Verladen mit System – MAUDERER präsentiert sich auf der bauma 2019

MAUDERER Alutechnik steht für hohe Qualität, beste Funktionalität und geprüfte Sicherheit. Zur bauma 2019 präsentiert das Allgäuer Traditionsunternehmen die neue verstärkte SuperGrip Verladeschiene mit bis zu 2200 kg Tragkraft und perfektem Halt, selbst unter Extrembedingungen. 

Die MAUDERER Alutechnik GmbH hat sich als ausgewiesener Spezialist in den Bereichen Steig- und Verladetechnik bei den Profis einen Namen gemacht. Einer dieser Gründe liegt vor allem an der erstklassigen Verarbeitung, denn MAUDERER Produkte werden ausschließlich am Standort Lindenberg im Allgäu von hochqualifizierten Fachkräften hergestellt.  „Qualitätssicherung steht bei uns an erster Stelle“, betont Geschäftsführer Frank Mauderer, „wir überprüfen die Dauerfestigkeit aller Bauteile in speziellen Belastungstests“. So kann gewährleistet werden, dass alle Auffahrrampen und Verladeschienen selbst nach mehreren tausend Lastwechseln die strengen berufsgenossenschaftlichen Regeln (BGR 233) bei der Arbeit mit Ladebrücken und mobilen Rampen erfüllen.

Anzeigen

SuperGrip-Schienen: Optimaler Halt in jeder Situation

Das „SuperGrip-Programm“ enthält Rampen in Längen von 2 bis 3 Metern und mit einer Tragkraft bis zu 1.200 kg pro Paar. In der neuen verstärkten SGV-Variante sogar bis zu 2200 kg pro Paar. „Unsere Kunden schätzen die maximale Stabilität der Verladeschienen bei einem relativ geringen Gewicht. Dies erleichtert das Handling enorm“, weiß Frank Mauderer. So überzeugt beispielweise eine SuperGrip Schiene mit einem Gewicht von nur 10 kg (bei 1200 kg Tragkraft), während vergleichbare Verladeschienen aus Stahl mehr als das Doppelte wiegen. Alle Auffahrrampen werden bei MAUDERER aus hochfestem Aluminium-Strangpressprofilen gefertigt. Egal ob bei lehmigem Untergrund oder im Schnee, die griffigen, stark perforierten Fahrflächen schützen ideal vor Abrutschen. Auch mit stark verschmutzen Reifen können Sie problemlos befahren werden.

SuperLeicht-Schienen: Einfach und sicher in der Handhabung

Die gewichtsoptimierten SuperLeicht-Schienen dienen zum Verladen von kleineren Geräten im Garten- und Landschaftsbau oder von leichteren Fahrzeugen, wie Motorrädern. Dank des extralangen Auflagers (226 mm Länge) können gängige Transportfahrzeuge (Sprinter, Transit etc.) befahren werden, ohne dass Stoßstange oder Kunststoffverkleidung des Fahrzeugs beschädigt werden. Lochbohrungen am Auflager ermöglichen die Verladeschiene mit Bolzen gegen Abrutschen zu sichern. Darüber hinaus ist sie serienmäßig mit einer zusätzlichen kleinen Kante versehen, die bei Belastung auf die Fahrfläche drückt. „Als platzsparende Alternative bieten wir auch eine klappbare Variante“ erklärt Frank Mauderer. Dank stabiler Aluminiumgelenke in der Schienenmitte kann die Gesamtlänge um die Hälfte reduziert werden. Somit lassen sich die Verladeschienen platzsparend im PKW oder auf dem Anhänger verstauen

Ganz gleich ob es um die Verladung von großen Baumaschinen geht oder von leichtem Gerät   – MAUDERER bietet Lösungen. Und das nicht nur serienmäßig, auch individuelle Sonderanfertigungen für die Industrie sind möglich. Auf der bauma 2019 präsentiert sich der Aluminiumspezialist am Messestand Halle C5 Stand 440 mit einer großen Auswahl an Ausstellungs-Exponaten und fachlicher Beratung.

Über die Mauderer Alutechnik GmbH

MAUDERER Alutechnik in Lindenberg/Allgäu fertigt seit über 40 Jahren Produkte aus Aluminium. Dabei steht die hohe Qualität der Schweißarbeit im Mittelpunkt. Neben Serienprodukten wie Verladeschienen, Containertreppen und der Eigenmarke BAVARIA Leitern und Absturzsicherungen werden auch Speziallösungen für Industriekunden entwickelt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Mauderer Alutechnik GmbH
Goßholzer Str. 44
88161 Lindenberg
Telefon: +49 (8381) 9204-0
Telefax: +49 (8381) 9204-44
http://www.mauderer.de

Ansprechpartner:
Sonja Andree
Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 (8381) 9204-23
Fax: 08381/9204-44
E-Mail: sonja.andree@mauderer.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.