Siebfilter verlängern die Lebensdauer von Anlagen und senken die Störanfälligkeit

In zahlreichen industriellen Prozessen wird Wasser zur Herstellung von Produkten, für Reinigungszwecke oder als Hilfsmedium für Heiz- oder Kühlprozesse eingesetzt. Bei Kontakt mit Leitungssystemen, Prozessmedien oder auch der Luft verschmutzt dieses Wasser sukzessive, sodass es gereinigt werden muss. Mit den Siebfiltern der Serie WF300 bietet SMC Deutschland eine einfache und kostengünstige Möglichkeit, Fremdkörper effizient aus Prozesswasser zu entfernen. Vier unterschiedliche und austauschbare Filtereinsätze erlauben es Anwendern, den erwünschten Reinigungsgrad flexibel einzustellen. Die Filtereinsätze mit 100, 70, 50 und 25 Maschen pro Zoll bestehen aus rostfreiem Stahl und sind besonders langlebig. Dazu sind sie im Handumdrehen gewechselt und können nach ihrer Reinigung über viele Zyklen wiederverwendet werden. Die permanente Reinigung des Prozesswassers schont die nachgeschalteten Anlagenelemente und macht die Prozesse weniger störanfällig.

Technische Daten

Anzeigen

Die Siebfilter der Serie WF300 sind aus Bronzeguss und Messing gefertigt und werden in drei Anschlussgrößen 1/4, 3/8, und 1/2 Zoll angeboten. Freigegeben für Umgebungs- und Medientemperaturen von 5 bis 80 °C, sind sie bis zu einem maximalen Betriebsdruck von 1,18 MPa einsetzbar. Mit einer Länge von lediglich 66,5 mm und einem Gewicht von unter 0,3 Kilogramm sind sie besonders kompakt und lassen sich sehr schnell und unkompliziert auch in beengten Einbauverhältnissen integrieren.

Sinnvolles Zubehör erweitert den Funktionsumfang

Mit den Druckreglern der Serie WR110 sowie den Rückschlagventilen der Serie INA-14-290/XTO-674 können die Funktionen der WF300 Siebfilter sinnvoll erweitert werden. In Anwendungen, in denen beispielsweise der Druck in Wasserleitungen eingestellt werden muss, lassen sich durch die Kombination von WF300 und WR110 die Medienreinigung und -zuführung sehr kompakt in einer Einheit integrieren. Die Druckregler der Serie WR110 bietet SMC in zwei Größen mit einem Einstellbereich von 0,08 bis 0,39 MPa und von 0,05 bis 0,69 MPa an.

Anlagen schonen und Störanfälligkeit minimieren

Die Siebfilter der Serie WF300 sind perfekte Helfer, wenn es darum geht, Fremdkörper in Prozesswasserleitungen zu beseitigen. „Klassischerweise sind das die Kühlwasserkreisläufe von Werkzeugmaschinen, Schweißzangen, Vakuumkammern oder Gussformen“, erklärt Sandra Spreuer, Product Management SMC Deutschland. „Wir wissen aber auch, dass sie zum Beispiel in der Druckindustrie eingesetzt werden, um die Qualität des Sprühwassers zu verbessern, mit dem das Papier befeuchtet wird. Auch hier tragen die Siebfilter dazu bei, die Anlagenteile zu schonen, deren Lebensdauer zu verlängern und gleichzeitig das Risiko von Funktionsausfällen zu senken.“  

Über die SMC Deutschland GmbH

Führender Hersteller, Partner und Lösungsanbieter für pneumatische und elektrische Automatisierungstechnik – die SMC Deutschland GmbH bietet ein umfassendes Produktspektrum vom Ventil bis zum Temperiergerät mit mehr als 12.000 Basismodellen und über 700.000 Varianten für unterschiedlichste Industriebranchen. Die innovativen Automatisierungslösungen des Unternehmens mit Sitz in Egelsbach bei Frankfurt am Main finden sich unter anderem in der Automobil-, Elektro- und Photovoltaik-, Medizin-, Verpackungs- und Lebensmittelindustrie sowie im Werkzeugmaschinenbau, der Robotik und der Automation. SMC erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2017/18 einen Umsatz von 159 Millionen Euro und beschäftigt bundesweit mehr als 740 Mitarbeiter. Darüber hinaus steht allen Kunden ein flächendeckendes, kompetentes Service- und Vertriebsnetzwerk zur Seite.

Die SMC Deutschland GmbH gehört zur SMC Corporation, die in 83 Ländern weltweit mit über 31 Produktionsstätten vertreten ist. Der Weltmarktführer für pneumatische Automatisierungstechnik mit einem Marktanteil von 36 Prozent erzielte im Geschäftsjahr 2017/2018 einen Umsatz von rund 4,6 Milliarden Euro und beschäftigt global gut 19.680 Mitarbeiter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SMC Deutschland GmbH
Boschring 13-15
63329 Egelsbach
Telefon: +49 (6103) 402-0
Telefax: +49 (6103) 402-139
http://www.smc.de

Ansprechpartner:
Brigitte Martinez-Mendez
Marketing
Telefon: +49 (6103) 402-278
E-Mail: martinez-mendez.brigitte@smc.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.