MetalForming präsentiert Automatisierung der Blechbearbeitung

Der US-Partner der Schröder Group MetalForming Inc. setzt auf die industriellen Schwenkbiegemaschinen von Hans Schröder Maschinenbau. Die FABTECH 2018 ist für den in Georgia ansässigen Vertriebspartner der Schröder Group ein Heimspiel: Die wichtigste Metallbearbeitungsmesse der USA findet vom 6.–8. November 2018 im Georgia World Congress Center in Atlanta statt. Am Stand B7511 präsentiert MetalForming die motorischen Schwenkbiegemaschinen MAK 4 Evolution UD und SPB Evolution UD mit Werkzeugwechsler sowie PowerBend Industrial und PowerBend Professional. Dabei wird MetalForming neben der Kraft und Präzision der Maschinen insbesondere die Steuerungssoftware und die Möglichkeiten einer teilautomatisierten Fertigung in den Fokus seiner Messepräsentationen stellen.

Die auf der FABTECH ausgestellten Schröder-Maschinen MAK 4 Evolution UD für das Abkanten von bis zu 6 mm Stahlblech auf 3 240 mm Länge und die SPB Evolution UD – 4 mm auf 3 200 mm Länge – sind beide mit vollautomatischem Werkzeugwechsler ausgestattet. Beide Maschinen erlauben durch die Kombination von Up-and-Down-Biegewange und innovativem Saugplattenanschlag einen extrem hohen Grad der automatisierten Blechbearbeitung. Dazu wird das Blech an der horizontal gestellten Biegewange angeschlagen. Der Saugplattenanschlag fixiert das Blech und positioniert es dann automatisch für alle Büge an der nach vorne ausgerichteten Kante. Gesteuert wird der gesamte Prozess mit der von Schröder selbst entwickelten POS 3000 3D-Grafiksteuerung. Der Aufwand für ein erneutes Anschlagen oder andere manuelle Eingriffe zwischen den Bügen entfällt. Mit der PowerBend Industrial 4 000 x 5,0 mm findet sich am FABTECH-Messestand der MetalForming noch eine dritte Schröder-Maschine, die mit dieser Steuerung und dem innovativen Saugplattenanschlag ausgestattet ist.

Anzeigen

Beliebtes Einstiegsmodell: PowerBend Professional

Mit der PowerBend Professonial 4 000 x 2,5 mm hat MetalForming die Schwenkbiegemaschine am FABTECH-Stand, die weltweit als Einstieg in die industrielle Dünnblechverarbeitung beliebt ist. An dieser Maschine wird auf der Messe das Radiusbiegen gezeigt. Sowohl die Standardsteuerung POS 2000 Professional der Maschine als auch die optional erhältliche POS 3000 mit DXF-Import bieten bei dieser und anderen Schröder-Maschinen die Möglichkeit, in beliebig kleinen Schritten Bleche zu Rundungen zu biegen. Das spart Zeit und in vielen Anwendungen auch die Investition in Spezialmaschinen.

Über Schröder Group

Die Schröder Group besteht aus der Hans Schröder Maschinenbau GmbH mit Sitz in Wessobrunn-Forst und der SCHRÖDER-FASTI Technologie GmbH mit Sitz in Wermelskirchen. 1949 gegründet, vereinigt die Hans Schröder Maschinenbau GmbH Tradition und Moderne im Maschinenbau: Als qualitäts- und kundenorientiertes Familienunternehmen erfolgreich geführt, hat sich Hans Schröder Maschinenbau auf die Entwicklung moderner Maschinenkonzepte für das Biegen und Schneiden von Blechen spezialisiert. Durch die 2006 erfolgte Integration der Fasti-Werke und mit weltweiter Präsenz ist die Schröder Group heute einer der führenden Anbieter für Maschinen zum Schwenkbiegen, Schneiden, Sicken, Bördeln und Rundbiegen von Blechen aller Art. Die Vielfalt der Präzisionsmaschinen reicht von bewährten Lösungen für das Handwerk bis hin zu innovativen Hochleistungsmaschinen für die automatische industrielle Fertigung. Insgesamt beschäftigt die Schröder Group heute mehr als 250 Mitarbeiter an verschiedenen Standorten im In- und Ausland.

Weitere Informationen finden Sie unter www.schroedergroup.eu.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Schröder Group
Feuchten 2
82405 Wessobrunn-Forst
Telefon: +49 (8809) 9220-0
Telefax: +49 (8809) 9220-700
http://www.schroedergroup.eu

Ansprechpartner:
Brigitte Basilio
HighTech communications GmbH
Telefon: +49 (89) 500778-20
E-Mail: b.basilio@htcm.de
Schröder Group, Hans Schröder Maschinenbau GmbH
Telefon: +49 (8809) 9220-68
E-Mail: jj@schroedergroup.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.