thyssenkrupp stattet U-Bahnstationen in Ägyptens Hauptstadt Kairo mit neuen Fahrtreppen aus

  • thyssenkrupp Elevator hat insgesamt 57 Fahrtreppen für vier neue U-Bahnstationen in Kairo ausgeliefert – die Installation von zwölf weiteren erfolgt in Kürze
  • Darüber hinaus wartet das Unternehmen bereits 116 Aufzüge und 316 Fahrtreppen in 36 U-Bahnstationen und fünf Servicegebäuden in Kairo
  • Seit 2004 sorgt thyssenkrupp Elevator für sichere und komfortable Mobilität in Kairos U-Bahnsystem – einer der ersten Metros auf dem afrikanischen Kontinent

thyssenkrupp Elevator stellt mit der Auslieferung und Installation von 69 Fahrtreppen und der Wartung von 432 weiteren Aufzügen und Fahrtreppen vor Ort sicher, dass U-Bahn-Passagiere in Kairo ihr Ziel schnell und effizient erreichen. Mit ihren drei Linien ist die U-Bahn der wachsenden Metropole eine von nur zwei Metro-Systemen in Afrika. Im Zuge ihres kontinuierlichen Ausbaus entstehen neue Stationen wie etwa Haroun el Rashied, Alf Masken oder El Shams Club. In allen sind insgesamt mehr als 40 Fahrtreppen von thyssenkrupp Elevator im Einsatz, die die Passagiere komfortabel voranbringen.

Anzeigen

Darüber hinaus hat thyssenkrupp an der ebenfalls neuen Heliopolis Square-Station 17 Fahrtreppen installiert, an der El Nozha-Station weitere zeitnah zwölf montiert werden – der entsprechende Vertrag wurde gerade abgeschlossen.

„thyssenkrupp Elevator ist stolz darauf, zu der extrem schnellen Entwicklung von Kairos Verkehrswesen beitragen zu können. Gerade in einer solchen Megacity kann auf moderne Transportsysteme nicht verzichtet werden, viele Menschen und auch Unternehmen sind darauf angewiesen. Wir sorgen dafür, dass sie schnell, sicher und komfortabel ankommen“, erklärt Peter Walker, CEO von thyssenkrupp Elevator, „guter Service steht in unserem Geschäft im Mittelpunkt.“

thyssenkrupp Elevator verfügt über eine sehr starke Serviceorganisation, die eng mit ihren Kunden zusammenarbeitet. Fast die Hälfte der Mitarbeiter von thyssenkrupp Elevator, rund 24.500 Mitarbeiter, sind Servicetechniker, die innovative, digitalisierte Produkte und Dienstleistungen in 150 Ländern anbieten.

In der Mega-Metropole Kairo zeigt sich besonders deutlich die Notwendigkeit einer zeitgemäßen und zukunftsfähigen urbanen Mobilität. Eröffnet wurde die U-Bahn im Jahr 1987. 2009 und 2010 registrierten die Betreiber bereits rund 805 Millionen Fahrgäste – bis 2020 werden es voraussichtlich 2,2 Milliarden sein. Um mit diesem Tempo Schritt halten zu können, muss die U-Bahn in Kairo ständig erweitert und ausgebaut werden.

thyssenkrupp Elevator und die Metro von Kairo haben bereits eine längere gemeinsame Geschichte: Seit 2004 ist das Unternehmen für die Wartung von 116 Aufzügen und 316 Fahrtreppen in fünf Servicegebäuden zuständig. Die hochqualifizierten Fachleute von thyssenkrupp Elevator stellen sicher, dass hier im wahrsten Wortsinn alles reibungslos läuft. Die Wartungsarbeiten finden in der Regel zwischen 1.00 Uhr nachts und 5.00 Uhr morgens statt, wenn der Zugbetrieb ruht.            

Die intensiven Bemühungen und Maßnahmen zur Modernisierung des U-Bahnsystems zeigen den hohen Stellenwert eines funktionierenden Transportwesens für das Wohl der Kairoer Bevölkerung. Zeitgemäße urbane Mobilität sichert Fortschritt und Wohlstand. Das gilt für die ägyptische Hauptstadt, aber auch alle anderen Orten, an denen thyssenkrupp Elevator ÖPNV-Systeme unterstützt und modernisiert – ob in Cincinnati, Stockholm oder im Ruhrgebiet.

Gerade an Orten wie der ägyptischen Metropole, die ein besonders schnelles Bevölkerungswachstum verzeichnen, gilt es, Schritt zu halten und die Weichen frühzeitig und nachhaltig zu stellen. Die Mobilitätslösungen von thyssenkrupp Elevator bieten hier das erforderliche Niveau an Zuverlässigkeit und technischem Anspruch, den rasant wachsende Metropolen besonders dringend benötigen.    

Auch im übrigen Nahost-Raum und in der arabischen Welt ist thyssenkrupp Elevator mit innovativen Produkten aktiv: In Riad und Doha wurden erst kürzlich mehr als 1.200 Aufzüge, Fahrtreppen und Laufbänder für die dort entstehenden Metrosysteme ausgeliefert, am Flughafen Doha hat thyssenkrupp bereits über 390 Aufzüge, Fahrtreppen und Laufbänder installiert und ist für Betrieb und Wartung von 90 Fluggastbrücken zuständig; in der Metro in Dubai wartet das Unternehmen rund 800 Installationen.       

thyssenkrupp

thyssenkrupp ist ein Technologiekonzern mit traditionell hoher Werkstoffkompetenz. Über 160.000 Mitarbeiter arbeiten in 78 Ländern mit Leidenschaft und Technologie-Know-how an hochwertigen Produkten sowie intelligenten industriellen Verfahren und Dienstleistungen für nachhaltigen Fortschritt. Ihre Qualifikation und ihr Engagement sind die Basis für unseren Erfolg. thyssenkrupp erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2017/2018 einen Umsatz von 42,7 Mrd. €.

Gemeinsam mit unseren Kunden entwickeln wir wettbewerbsfähige Lösungen für künftige Herausforderungen in ihren jeweiligen Branchen. Mit unserer Ingenieurkompetenz ermöglichen wir unseren Kunden, Vorteile im weltweiten Wettbewerb zu erzielen sowie innovative Produkte wirtschaftlich und ressourcenschonend herzustellen. Unsere Technologien und Innovationen sind der Schlüssel, um die vielfältigen Kunden- und Marktbedürfnisse weltweit zu erfüllen, auf den Zukunftsmärkten zu wachsen sowie hohe und stabile Ergebnis-, Cash- und Wertbeiträge zu erwirtschaften.

Über die thyssenkrupp Elevator AG

thyssenkrupp Elevator umfasst die weltweiten Konzernaktivitäten im Geschäftsfeld Personenbeförderungsanlagen. Mit einem Umsatz von 7,6 Mrd. € im Geschäftsjahr 2017/2018 und Kunden in 150 Ländern hat sich thyssenkrupp Elevator seit seinem Markteintritt vor 40 Jahren als eines der führenden Aufzugsunternehmen der Welt etabliert. Das Unternehmen mit mehr als 50.000 qualifizierten Mitarbeitern bietet intelligente und energieeffiziente Produkte, entwickelt für die individuellen Anforderungen der Kunden. Innovative Lösungen ermöglichen die Entwicklung von intelligenten Städten. Das Portfolio umfasst Personen- und Lastenaufzüge, Fahrtreppen und Fahrsteige, Fluggastbrücken, Treppen- und Plattformlifte sowie maßgeschneiderte Servicelösungen für das gesamte Produktangebot. Über 1.000 Standorte rund um den Globus bilden ein dichtes Vertriebs- und Servicenetz und sichern somit eine optimale Nähe zum Kunden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

thyssenkrupp Elevator AG
ThyssenKrupp Allee 1
45143 Essen
Telefon: +49 (201) 844563054
Telefax: +49 (201) 8456563054
http://www.thyssenkrupp-elevator.com

Ansprechpartner:
Dr. Jasmin Fischer
Head of Media Relations
Telefon: +49 (201) 844-563054
E-Mail: jasmin.fischer@thyssenkrupp.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel