Standreservierung für die EuroBLECH 2020 hat begonnen

Die EuroBLECH 2020, die 26. Internationale Technologiemesse für Blechbearbeitung, findet vom 27. – 30. Oktober 2020 auf dem Messegelände in Hannover statt. Beim Veranstalter Mack Brooks Exhibitions hat die Standreservierung bereits begonnen, mit großer Nachfrage nach Standfläche und einer hohen Wiederbuchungsrate. Für die nächste Veranstaltung stehen wichtige Schlüsselthemen wie die Digitalisierung von Fertigungsprozessen, Mobilität der Zukunft und nachhaltige Produktion sowie innovative Werkstoffe im Mittelpunkt.

„Der Digitalisierungsgrad in der Branche war schon auf der vergangenen EuroBLECH sehr hoch. Hier wurde bereits der Grundstein für die Zukunft der smarten Blechbearbeitung gelegt. Nun gilt es, diese vernetzten Produktionsprozesse fest zu etablieren, zu optimieren und darüber hinaus effizienter und flexibler zu gestalten“, erklärt Evelyn Warwick, Messedirektorin der EuroBLECH, im Namen des Veranstalters Mack Brooks Exhibitions. „Hersteller von Maschinen, IT-Systemen und Werkzeugen für die Blechbearbeitung haben deshalb auf der EuroBLECH 2020 die Gelegenheit, sich einem globalen, investitionsbereiten Fachpublikum zu präsentieren. Besucher auf der Messe suchen konkret nach Anlagen und Systemen, mit denen sie flexibel und kosteneffizient im Wettbewerb bestehen können“, so Evelyn Warwick weiter.

Anzeigen

EuroBLECH auf Wachstumskurs: Neue Technologien treiben Flächenwachstum an

„Die Nachfrage nach Standfläche ist zurzeit, knapp sechzehn Monate vor der nächsten EuroBLECH, bereits groß und wir haben eine hohe Wiederbuchungsrate“, sagt Evelyn Warwick. „Die Blechbearbeitungsindustrie befindet sich in einer dynamischen Entwicklungsphase und innovative Technologien spielen eine große Rolle. So sind Ausstellerfirmen dieses Mal an größeren Standflächen interessiert, um noch mehr neue Maschinen zu präsentieren. Daher erwarten wir ein weiteres Flächenwachstum für die EuroBLECH 2020“, so Evelyn Warwick weiter.

Eine Ausstellerbroschüre mit Informationen über die global ausgerichtete Fachmesse und Standoptionen und -preisen ist ab sofort beim Veranstalter auf drei Sprachen erhältlich. Das detaillierte Messeprofil, die wichtigsten Zahlen und Fakten der vergangenen Veranstaltung sowie weitere Informationen zum Ausstellen auf der EuroBLECH sind ebenfalls enthalten. Die Broschüre kann direkt beim Veranstalter oder über die Messewebseite www.euroblech.de angefordert werden. Hier steht auch das neue Online-Reservierungsformular zur Verfügung, über das interessierte Unternehmen ihre Standfläche auf der EuroBLECH 2020 anfragen können.

Das EuroBLECH-Messeprofil ist klar strukturiert und umfasst die gesamte Prozesskette der Blechbearbeitung: Halbzeuge, Zulieferteile, Handling, Trennen, Umformen, flexible Blechbearbeitung, Fügen, Schweißen, Rohr-/ Profilbearbeitung, Verarbeitung hybrider Strukturen, Oberflächenbearbeitung, Werkzeuge, additive Fertigung, Steuerungs- und Regeltechnik, CAD/CAM/CIM-Systeme, Qualitätssicherung, Betriebseinrichtung und Forschung & Entwicklung.

Junge innovative Unternehmen in Deutschland haben auch auf der EuroBLECH 2020 wieder die Möglichkeit, sich am geförderten BMWi-Gemeinschaftsstand zu beteiligen. Voraussetzungen für die Förderung und weitere Informationen sind beim Veranstalter erhältlich.

Rückblick EuroBLECH 2018

Insgesamt 1.507 Aussteller aus 40 Ländern, 89.800 Quadratmeter Nettoausstellungsfläche und über 56.300 Besucher aus 105 Ländern – mit diesen Zahlen endete die Branchenleitmesse EuroBLECH letztes Jahr im Oktober in Hannover. Der allgemeine Trend zur Digitalisierung und Industrie 4.0 im Fertigungsprozess waren die vorherrschenden Themen auf der 25. Internationalen Technologiemesse für Blechbearbeitung. Die nun abgeschlossene Auswertung der Messeumfrage der FKM-geprüften Fachmesse (FKM = Gesellschaft für freiwillige Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen) bestätigt einmal mehr den Stellenwert, den die EuroBLECH weltweit in der Branche genießt.

Neben einer Rekord-Ausstellungsfläche konnte die EuroBLECH 2018 erneut einen Anstieg der Internationalität gegenüber der Vorveranstaltung verzeichnen: 58 % der Ausstellerfirmen kamen aus dem Ausland, ein Anstieg von 4 %. Die größten Ausstellerländer, neben Deutschland, waren Italien, China, die Türkei, die Niederlande, Spanien, die Schweiz, Taiwan, Dänemark, die USA und Österreich. Auf der Besucherseite kamen 49 % der Besucher aus dem Ausland nach Hannover, um die neuesten Lösungen in der Blechbearbeitung zu entdecken. Dies bedeutet einen Anstieg der Internationalität von 10 % bei den Besuchern. Die wichtigsten Besucherländer, neben Deutschland, waren Italien, Polen, die Niederlande, Österreich, Schweden, Dänemark, die Schweiz, Spanien, Belgien, Frankreich, Tschechien, das Vereinigte Königreich, China, Russland und die Türkei. Die Messe hat traditionell einen sehr hohen Anteil an Besuchern mit Führungsposition und Entscheidungsbefugnis – dieser lag 2018 bei 79 %. Rund 23.300 Besucher kamen zur EuroBLECH 2018 mit konkreten Investitionsplänen.

Die Erschließung neuer Märkte war neben der Neukundengewinnung vorrangiges Messeziel aller Aussteller. Eine große Mehrheit der Aussteller konnte laut Messeumfrage auf der EuroBLECH 2018 ihre Zielgruppen vollständig oder größtenteils erreichen (über 92 %). Wichtigste Zielmärkte waren dabei die EU-Staaten, vor allem Deutschland, sowie andere europäische Länder, Asien und Nordamerika. Als wichtigste Absatzmärkte für die Zukunft wurden in der Messeanalyse Deutschland, die USA, China, Italien und Polen genannt.  Aussteller wie Besucher beurteilten die Messe als durchweg gut. Rund drei Viertel aller Aussteller gaben bereits auf der Messe an, auch auf der EuroBLECH 2020 wieder auszustellen.

Weitere Informationen rund um die EuroBLECH sind direkt beim Veranstalter Mack Brooks Exhibitions erhältlich oder unter www.euroblech.de.

Herausgegeben von:

Melanie Kaufmann, PR & Marketing Manager

EuroBLECH Pressestelle, Mack Brooks Exhibitions Ltd

Romeland House, Romeland Hill, St Albans, Herts AL3 4ET, Vereinigtes Königreich

Tel: +44 (0)1727 814400, E-Mail: press@mackbrooks.co.uk

Über Mack Brooks Exhibitions

Mack Brooks Exhibitions ist weltweiter Veranstalter von internationalen Fachmessen in spezialisierten Industriebereichen. Das Unternehmen hat seinen Sitz in St Albans, England.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Mack Brooks Exhibitions
Romeland House / Romeland Hill
AL3 4ET St Albans
Telefon: +44 (1727) 814400
Telefax: +44 (1727) 814401
http://www.mackbrooks.com

Ansprechpartner:
Melanie Kaufmann
PR & Marketing Manager
Telefon: +44 (1727) 814400
Fax: +44 (1727) 814501
E-Mail: press@mackbrooks.co.uk
Susanne Neuner
PR & Marketing Director
Telefon: +44 (1727) 814400
Fax: +44 (1727) 814501
E-Mail: press@mackbrooks.co.uk
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.