Neue Malzwaage für die Privatbrauerei J.B. Falter Regen KG

Seit 1983 wurde die Malzmühle der Privatbrauerei J.B. Falter Regen KG über eine mechanische 10kg- Kippgefäßwaage beschickt. Zählimpulse stellten die Schnittstelle zur SPS dar. Die Genauigkeit des Maischeansatzes war immer abhängig von der zuverlässigen Funktion der Waage.

Anzeigen

Durch allgemeinen Verschleiß der Mechanik und fehlender Kontrollmöglichkeiten kam es zuletzt
immer wieder zu Störungen durch Überdosierungen oder Stillstand nach Fehldosierungen.
Der Sudansatz war nur während der Schicht und unter Aufsicht des Braumeisters möglich.
Des Weiteren war durch das hohe Staubaufkommen jeder Gedanke an ATEX überflüssig.

Ende 2019 wurde der Entschluss gefasst, die alte Waage durch eine moderne, zuverlässige und
branchenspezifisch konstruierte Malzwaage von FD Waagenbau GmbH aus Fürstenwalde zu
ersetzen.

Diplombraumeister Andreas Zacher fasst die Vorteile der neuen Malzwaage zusammen:

  1. Geliefert wurde die Malzwaage MW20 maßgeschneidert, so dass in kürzester Zeit der Austausch der Waagen stattfinden konnte und der Produktionsausfall minimal war.
  2. Die Waagensteuerung IT2000M-Process konnte von Königseder Automation problemlos über Feldbus-Schnittstelle Profibus DP eingebunden werden. Bei der neuen Waage können reale Gewichtswerte verarbeitet werden, wodurch die Arbeitsgeschwindigkeit und die Dosiergenauigkeit enorm erhöht wird. Bei einem Maischeansatz von ca. 3,5 t beträgt die Abweichung maximal 0,1 %.
  3. Der Ablauf der Waage wird vom IT2000M-Process gesteuert. Bei zu hoher Materialzufuhr kann die Malzwaage MW20, die ohne weiteres eine Leistung von bis zu 14 t/h schaffen könnte, auf die Leistung der Malzmühle gedrosselt werden.
  4. Die hohe Zuverlässigkeit der Malzwaage MW20 erlaubt den automatischen Sudansatz in der Nacht, womit in erster Linie auch eine Stromkosteneinsparung verbunden ist.
  5. Die zukunftsorientierte Edelstahlkonstruktion trägt der Herstellung eines Lebensmittels Rechnung.
  6. Staubdicht und aspiriert kann die Maschine auch in der ATEX-Zone 22 aufgestellt werden.
  7. Der innovative Einsatz einer pneumatischen Drehklappe als Dosierklappe erhöht die
    Zuverlässigkeit und die Sauberkeit der Waage durch minimierte Staubablagerungen.
  8. Die Dosierklappe und das komplette Deckblech lassen sich leicht demontieren, wodurch zu
    Wartungszwecken der volle Zugang zum Waagenbehälter und zu den Wägezellen möglich ist.
  9. Die Waage ist eichfähig und skalierbar. Daher ist der gleiche Waagengrundkörper auch als
    Getreideannahmewaage MW40 mit 20 t/h oder als MW60 mit bis zu 30 t/h einsetzbar.
  10. Es macht einfach Spaß, mit moderner Technik modern zu produzieren.

Rolf Nagel (Vertriebsleiter)

Über die VBMI Mobilien und Immobilien GmbH

Die FD Waagenbau GmbH ist ein Unternehmen aus dem Unternehmensverbund VBMI Mobilien und Immobilien GmbH mit Sitz in Fürstenwalde/Spree.

FD Waagen – hohe Qualität und hohe Flexibilität
FD Waagenbau ist ein führender Anbieter im Bereich des Waagenbaus und der Wägetechnik. Bereits seit 1990 beschäftigen sie sich mit Wägen und Dosieren. Dank des Know-Hows in Entwicklung, Konstruktion und Fertigung bieten sie Ihnen eine Vielzahl an Wägetechnologien in einem Wägebereich von Milligramm bis hin zu mehreren hundert Tonnen. Selbstverständlich erhalten Sie die dazugehörigen Hard- und Softwarelösungen von FD Waagenbau– alles aus einer Hand.
Mit Hilfe der Technologie ist es dem Anwender möglich, sich genau an die Vorgaben des Verbraucherschutzes zu halten. Neben der Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 verfügen sie über die Möglichkeit der Inbetriebnahme von Waagen. Darüber hinaus sind sie Kalibrierpartner des Kalibrierlaboratorium Kern (D-K-19408-01-00).
Zudem sind sie weltweit für Sie im Einsatz.
Erfahren Sie mehr über die FD Waagenbau GmbH und deren Produkte unter www.fd-waagenbau.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

VBMI Mobilien und Immobilien GmbH
Braunsdorf 58
07955 Auma-Weidatal
Telefon: +49 (151) 163176-84
http://

Ansprechpartner:
Rolf Nagel
Vertriebsleiter
E-Mail: rolf.nagel@fd-waagenbau.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel