Metallstaub direkt am Entstehungsort abgesaugt

Die Drebelow & Jahn GmbH in Wurster Nordseeküste, südlich von Cuxhaven direkt an der Wesermündung, fertigt aus Stahl- und Aluminiumblöcken komplexe hydraulische Steuerungen. Da der Block die Verbindung zwischen den einzelnen Ventilen der Steuerung herstellt, ist sein Innenleben komplex: Zahlreiche Verbindungen und Gewinde durchlöchern das Material förmlich und bilden ein sehr kompaktes, leckagefreies und gut zugängliches Steueraggregat.

Als Spezialist für Kleinserien und anspruchsvolle Aufgaben fertigt Drebelow & Jahn Hydrauliksteuerungen, die weltweit unter anderem in Windkraftanlagen, Containerkranen, Bergbaumaschinen, Rettungsfahrzeugen und Anlagen der Umformtechnik im Einsatz sind. Dabei werden Blöcke mit Gewichten bis 700 kg bearbeitet.

Anzeigen

In der Produktion des 1968 gegründeten Unternehmens sind unterschiedlichste Metallbearbeitungsanlagen zum Beispiel zum Fräsen, Bohren, Entgraten, Schleifen und Polieren im Einsatz. Hinzu kommen sechs CNC-Bearbeitungszentren, die den Hauptteil der mechanischen Bearbeitung erledigen und mit Genauigkeiten bis zu einem Hundertstel Millimeter arbeiten. Zu den aktuelleren Neuanschaffungen gehören eine vollautomatische Schleifmaschine und ein Ruwac-Entstauber aus der DS 6-Serie (Bild 1).

Bei der Bearbeitung der Blöcke (Bild 2) fallen neben Spänen auch feine Stäube an, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes abgesaugt werden müssen. Und sobald Aluminiumblöcke bearbeitet werden, sind auch die Anforderungen des Explosionsschutzes zu beachten.

Der Entstauber aus der DS6-Serie von Ruwac, den Drebelow & Jahn für diese Aufgabe angeschafft hat, wurde für derartige Anforderungen entwickelt. Die kompakte Anlage in staubexplosionsgeschützter Ausführung (Zone 22) ist mit großdimensionierten Patronenfiltern der Staubklasse M ausgestattet, die eine lange Filterstandzeit gewährleisten.

In der Fertigung von Drebelow & Jahn ist der Entstauber an eine Fräsanlage angeschlossen, die das „Finish“ der Blöcke übernimmt und neben Spänen hochfeinen Metallstaub erzeugt. Dieser Staub wird direkt an der Entstehungsstelle von einem 160 mm-Absaugrohr aufgenommen.

Der Unterdruck, mit dem der DS 64000 M arbeitet, ist mit 26 mbar in Relation zum Umgebungsdruck bewusst niedrig gehalten, damit feine Partikel zuverlässig aufgesaugt werden und sich an den Patronenfiltern sammeln. Die pneumatische Abreinigung im Gegenstrom führt dazu, dass die vom Filter zurückgehaltenen Schwebstäube in den Sammelbehälter gelangen, der einfach entleert werden kann.

Mit der Leistung und Bedienfreundlichkeit des Entstaubers sind die Anwender vollständig zufrieden. Aage Drebelow, in zweiter Generation Inhaber des Unternehmens: „Die Anlage läuft problemlos, benötigt nur ein Mindestmaß an Aufmerksamkeit und wir halten alle einschlägigen Grenzwerte und Anforderungen ein.“ Benjamin Cordes, der die Fräsmaschine bedient, merkt an, dass der Ruwac-Entstauber auch subjektiv deutlich Verbesserungen für das Arbeitsumfeld bringt: „Bei Gegenlicht sieht man deutlich, dass weniger Staubteilchen in der Luft sind.“

Bei Drebelow & Jahn ist der DS 6 mit integriertem Vorabscheider, Patronenfiltern und pneumatischer Abreinigung ausgestattet. Da der Entstauber modular aufgebaut ist, kann er alternativ u.a. auch mit Taschenfiltern, manueller oder elektrischer Abreinigung sowie mit Zusatzmodulen wie z.B. einer Funkenfalle für Sprühfunken oder einem Feuerlöscher ausgestattet werden. Das macht ihn sehr flexibel im Einsatz. Zu den typischen Anwendungsfällen dieser Entstauber in Staub-Ex-Ausführung gehören neben der Metallbearbeitung auch die CFK-/ GFK-Verarbeitung, die Verpackungsindustrie und die pharmazeutische Industrie.

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Ruwac Industriesauger GmbH
Westhoyeler Str. 25
49328 Melle-Riemsloh
Telefon: +49 (5226) 9830-0
Telefax: +49 (5226) 9830-44
http://www.ruwac.de

Ansprechpartner:
Eva-Maria Lohmann
Marketing
Telefon: +49 (5226) 9830-28
E-Mail: evamaria.lohmann@ruwac.de
Gerald Scheffels
PR
Telefon: +49 (202) 3034-39
E-Mail: gscheffels@t-online.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.