Mehr Flexibilität für Maschinenbauer

Achsen von Werkzeugmaschinen müssen mit Faltenbälgen gegen Verunreinigungen gesichert werden. Mit dem W-Faltenbalg hat HEMA eine Schutzabdeckung entwickelt, die deutlich größere Hübe als herkömmliche Systeme ermöglicht und gleichzeitig weniger Einbauraum in der Maschine benötigt. Jetzt geht das innovative Schutzsystem in Serie.

Der W-Faltenbalg mit seiner optimierten Konstruktion erreicht pro gängiger Falte einen nahezu 100%igen Auszug und ist damit deutlich leistungsstärker als marktübliche Systeme.

Anzeigen

Während die Standardausführung der Samurai-Faltenbälge von HEMA mit z.B. 40 mm-Faltenbreite einen Auszug von 60 mm (Hub: 56 mm) erreichen, lässt sich mit dem W-Faltenbalg ein Auszug von 75 mm (Hub: 71 mm) realisieren.

Anwender sparen mit dem W-Faltenbalg viel Bauraum, da die Anzahl der benötigten Falten pro 1000 mm Hub im Vergleich zu Standardsystemen um über 20 Prozent reduziert werden kann. Durch den neuen Aufbau ergibt sich auch ein besseres, dynamisches Verhalten bei Beschleunigung und bei hohen Verfahrgeschwindigkeiten. Da der W-Faltenbalg keinen Stützrahmen benötigt, ist er zudem leichter als Standard-Systeme.

Diese herausragenden Eigenschaften ermöglichen es Konstrukteuren, die Forderung des Marktes nach immer kompakter bauenden und leistungsfähigeren Maschinen optimal zu erfüllen.

HEMA fertigt das neue Schutzsystem aus einer Kombination mehrerer Standard-Materialien und bietet es mit Faltenbreiten zwischen 30 und 50 mm an.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HEMA Maschinen und Apparateschutz GmbH
Seligenstädter Straße 82
63500 Seligenstadt
Telefon: +49 (6182) 773-0
Telefax: +49 (6182) 773-35
http://www.hema-group.com

Ansprechpartner:
Isabell Nemitz
Public Relations
Telefon: +49 (4181) 92892-14
E-Mail: in@koehler-partner.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.