufzughersteller einen Euro (gilt bis maximal 20.000 Einsendungen) an die Initiative „Common Goal“, die Dennis Aogo als Mitglied mit zwei Prozent seines Gehalts unterstützt, um karikative Projekte im Bereich Fußball und Sport zu fördern. Sein Engagement ist für den 31-Jährigen eine Frage der sozialen Fairness. „Als Profi-Fußballer dürfen wir ein sehr privilegiertes Leben führen. Ich finde, dass dabei aber niemand vergessen sollte, wo man herkommt – und dass es sehr vielen Menschen da draußen eben nicht so gut geht. Dabei denke ich insbesondere an Kinder und Jugendliche.“

Für Jasmin Fischer ergänzt das Projekt das gesellschaftliche Engagement von thyssenkrupp auf ideale Weise: „Wir unterstützen weltweit soziale Projekte im Bereich Sport. Deswegen freuen wir uns sehr über das gemeinsame Projekt mit Dennis Aogo als Aufzug-Influencer.“ So gewinnen beim #aufwärtsspiel alle Seiten.

„Ich bin unglaublich gespannt, wie kreativ unsere Follower sind“, sagt Dennis Aogo. „Ich freue mich sehr darauf, die kreativsten von ihnen am 17. Mai im Testturm in Rottweil persönlich zu treffen, zu erfahren, was sie dazu bewegt hat, mitzumachen und zusammen einen wunderbaren Tag zu erleben.“

Zur Anmeldung von Pressevertretern für die Teilnahme am Meet&Greet-Termin mit Dennis Aogo am 17. Mai 2018 wenden Sie sich bitte an Jasmin Fischer (press.elevator@thyssenkrupp.com).

Weitere Infos zur Aktion gibt es unter www.thyssenkrupp.com/….

Aktuelles Bildmaterial steht hier zum Download zur Verfügung (Quelle: thyssenkrupp):

Auftakt: Das offizielle Aufzugsselfie von Dennis Aogo
Making-Of: So entstand das Aufzugsselfie am thyssenkrupp-Testturm in Rottweil
Außenansichten: Eindrücke des thyssenkrupp-Testturms
Innenansichten: Der weltweit erste seillose Aufzug, MULTI, im Testturm

Aktuelles Videomaterial steht hier zum Download zur Verfügung (Quelle: thyssenkrupp):

Video-Aufruf zum Selfie-Contest
Video: Making-Of-Fotosession mit Dennis Aogo
Video: Der thyssenkrupp-Testturm im Zeitraffer
Video: Das seillose MULTI-Aufzugssystem im Testturm – und in unserer Planung

Über die thyssenkrupp Elevator AG

thyssenkrupp Elevator
thyssenkrupp Elevator umfasst die weltweiten Konzernaktivitäten im Geschäftsfeld Personenbeförderungsanlagen. Mit einem Umsatz von 7,7 Mrd. € im Geschäftsjahr 2016/2017 und Kunden in 150 Ländern hat sich thyssenkrupp Elevator seit seinem Markteintritt vor 40 Jahren als eines der führenden Aufzugsunternehmen der Welt etabliert. Das Unternehmen mit mehr als 50.000 qualifizierten Mitarbeitern bietet intelligente und energieeffiziente Produkte, entwickelt für die individuellen Anforderungen der Kunden. Innovative Lösungen ermöglichen die Entwicklung von intelligenten Städten. Das Portfolio umfasst Personen- und Lastenaufzüge, Fahrtreppen und Fahrsteige, Fluggastbrücken, Treppen- und Plattformlifte sowie maßgeschneiderte Servicelösungen für das gesamte Produktangebot. Über 1.000 Standorte rund um den Globus bilden ein dichtes Vertriebs- und Servicenetz und sichern somit eine optimale Nähe zum Kunden.

thyssenkrupp
thyssenkrupp ist ein diversifizierter Industriekonzern mit einem wachsenden Anteil an Industriegüter- und Dienstleistungsgeschäften und traditionell hoher Werkstoffkompetenz. Über 158.000 Mitarbeiter arbeiten in 79 Ländern mit Leidenschaft und Technologie-Know-how an hochwertigen Produkten sowie intelligenten industriellen Verfahren und Dienstleistungen für nachhaltigen Fortschritt. Ihre Qualifikation und ihr Engagement sind die Basis für unseren Erfolg. thyssenkrupp erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2016/2017 einen Umsatz von 41,5 Mrd. €.

Gemeinsam mit unseren Kunden entwickeln wir wettbewerbsfähige Lösungen für aktuelle und künftige Herausforderungen in ihren jeweiligen Industrien. Mit unserer Ingenieurkompetenz ermöglichen wir unseren Kunden, Vorteile im weltweiten Wettbewerb zu erzielen sowie innovative Produkte wirtschaftlich und ressourcenschonend herzustellen. Unsere Technologien und Innovationen sind der Schlüssel, um die vielfältigen Kunden- und Marktbedürfnisse weltweit zu erfüllen, auf den Zukunftsmärkten zu wachsen sowie hohe und stabile Ergebnis-, Cash- und Wertbeiträge zu erwirtschaften.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

thyssenkrupp Elevator AG
ThyssenKrupp Allee 1
45143 Essen
Telefon: +49 (201) 844563054
Telefax: +49 (201) 8456563054
http://www.thyssenkrupp-elevator.com

Ansprechpartner:
Dr. Jasmin Fischer
Head of Media Relations
Telefon: +49 (201) 844-563054
E-Mail: jasmin.fischer@thyssenkrupp.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.