Maintenance in der Cloud

Wartungsintervalle überwachen, eine Komponente austauschen, und das möglichst schnell auf Basis aktueller Daten? Das ist zuweilen mühsam, wenn die Wartungsdokumentation ausschließlich in Papierform existiert. Die Zukunft jedoch ist digital: Eine Verbindung zwischen Eplan eView und HeiMAX aus dem Hause Heitec demonstriert in Hannover, wie Service- und Instandhaltungsintervalle cloudbasiert schneller, besser und digital werden. Interessierte können den Showcase am Stand von Eplan als auch bei Heitec ansehen und künftige Praxisanforderungen diskutieren.

Cloud-Anwendungen bieten eine Vielzahl an neuen Möglichkeiten. Besonders groß sind diese Möglichkeiten, wenn disziplinübergreifend das eine Rad ins andere greift. Konkret bedeutet das am Beispiel von Eplan und Heitec: Wenn Engineering und Maintenance „miteinander reden“. Der Showcase einer Verbindung zwischen Eplan eView, einem neuen Cloud-basierten Tool und HeiMAX, einem mobilen Wartungsassistenten, macht die kommende Smart Factory Technologie in Hannover greifbar.

Anzeigen

Wie funktioniert das Ganze? Eplan eView stellt eine Strukturstückliste bereit, die an HeiMAX übergeben wird. Im Wartungsfall kann das Servicepersonal direkt auf die passende Komponente im Schaltplan springen. Muss beispielsweise aus Servicegründen die Schaltungslogik eingesehen werden, so stellt Eplan eView diese Daten bereit. Das Beste daran: Die Nutzung der Software Eplan eView, für die sich Nutzer in Hannover auf Basis des Cloud-Systems Eplan ePulse kostenlos registrieren können, reicht vollkommen aus. Eine klassische Eplan Lizenz ist nicht erforderlich, um das Projekt einzusehen. Es wird einfach in der Cloud bereitgestellt und beispielsweise der Austausch von Komponenten kann über Eplan eView per Redlining-Funktion auch kommentiert werden.

Für den Instandhalter oder Betreiber einer Anlage ergeben sich gleich mehrere handfeste Vorteile: Komponentendaten aus der Eplan Dokumentation, die in den Stromlaufplänen oder Stücklisten bereits erfasst sind, müssen nicht mehr von Hand eingegeben werden. Sie lassen sich in der HeiMAX-Applikation zentral aus dem Datenmodell in Eplan eView ausleiten. So ersetzt ein digitaler Workflow die Dokumentation auf Papier, die heute häufig noch Stand der Technik ist.

Im Störungsfall beispielsweise kann das Servicepersonal direkt auf die Komponente im Schaltplan springen, die das Problem verursacht. Über Eplan eView ist die gesamte, ursprünglich in Eplan Electric P8 erstellte Elektrodokumentation sofort einsehbar. In Sekundenschnelle sind also alle Informationen zur Komponente verfügbar.

Hintergrund:

Häufig sind Wartungschecklisten nur in Papierform und nicht digital verfügbar. Auch ist die Wartungsdokumentation ist vielfach lückenhaft – das macht die Festlegung und Anpassung der Wartungsintervalle sehr umständlich. Der mobile Wartungsassistent HeiMAX macht Schluss mit solch umständlichen Prozessen. Er kann entweder per Cloud oder als Offline-Version über eine Webserver-Installation genutzt werden. Alle verfügbaren Daten zur Wartung von Maschinen und Anlagen werden in HeiMAX zentral koordiniert. Das beschleunigt Service und Maintenance erheblich und sorgt für 100% digitale Daten.

Mehr Infos unter: https://eplan.de/eview

Über die EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG

EPLAN bietet Software und Service rund um das Engineering in den Bereichen Elektrotechnik, Automatisierung und Mechatronik. Das Unternehmen entwickelt eine der weltweit führenden Softwarelösun-gen für den Maschinen-, Anlagen- und Schaltschrankbau. EPLAN ist zudem der ideale Partner, um herausfordernde Engineering-Prozesse zu vereinfachen.

Standardisierte und individuelle ERP- und PLM/PDM-Schnittstellen sichern durchgängige Daten entlang der gesamten Wertschöpfungs-kette. Mit EPLAN zu arbeiten bedeutet uneingeschränkte Kommuni-kation über alle Engineering-Disziplinen hinweg. Egal ob kleine oder große Unternehmen: Kunden können so ihre Expertise effizienter einsetzen. EPLAN will weiter mit Kunden und Partnern wachsen und treibt die Integration und Automatisierung im Engineering voran. Weltweit werden über 51.000 Kunden unterstützt. "Efficient Engineering" ist die Devise.

EPLAN wurde 1984 gegründet und ist Teil der Friedhelm Loh Group. Das Familienunternehmen ist mit 18 Produktionsstätten und 80 internationalen Tochtergesellschaften weltweit präsent. Die inhabergeführte Friedhelm Loh Group beschäftigt über 11.500 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2017 einen Umsatz von rund 2,5 Milliarden Euro. Zum zehnten Mal in Folge wurde die Unterneh-mensgruppe 2018 als Top-Arbeitgeber Deutschland ausgezeichnet. In einer bundesweiten Studie stellten die Zeitschrift Focus Money und die Stiftung Deutschland Test fest, dass die Friedhelm Loh Group 2018 bereits zum dritten Mal zu den besten Ausbildungsbe-trieben gehört.

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.eplan.de und www.friedhelm-loh-group.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG
An der alten Ziegelei 2
40789 Monheim
Telefon: +49 (2173) 3964-0
Telefax: +49 (2173) 3964-25
http://www.eplan.de

Ansprechpartner:
Birgit Hagelschuer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (2173) 3964-180
Fax: +49 (2173) 3964-163
E-Mail: hagelschuer.b@eplan.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.