Pöppelmann KAPSTO®:

Pöppelmann KAPSTO®, die Division für Schutzelemente aus Kunststoff der Pöppelmann Gruppe aus Lohne, präsentiert ihr umfangreiches Produktportfolio auf der Hannover Messe vom 20. bis 24. April 2020. Zu den Messe-Highlights zählt die Initiative PÖPPELMANN blue®,die sich für einen komplett geschlossenen Materialkreislauf engagiert. Außerdem präsentiert KAPSTO® Thermoform-Trays, die sensiblen Bauteilen im Industriebereich besonderen Schutz bei Lagerung und Transport bieten.

Anzeigen

 PÖPPELMANN blue®– geschlossener Materialkreislauf angestrebt

Unter der unternehmensweiten Initiative PÖPPELMANN blue®bündelt die Pöppelmann Gruppe alle Aktivitäten, die einen geschlossenen Materialkreislauf in der Kunststoffverarbeitung zum Ziel haben. Recycling-Experten aller Geschäftsbereiche arbeiten an realisierbaren Lösungen. Die Division Pöppelmann KAPSTO®erprobt in Starter-Projekten mit Kunden aus der Industrie die Sammlung von Kappen und Stopfen nach deren Nutzung. Diese werden von Pöppelmann zurückgenommen und recycelt, sodass auf Basis des daraus gewonnenen Regranulats neue Schutzelemente hergestellt werden können. Damit wird ein Kreislaufsystem erreicht. Darüber hinaus bietet Pöppelmann KAPSTO®Produkte aus dem bestehenden Standardprogramm auch in ressourcenschonender Ausführung an. Die nachhaltigeren Kunststoffkappen und Kunststoffstopfen in der Farbe „Recycling Blue“ bestehen zu 100 Prozent aus Post Consumer Polyethylen (PCR-PE) im eingesetzten Kunststoff und überzeugen durch bekannte KAPSTO®Qualität. Darunter fallen die Schutzelemente GPN 608 PCR-PE, blau und GPN 610 PCR-PE, blau, die ab Lager verfügbar sind. Sie sind universell als Kappe oder Stopfen einsetzbar und verschließen zuverlässig Innengewinde, Bohrungen, Außengewinde und mehr in verschiedenen Durchmessern. Für die ressourcenschonenden Schutzelemente wurde Pöppelmann KAPSTO®Anfang 2020 mit dem Blauen Engel, dem Umweltzeichen der Bundesregierung, ausgezeichnet.

 Neu: Thermoform-Trays – individuelle Verpackungslösungen für sensible Bauteile

Mit der Einführung des Thermoform-Verfahrens hat Pöppelmann KAPSTO®sein Portfolio um ein ganzes Programm an besonders dünnwandigen Schutzelementen erweitert. Die Technologie ermöglicht die Reduzierung des Materialeinsatzes um bis zu 70 Prozent. Darüber hinaus realisiert Pöppelmann KAPSTO®jetzt auch thermogeformte, individuell nach Kundenwünschen gefertigte Kunststoffverpackungen. Die Trays eignen sich hervorragend zum Schutz empfindlicher Produkte bei Lagerung und Transport, denn sie werden entsprechend der Kundenartikelkonturen ausgeformt. Auf diese Weise bieten sie den Produkten eine sichere Positionierung und zuverlässige Fixierung in der Verpackung. Das sichert die Qualität der Produkte, erleichtert das Handling und vereinfacht die automatisierte Produktentnahme.

Pöppelmann KAPSTO®, Spezialist für Kunststoffkappen und Kunststoffstopfen, auf der Hannover Messe in Halle 6 an Stand B26.

Über die Pöppelmann GmbH & Co. KG

Das von Pöppelmann KAPSTO® seit mehr als fünfzig Jahren kontinuierlich weiter ausgebaute Normteileprogramm umfasst mehr als 3.000 unterschiedliche Kappen und Stopfen aus Kunststoff, die direkt ab Lager geliefert werden. Neben dem umfangreichen Standardprogramm entwickeln die Ingenieure und Techniker bei Pöppelmann KAPSTO® zudem in enger partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit den Kunden individuelle Sonderlösungen. Die mehr als 2.500 Mitarbeiter weltweit und die jahrelange Erfahrung des traditionsreichen Familienunternehmens sorgen dabei für hohe Qualität und Produktivität sowie den individuellen Service des Kunststoffspezialisten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Pöppelmann GmbH & Co. KG
Bakumer Str. 73
49393 Lohne
Telefon: +49 (4442) 9820
Telefax: +49 (4442) 982112
http://www.poeppelmann.com

Ansprechpartner:
Isabel Ludwig
Public Relations
Telefon: +49 (4181) 9289232
E-Mail: il@koehler-partner.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel