Ausgezeichnete berufliche Perspektiven bei BITZER

Am 19.08.2019 begann für sieben junge Menschen ein neuer Lebensabschnitt – der Start ihrer beruflichen Laufbahn mit einer Ausbildung bei BITZER am Standort Schkeuditz bei Leipzig. Ausgebildet wird 2019 in zwei Berufen: zum Industriemechaniker und zur Fachkraft für Lagerlogistik.

Ausgezeichnete berufliche Perspektiven bieten sich den sechs künftigen Industriemechanikern und der angehenden Fachkraft für Lagerlogistik: 2018 verlieh die Bundesagentur für Arbeit BITZER Schkeuditz das Nachwuchsförderungszertifikat für hervorragendes Ausbildungsengagement. Schon 2014 wurden die Ausbildungsmöglichkeiten am Standort Schkeuditz im Raum Leipzig-Halle honoriert: Das Werk erhielt den Bildungspreis „edward“ für seinen besonderen Einsatz in der Ausbildung. Es belegte hier den dritten Platz in der Kategorie der Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern.

Anzeigen

Erst Ende 2015 wurde die neue Lehrwerkstatt von BITZER in Schkeuditz fertiggestellt. Sie umfasst 20 Arbeitsplätze, an denen die Auszubildenden an modernsten Maschinen ausgebildet werden und mit innovativen Technologien umzugehen lernen.

„Wir freuen uns sehr über den Nachwuchs“, sagt Susann Welke, Personalleiterin bei BITZER in Schkeuditz. „Wir bei BITZER haben die Zukunft im Blick. Unser klares Ziel ist es, den Azubis aussichtsreiche, langfristige Perspektiven zu bieten und sie nach erfolgreichem Abschluss zu übernehmen. Eine weiterführende berufsbegleitende Qualifikation wie eine Meisterausbildung ist denkbar.“ Damit leistet das Unternehmen einen aktiven Beitrag zur Fachkräfteentwicklung. Seit Anfang der 1990er-Jahre haben über 100 Berufsstarter ihre Ausbildung bei BITZER Schkeuditz erfolgreich absolviert. Die meisten davon sind immer noch im Unternehmen beschäftigt und haben sich zwischenzeitlich zu tragenden Säulen des Betriebs entwickelt – Fakten, die die Zufriedenheit und die enge Verbundenheit der Absolventen zum Unternehmen ausdrücken.

Aktuell bildet BITZER in Schkeuditz – die Neulinge inkludiert – 28 Auszubildende aus: 23 Industriemechaniker, drei Mechatroniker und zwei Fachkräfte für Lagerlogistik. Die Auszubildendenstellen für 2020 hat der Spezialist für Kälte- und Klimatechnik bereits ausgeschrieben. Um sich ein Bild von der Ausbildung zum Industriemechaniker bei BITZER zu machen, hat das Unternehmen kürzlich zwei Filme mit Mitarbeitern zu dem Lehrberuf realisiert. Sie können über den YouTube-Kanal der Firma angeschaut werden:

Als unabhängiger Spezialist für Kälte- und Klimatechnik ist BITZER weltweit im Einsatz: Mit Produkten und Dienstleistungen für Kältetechnik, Klimatisierung, Prozesskühlung und Transport sorgt BITZER für optimale Temperaturbedingungen in Warenhandel, Industrieprozessen und Raumklimatisierung – immer vor dem Hintergrund größtmöglicher Energieeffizienz und Qualität. Mit Vertriebsgesellschaften und Produktionsstätten ist die BITZER Firmengruppe an 65 Standorten in 34 Ländern global vertreten. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der Fertigungs-, Entwicklungs- und Vertriebsverbund von BITZER über fast alle Länder der Welt. Im Jahr 2018 erwirtschafteten 3.500 Mitarbeiter einen Umsatz von 740 Millionen Euro; der Aufwand für Forschung und Entwicklung lag bei 37 Millionen Euro.

Bildübersicht
Die Bildmotive dürfen nur zu redaktionellen Zwecken genutzt werden. Die Verwendung ist honorarfrei bei Quellenangabe „Foto: BITZER“ und Übersendung eines kostenlosen Belegexemplars. Grafische Veränderungen – außer zum Freistellen des Hauptmotivs – sind nicht gestattet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BITZER Kühlmaschinenbau GmbH
Eschenbrünnlestr. 15
71065 Sindelfingen
Telefon: +49 (7031) 932-0
Telefax: +49 (7031) 932-147
http://www.bitzer.de

Ansprechpartner:
Patrick Koops
Head of Public Relations
Telefon: +49 (7031) 932-4327
Fax: +49 (7031) 932543-70
E-Mail: patrick.koops@bitzer.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel