Herausforderungen der Prozessindustrie – Neue Veranstaltungen und aktuelle Termine

Noch ist der Weg zur Prozessindustrie 4.0 lang. Die Vernetzung und eigenständige Wartung oder Instandhaltung verfahrenstechnischer Anlagen ist vielerorts noch undenkbar. Doch nach und nach wird auch die Prozessindustrie von der Digitalisierung durchdrungen. Die Chemie und Pharmabranche sieht sich bereits jetzt mit völlig neuen Herausforderungen – aber auch Chancen – konfrontiert. Insbesondere die Zuverlässigkeit der Anlagen rückt in den Fokus der Betreiber. Ziel ist es, ungeplante Stillstandszeiten auf ein Minimum zu reduzieren und so Kosten zu senken. Die Stichworte in diesem Zusammenhang lauten Predictive („Was wird passieren?“) und Prescriptive Maintenance („Was muss geschehen, damit es nicht passiert?“).

Statt reaktiv soll demnach künftig proaktiv gehandelt werden. Das VDI Wissensforum bietet im Bereich Chemie und Pharma zahlreiche Weiterbildungen an. Die Themenbereiche umfassen Anlagenbau und -sicherheit, Komponenten, Mess- und Regelungstechnik sowie Verfahren & Prozesse. Vorab zeigen wir einige Highlights für September bis Dezember 2018:

Anzeigen

Digitalisierung in der chemischen und pharmazeutischen Industrie

Auf der „2. International VDI Conference – Digitalization in the Process Industry 2018“, am 20. Und 21. November in Amsterdam, erfahren die Teilnehmer welche Chancen die digitale Transformation für die chemische und pharmazeutische Industrie eröffnet. Anwendungsbeispiele geben einen intensiven Einblick, wie renommierte internationale Unternehmen bereits heute digitale Lösungen im Kontext von Industrie 4.0 und dem Internet of Things (IoT) erfolgreich einsetzen. Das erlernte Wissen dient als wertvolle Grundlage für die Entwicklung eigener Unternehmensstrategien in der digitalen Transformation.

Baustellenmanagement im Anlagenbau

Planung, Bau und Inbetriebnahme von Projekten im Anlagenbau stellen komplexe Aufgaben dar.  Die unterschiedlichen Interessen der direkt und indirekt Beteiligten stellen das Baustellenmanagement oftmals vor Hindernisse, die es zu umgehen gilt. Das VDI-Seminar Baustellenmanagement im Anlagenbau, u.a. am 9. und 10. Oktober in Frankfurt am Main, vermittelt notwendiges Wissen zur Leitung, Organisation und Abwicklung von Bauprojekten. Von der Machbarkeitsstudie über Wirtschaftlichkeitsbetrachtun­gen, dem Basic- und Detailengineering, sowie die Bau- und Montagephase bis zur Inbetriebnahme und Abnahme werden die besonderen Anforderungen eines erfolgreichen Baustellenmanagements aufgezeigt. Einen Schwerpunkt bildet dabei eine ganzheitliche Betrachtungsweise in der Projektabwicklung, die neben organisatorischen und technischen auch ökonomische, ökologische, sicherheitstechnische, arbeits- und genehmigungsrechtliche Aspekte berücksichtigen muss.

Beachten Sie bitte auch folgende Termine und Veranstaltungen im Bereich Chemie und Pharma des VDI Wissensforums von September bis Dezember 2018:

Terminvorschau Chemie & Pharma

Konferenzen und Tagungen:

  • International VDI Conference
    Digitalization in the Process Industry
    20. – 21. November 2018 in Amsterdam
    Zur Webseite 

Seminare und Foren:

  • VDI-Seminar
    Baustellenmanagement im Anlagenbau
    09. – 10. Oktober 2018 in Frankfurt am Main
    Zur Webseite
      
  • VDI-Seminar
    Engineering verfahrenstechnischer Anlagen
    15. – 17. Oktober 2018 in Berlin
    Zur Webseite
      
  • VDI-Seminar
    Methoden der Sicherheitsanalyse für verfahrenstechnische Anlagen
    22. – 24. Oktober 2018 in Frankfurt am Main
    Zur Webseite
      
  • VDI-Seminar
    Inbetriebnahme verfahrenstechnischer Anlagen – Engineering-Management-Vorbereitung-Durchführung
    05. – 07. November 2018 in Mannheim
    Zur Webseite
      
  • VDI-Seminar
    Sichere, dichte Rohrleitungen nach DGRL, BetrSichV und BlmSchG
    05. – 06. November 2018 in Düsseldorf
    Zur Webseite
      
  • VDI-Seminar
    Erfolgreicher Abschluss von Anlagenbauprojekten
    06. – 07. November 2018 in Dresden
    Zur Webseite
      
  • VDI-Seminar
    Praktische Umsetzung des Explosionsschutzes im Betrieb
    06. – 07. November 2018 in Düsseldorf
    Zur Webseite
      
  • VDI-Seminar
    Dokumentation verfahrenstechnischer Anlagen
    13. – 14. November 2018 in Berlin
    Zur Webseite
      
  • VDI-Seminar
    Lecksuche und Dichtheitsprüfung in der industriellen Praxis
    13. – 14. November 2018 in Frankfurt am Main
    Zur Webseite
      
  • VDI-Forum
    Kontinuierliche Filter in der Fest/Flüssig-Trennung
    15. – 16. November 2018 in Karlsruhe
    Zur Webseite
      
  • VDI-Forum
    Durchflussmessung in der Praxis
    21. – 22. November 2018 in Düsseldorf
    Zur Webseite
      
  • VDI-Seminar
    Arbeitssicherheit bei Abstellungen
    22. – 23. November 2018 in Frankfurt am Main
    Zur Webseite
      
  • VDI-Seminar
    Planung und Bau verfahrenstechnischer Anlagen
    25. – 27. September 2018 in Stuttgart
    Zur Webseite
      
  • VDI-Seminar
    Optimierung von Pumpensystemen
    28. – 29. November 2018 in Freising bei München
    Zur Webseite
      
  • VDI-Seminar
    Instandhaltungsmanagement
    06. – 07. Dezember 2018 in Raunheim
    Zur Webseite

Unser Seminarangebot finden Sie hier.

Über die VDI Wissensforum GmbH

Wir sind seit 1957 Partner in der Weiterbildung für Ingenieure und technische Fach- und Führungskräfte. In jährlich mehr als 1.750 Kongressen, Tagungen, Technikforen, Lehrgängen und Seminaren decken wir nahezu jede technische Disziplin ab. Der Bereich Soft Skills und Management rundet unser Portfolio ab. Über 35.000 Teilnehmer bilden sich mit Hilfe unseres Angebots jedes Jahr aus und weiter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

VDI Wissensforum GmbH
VDI-Platz 1
40468 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 6214-201
Telefax: +49 (211) 6214-154
http://www.vdi-wissensforum.de

Ansprechpartner:
Tom Frohn
VDI-Wissensforum
Telefon: +49 (211) 6214-641
Fax: +49 (211) 6214-97641
E-Mail: frohn@vdi.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.