Teilerneuerung der Stuttgarter Start- und Landebahn

400 Flieger mit bis zu 400 Tonnen Startgewicht donnern an normalen Tagen über die Start- und Landebahn des Stuttgarter Airports. Nach 25 Jahren Dauerstress bröckelte der Beton auf breiter Front. Alles Marode muss raus, beschlossen die Flughafen-Verantwortlichen und nutzten die Corona-bedingte Flugflaute für den Austausch von 1.200 Pistenmetern. Lissmac Fugenschneider trennten die 40 cm starke, stahlarmierte Betonbahn in Rekordzeit in baggertaugliche Stückchen.

Der Startschuss für das Mammutprojekt fiel am 6. April 2020. Die Fertigstellung ist für den 18. Juni 2020 terminiert – „Und das schaffen wir auch!“, sagt Peter Harig, Niederlassungsleiter Karlsruhe der SAT Spezialbau GmbH. Die Experten für Fugen- und Schneidtechnik schwören bei ihren oft zeitkritischen und stets materialstrapazierenden Aufträgen auf die Qualität der Lissmac Fugenschneider.

Anzeigen

Keine Experimente beim Equipment

„In Stuttgart laufen die Fugenschneider im 24-Stunden-Dauerbetrieb. Die Technik muss hundertprozentig funktionieren. Pannen dürfen nicht passieren. Lissmac steht für Zuverlässigkeit und Leistung – und ist damit seit Jahren die Marke unserer Wahl“, so Harig. Zum Fehlersuchen und Reparieren fehlt bei solch eng getakteten Großbaustellen schlicht die Zeit. Erst wenn die Betonplatten durchtrennt sind, können sich die Bagger mit Hydraulikhämmern, Greifern und Schaufeln ans Werk machen und der neuen Bahn ein frisches Bett bereiten. „Alle müssten warten, wenn wir den Zeitplan nicht einhielten. Das ist undenkbar. Unser ganzes Team engagiert sich mit voller Kraft und setzt seine Erfahrung und Expertise dafür ein, dass die Schneidarbeiten wie am Schnürchen laufen“, sagt Harig. Um an allen Fronten gut gerüstet in dieses Hochdruck-Projekt zu starten, verstärkte die SAT Spezialbau nochmals ihren Maschinenpark. Der neu angeschaffte Lissmac Fugenschneider UNICUT UC 520 mit Seitenschneider und Tiefenschnitteinrichtung bildete zusammen mit einem weiteren Lissmac UC 520 und einem Lissmac MULTICUT MC 900 die schnelle Eingreiftruppe für Stuttgart.

Für Großes geschaffen: der UNICUT 520

Sagenhafte 20.000 m an gezielt gesetzten Trennschnitten umfasste das betonknackende Fugennetz, das die Profis von SAT Spezialbau in nur vier Wochen in die ausgediente Piste des Stuttgarter Flughafens frästen. Bis zu 40 cm tief reichten die Schnitte durch Beton und Eisen. Unerlässliche Vorarbeiten, um 1.200 m Rollbahn in 28.000 m³ Schutt zu verwandeln – über 1.000 randvolle Lkw. Für derart hohe Dauerbelastungen beim Fugenschneiden konzipiert ist der Lissmac UC 520, den SAT Spezialbau in Stuttgart gleich im Doppelpack einsetzte. Kraft und Ausdauer liefert dem Fugenschneider ein drehmomentstarker, vibrationsarmer Deutz 4-Zylinder Dieselmotor mit 74,4 kW/101 PS. Bis zu 1.500 mm darf der Sägeblattdurchmesser betragen. Die maximale Schnitttiefe liegt bei 630 mm. Neben schierer Power überzeugt der UC 520 auch mit überlegener Ergonomie und Vielseitigkeit. Für beste Übersicht in jeder Situation bietet die Maschine ihrem Fahrer mehrere Sitzpositionen. Das intuitive Bedienkonzept mit dem multifunktionalen Joystick und dem übersichtlichen Zentraldisplay hat Lissmac zusammen mit langjährigen Anwendern entwickelt. Der UC 520 beherrscht sowohl den Schiebe- als auch den Schleppschnitt. Zudem lässt sich die Maschine sehr schnell umbauen von Links- auf Rechtsschnitt.

Wunderbar wandelbar mit Seitenschnitteinrichtung

SAT Spezialbau orderte ihren neuen Lissmac UC 520 mit der optionalen Seitenschnitteinrichtung. Sie dient zum Schneiden von Dehnungsfugen, speziell der Querfugen in Frischbeton. Dazu können das Sägeblatt und der Blattantrieb längs des Fugenschneiders über den Achsstand hinaus bewegt werden. Dadurch sind Schnitte bis über die Kante der Fahrbahn möglich. Peter Harig ist vom Nutzen der Seitenschnitteinrichtung begeistert: „Mit wenigen einfachen Handgriffen ist der UNICUT 520 von Tiefenschnitt auf Frischbetonschnitt umstellbar. Diese äußerst praktische Funktion haben wir in Stuttgart ausgiebig genutzt und außer den 20.000 m an Trennschnitten im alten Beton ebenfalls 20.000 m bis zu 25 cm tiefe Frischbetonschnitte gezogen. Alles mit einer Maschine, ohne kostbare Zeit für langwierige Umrüstungen zu verschwenden.“

Starke Teamleistung

Zusammen sind wir noch stärker. Das gilt auch für solche Kraftpakete wie den Lissmac UC 520. Für einen dieser Hochleistungs-Fugenschneider wäre die knapp terminierte Riesenaufgabe in Stuttgart nicht zu meistern gewesen. Die großprojekterfahrenen Experten von SAT Spezialbau planten ausreichend Maschinenleistung ein und brachten neben einem zweiten UC 520 auch einen Lissmac MULTICUT MC 900 zur Flughafenbaustelle. Das Flaggschiff der MULTICUT-Serie ist mit einem 55 kW/74,8 PS starken Hatz 4-Zylinder Dieselmotor erhältlich, der die aktuelle Abgasstufe Euro-Stufe-V erfüllt. Die Maschine kann dank ihrer leichtgängigen Achsschenkellenkung ohne großen Kraftaufwand handgeführt betrieben werden. Optional besteht die Möglichkeit, den MC 900 als Aufsitzmaschine zu verwenden. Auch nach stundenlangem Fräseinsatz dirigiert der Fahrer den für Einhandbedienung optimierten Fugenschneider präzise und sicher. Entlastet wird er dabei durch den vibrationsarmen Antrieb und den hervorragenden Geradeauslauf des MC 900. „Von der ausgezeichneten Spurtreue und der insgesamt leichten Bedienung der Lissmac Fugenschneider profitieren unsere Maschinenführer enorm. Konzentration und Motivation bleiben oben – auch bei diesem harten Ritt über zweimal 20 Kilometer. Ausfälle gab es keine. Wir sind stolz auf unsere Leistung. Der nächste Job kann kommen“, freut sich Peter Harig.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LISSMAC Maschinenbau GmbH
Lanzstraße 4
88410 Bad Wurzach
Telefon: +49 (7564) 307-0
Telefax: +49 (7564) 307-500
http://www.lissmac.com

Ansprechpartner:
Verena Brauchle
Telefon: +49 (7564) 307-248
Fax: +49 (7564) 307-9248
E-Mail: V.Brauchle@lissmac.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel