Branchentag Automotive 2018 an der TU Ilmenau

Unter dem Motto "Mobilität neu denken – wohin geht die Reise?" findet am 13. Juni von 14 bis 20 Uhr an der Technischen Universität Ilmenau der jährliche Branchentag des Automobilclusters automotive Thüringen e. V. statt. Führende Unternehmer, Wissenschaftler, Experten aus der Branche und Politiker diskutieren über die Mobilität der Zukunft. Erwartet werden unter anderem der Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow und der Wissenschafts- und Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee. Der Branchen-tag findet in Kooperation von automotive Thüringen und TU Ilmenau statt.

Beim Branchentag Automotive 2018 wird in Vorträgen und Diskussionen be-leuchtet, ob "der Diesel" weiterhin eine Zukunft haben kann, welche Batterie-technik künftig für die Elektromobilität notwendig ist und wie sich die Mobilität auch in Thüringen ändern wird. Zwischen 13 und 14 Uhr sind Campus-Touren geplant, die einen Einblick in das Thüringer Innovationszentrum für Mobilität (ThIMo), das an der TU Ilmenau angesiedelt ist, und in den Forschungsbereich autonomes Fahren und Sensortechnik geben.

Anzeigen

Studenten haben die Chance, mit Vertretern der Wirtschaft direkt ins Gespräch zu kommen. In der Studentenbörse können sie Fragen zu Praktikumsplätzen, Trainee-Stellen und zu Jobs und Karriere stellen. "Wir freuen uns auf Studieren-de und Lehrende, die mit den Unternehmern und Politikern ins Gespräch kom-men. Nur durch Dialog und kreatives Querdenken werden wir die künftige Mo-bilität in und über Thüringen hinaus voran bringen", dessen ist sich Prof. Mi-chael Militzer sicher, der Vorsitzender des Branchenclusters automotive Thürin-gen ist und der an der TU Ilmenau das Fach Automobilwirtschaft lehrt. "Ich freue mich über das große Interesse der Studierenden an den Fragen der Pro-duktion, Energietechnik, Logistik und künftigen Antriebstechnik, deshalb ist es mir und meinem Team ein Anliegen, Wirtschaft und Wissenschaft auf diesem Gebiet enger zu verzahnen."

Der automotive Thüringen e. V. mit Sitz auf dem Campus der TU Ilmenau ist mit 100 Mitgliedern der größte Interessenvertreter für Automobilzulieferer in Thü-ringen. Durch die Kooperation des Clusters mit dem PolymerMat e. V., der sich unter anderem dem Leichtbau widmet, streben die Mitglieder an, den Zugang von Wissen aus der Wirtschaft hin zur Wissenschaft und umgekehrt im Sinne eines Campus Thüringen barrierefreier gestalten.

Die Teilnahme an den Führungen, Vorträgen und Diskussionen des Branchenta-ges ist frei zugänglich und kostenlos. Programm: www.automotive-thueringen.de/…

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Technische Universität Ilmenau
Ehrenbergstraße 29
98693 Ilmenau
Telefon: +49 (3677) 69-0
Telefax: +49 (3677) 69-1701
http://www.tu-ilmenau.de

Ansprechpartner:
Marco Frezzella
Pressesprecher
Telefon: +49 (3677) 69-5003
E-Mail: marco.frezzella@tu-ilmenau.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.