Stark gefragt: Zweiwege-Arbeitsbühnen

Seit 2010 vertreibt die Firma Kunze neben Kettenarbeitsbühnen und Arbeitsbühnen mit Rädern (Teleskop-/ und Gelenkarbeitsbühnen) auch Arbeitsbühnen für die Schiene. Für den deutschen Markt ist Kunze der offizielle Händler für die Maschinen von Platform Basket. Der Bedarf an Schienenfahrzeugen ist steigend – inzwischen sind in Deutschland, Österreich und der Schweiz über 40 Zweiwege-Bühnen von Platform Basket im Einsatz.

Entwickelt und produziert werden die Maschinen im Norden Italiens. Die vielseitig einsetzbare Zweiwege-Arbeitsbühne ist speziell für Instandhaltung und Wartung von Gleisanlagen konzipiert und ist durch die simple Umstellung von Reifen- auf Schienenfahrwerk für die Bediener äußert flexibel. Die Arbeitsbühnen können auf das Schienennetz von Deutschland, Österreich und der Schweiz zugelassen werden und verfügen zudem über verschiedene Spurbreiten der unterschiedlichen Netze.

Anzeigen

Der italienische Hersteller brachte 2018 die 3. Generation der Railroad Serie auf den Markt. 2019 folgte dann die Umstellung auf einen geeigneten HATZ Motor nach EURO Norm 5. Die Maschine zeichnet sich aus durch Verbesserungen bei der Geschwindigkeit, einer 4-Rad Lenkung und verbessertem Arbeitsdiagramm.
Die Traglast des Korbes beträgt 400 kg und auf der Schiene erreicht die Maschine eine Geschwindigkeit bis zu 18 km/h. Mit einer Arbeitshöhe von bis zu 14 Meter eignet sich das Gerät für Arbeiten an Oberleitungen, Bahnsignalen und -stationen, Brücken- und Tunnelinstandhaltung sowie Gebäudebau und Baumpflegearbeiten entlang der Schiene.

Kunze lieferte bis dato 20 Maschinen im Jahr 2019 aus und weitere sind in Auftrag. In ihrem Vermietgeschäft hat die Firma 8 Geräte zu verzeichnen, die durchgehend in der DACH Region im Einsatz sind.
Mit der Expansion geht der Aufbau eines Ersatzteillagers einher. Auf dem Firmengelände des Händler entsteht momentan ein lokales Lager mit Platz für bis zu 5.000 Teilen. Oft benötigte Maschinenkomponenten werden vor Ort auf Lager gelegt, um Reparaturen zu beschleunigen.

Geschäftsführer Karl Kunze sieht für die Zweiwege-Bühnen Potential für die Zukunft: „Mit technischer Raffinesse und jahrelanger Erfahrung arbeiten wir gemeinsam mit dem Hersteller stets an neuen Ideen, um die Geräte auf die Kundenbedürfnisse anzupassen.“ Bis Anfang nächsten Jahres sollen weitere Modelle der Railroad-Arbeitsbühnen verfügbar sein, die auf unterschiedliche Schwerpunkte auslegt sind. In Planung sind ein Gerät mit mehr Korblast, eines mit größerer Arbeitshöhe und ein Leiterersatzgerät, das eine sicherere Alternative zu einer Leiter darstellt.

Über die Kunze GmbH

Seit nun schon 30 Jahren beschäftigt sich die Firma Kunze mit Hubarbeitsbühnen und der Thematik Höhenzugänge & Höhentätigkeiten!

Die Technik der Hubarbeitsbühnen war es, verbunden mit dem Abenteuer, Höhenziele zu erreichen, was Karl Kunze faszinierte. Durch und durch Bayer verband er diese Emotionalität mit der Rationalität des „Geld Verdienens“, indem er 1988 die „kleine“ Firma Kunze GmbH gründete. Aus diesem „Bua“ ist mittlerweile ein gestandener „Familienvater“ geworden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kunze GmbH
Hermann-Oberth-Str. 3
83052 Bruckmühl
Telefon: +49 (8062) 72611-0
Telefax: +49 (8062) 72611-20
http://www.kunze-buehnen.com/

Ansprechpartner:
Lisa Tarver
Leitung Marketing
Telefon: 08062 7261123
E-Mail: marketing@kunze-buehnen.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel