Neu im Aufsichtsrat der HAWE Hydraulik SE

Mit Wirkung zum 01. Mai 2018 ist Prof. Dr.-Ing. Birgit Vogel-Heuser neues Mitglied des Aufsichtsrates der HAWE Hydraulik SE. Sie folgt Robert Schullan der nach neun Jahren im Aufsichtsrat in den Vorstand von HAWE Hydraulik gewechselt hat und dort das Ressort Vertrieb & Marketing leitet.

Mit Prof. Vogel-Heuser gewinnt HAWE Hydraulik eine profilierte Persönlichkeit aus der Welt der Mechatronik und Automatisierung und stärkt damit weiter die Innovationskraft und Technologieentwicklung des Unternehmens im Umfeld von Industrie 4.0 und IoT.

Anzeigen

Prof. Vogel-Heuser leitet den Lehrstuhl für Automatisierung und Informationssysteme an der TU München seit 2009. Sie ist Sprecherin des Sonderforschungsbereiches 768: „Zyklenmanagement von Innovationsprozessen“ und Mitglied in der deutschen Akademie der Technikwissenschaften e.V. (acatech). An ihrem Lehrstuhl forscht sie an der Entwicklung verteilter intelligenter eingebetteter Systeme in mechatronischen Produkten und Produktionsanlagen. Ziel ist es sowohl die Qualität der Produkte, die Durchgängigkeit im Engineering als auch die Verfügbarkeit im Betrieb zu verbessern.

Weitere Mitglieder des Aufsichtsrats der HAWE Hydraulik SE sind unverändert Hans-Jürgen Thaus (Vorsitzender) und Dr. Alexa Haeusgen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HAWE Hydraulik SE
Einsteinring 17
85609 Aschheim/München
Telefon: +49 (89) 379100-1000
Telefax: +49 (89) 379100-91000
https://hawe.com

Ansprechpartner:
Astrid Vosberg
Pressearbeit
Telefon: +49 (89) 3791001134
E-Mail: a.vosberg@hawe.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.