Hako auf der Interclean 2018

Das Interesse an der autonomen Reinigung hat in den letzten Jahren in der Branche stark zugenommen. Das war auch auf der Interclean in Amsterdam zwischen dem 15. und 18. Mai 2018 deutlich zu spüren. Neben einem breiten Programm an zukunftsfähigen Lösungen und Dienstleistungen präsentierte Hako mit Hi-ONE die Zukunft der autonomen Reinigung. 

Mit Hi-ONE zeigte Hako den aktuellen Entwicklungsstand der autonomen Reinigung. Die kompakte Scheuersaugmaschine demonstrierte live einen praxisnahen Einsatzfall. Die Zuschauer erlebten, wie die Maschine mit Hilfe neu entwickelter Antriebstechnik, spezieller Sensorik und der im eigenen Hause entwickelten Navigationssoftware standardisierte Arbeiten selbstständig ausführen kann.

Anzeigen

Auch die Sicherheit spielte während der Vorführung eine große Rolle, denn die besondere Herausforderung der autonomen Reinigungstechnik liegt im Einsatz in komplexen, öffentlichen und sich wandelnden Umgebungen. Hi-ONE trat den Beweis an, dass Hako die Identifizierung und Umfahrung von Hindernissen sicher und zuverlässig gelöst hat.

Ein weiteres, wichtiges Thema war die intuitive und benutzerfreundliche Bedienung und Programmierung der autonomen Reinigungsmaschine, die per App-Steuerung auch vom Smartphone aus möglich ist.

Die gut besuchten Live-Präsentationen sprachen nicht nur für das große Interesse der Zuschauer an der autonomen Reinigung, sondern auch dafür, dass Hako einen innovativen Schritt in die richtige Richtung gemacht hat. 

Ergonomisch, stark, zukunftssicher

Neben Hi-ONE zeigte Hako mit der Scrubmaster-Reihe B75 R, B120 R und dem neuen B175 R ein weiteres Messehighlight. Die kompakten und wendigen Ride-on-Scheuersaugmaschinen decken mit einer Flächenleistung von 3.000 bis zu 7.560 m2 eine große Bandbreite an Anwendungsmöglichkeiten ab.

Komfort- und effizienzsteigernde Details wirken sich dabei positiv auf Arbeitsalltag und -ergebnis aus: zum Beispiel der neu entwickelte Kehrsaugvorsatz, mit dem der Scrubmaster B175 R losen Schmutz vor der Nassreinigung aufnehmen kann. Oder Applikationen wie die Bürstenverschleißanzeige und der neue Saugfuß mit patentierter Selbstreinigungsfunktion. Ein weiteres Highlight: in Reinigungsfahrt meistert die neue Ride-on-Scheuersaugmaschine auch Steigungen von bis zu 15 %.

Im Fokus stand auf der Interclean auch das Thema Service. Mit einem Ausschnitt aus dem umfangreichen Dienstleistungsangebot präsentierte der Lösungsanbieter seine Kundennähe. Hier bieten beispielsweise die onlinebasierten Hako-Fleet-Management-Solutions mit den Bausteinen Fleet-Recorder und Fleet-Report mehr Transparenz und Wirtschaftlichkeit des eingesetzten Maschinenparks.

 

Über die Hako GmbH

Hako – Lösungsanbieter für Reinigungs- und Kommunaltechnik

Seit bald 70 Jahren steht der Name Hako für Qualität, Zuverlässigkeit, Service und innovative Lösungen.

Heute zählt die Hako-Gruppe zu den führenden Maschinenherstellern auf dem globalen Markt für die Industrie-, Gebäude- und Außenreinigung sowie die Grundstückspflege und den Winterdienst. Dank engmaschigem Distributions- und Servicenetz mit Vertriebs- und Servicepartnern in über 60 Ländern beliefert Hako weltweit ein breites Zielgruppenspektrum mit innovativen Reinigungsmaschinen, multifunktionalen Geräteträgern und Transportern – bester Service inklusive: Allein in Europa sind über 650 Hako-Servicetechniker im Einsatz.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hako GmbH
Hamburger Straße 209-239
23843 Bad Oldesloe
Telefon: +49 (4531) 806-0
Telefax: +49 (4531) 806-338
http://www.hako.com

Ansprechpartner:
Sabine Paul
Telefon: +49 (4531) 806369
Fax: +49 (4531) 806399
E-Mail: spaul@hako.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.