Digitales Lernen: Weiterbildung anders gestalten

Mobil, global, digital – die Digitalisierung krempelt unsere Arbeitswelt um. Das gilt nicht nur für den Arbeitsplatz, sondern auch für Weiterbildungsangebote. Die im Auftrag des VDI Wissensforums durchgeführte, zweistufige Befragung von Ingenieuren der Automobilbranche zeigt, dass pro Person circa eine bis vier Weiterbildungen pro Jahr anfallen – allerdings maximal ein Angebot in digitialer Form wahrgenommen wird. Das will das VDI Wissensforum künftig ändern und plant innovative Formen des digitalen Lernens.

Häppchen und Highscores: Diese Features sind gefragt

Anzeigen

Die Zeit der passiven Wissensberieselung ist vorbei. Die Umfrage des VDI Wissensforums hat ergeben, dass die Mechanik des Lernens und die Lernkultur im Allgemeinen ebenfalls einen Wandel durchlaufen. Bereits jetzt suchen Ingenieure aktiv auf Kanälen wie Youtube nach notwendigem Content und wollen sich dann weiterbilden, wenn Wissen benötigt wird – nicht nur dann, wenn  Veranstaltungen hierzu stattfinden. „Wir müssen die intrinsische Motivation des Ingenieurs weiter fördern, denn das Lernen aus eigenem Antrieb führt zu außergewöhnlich guten Ergebnissen in Bezug auf die Wissenskonservierung“, sagt Timo Taubitz, CEO des VDI Wissensforums zu diesem Thema.

Darüber hinaus soll Weiterbildung Häppchenweise verfügbar sein, um Leerlaufzeiten wie beispielsweise im Flugzeug oder in ruhigeren Projektphasen effektiver zu nutzen. Das Ziel lautet größtmögliche zeitliche und örtliche Flexibilität. Weiterbildung muss genauso für den Mitarbeiter in Deutschland, als auch für den Kollegen in China verfügbar sein.

Dazu sollen sogenannte Quests, einzelne Aufgaben ähnlich wie in einem Videospiel, das Lernen spannender machen und gleichzeitig an dem individuellen Lernstand anknüpfen. Die Befragten wünschen sich sogar (anonyme) Highscore-Ranglisten, um sich mit anderen Teilnehmern zu messen und sich dadurch weiter zu motivieren.

Zusammenfassend soll das neue digitale Lerntool personalisiert, game-orientiert und flexibel gestaltet werden und auf diesem Wege relevanten, technischen Content für Ingenieure übermitteln.

Probanden gesucht!

Das VDI Wissensforum sucht für einen Testballon seines neuen digitalen Lernprogramms im Januar freiwillige Teilnehmer! Sie sind Ingenieur im Automobilumfeld und an innovativen Weiterbildungsangeboten interessiert? Dann melden Sie sich bei Katrin Pinkwart (pinkwart@vdi.de).

Über die VDI Wissensforum GmbH

Wir sind seit 1957 Partner in der Weiterbildung für Ingenieure und technische Fach- und Führungskräfte. In jährlich mehr als 2.150 Kongressen, Tagungen, Technikforen, Lehrgängen und Seminaren decken wir nahezu jede technische Disziplin ab. Der Bereich Soft Skills und Management rundet unser Portfolio ab. Mehr als 37.000 Teilnehmer bilden sich mit Hilfe unseres Angebots jedes Jahr aus und weiter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

VDI Wissensforum GmbH
VDI-Platz 1
40468 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 6214-201
Telefax: +49 (211) 6214-154
http://www.vdi-wissensforum.de

Ansprechpartner:
Tom Frohn
VDI-Wissensforum
Telefon: +49 (211) 6214-641
Fax: +49 (211) 6214-97641
E-Mail: frohn@vdi.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.