Anschlag und Sensorhalter zugleich

Die pneumatischen Handhabungsmodule der Friedemann Wagner GmbH sind ab Werk überwiegend mit externen Anschlägen ausgestattet.
Diese werden über speziell gestaltete, hohle Anschlagschrauben realisiert.

Anzeigen

Ein- und Ausdrehen bilden eine simple Möglichkeit, um Schwenkwinkel oder Hublängen zu begrenzen und zu justieren. Die Ringfläche der Schraube bietet eine planen Flächenanschlag. Die spätere Klemmung (Klemmblock oder Mutter) sorgt für feste Positionen.

Die hohle Anschlagschraube spielt gleichzeitig Ihre Rolle als Platzhalter für den Sensor.

So wird Bauraum optimal ausgenutzt; zusätzliche Aufbauten bzw. Störkonturen für die Sensorik werden elegant vermieden. Technisch wertvoll: der Sensor quittiert in dieser Lage die reale Anschlagsituation!

Da der Näherungsschalter im Inneren positioniert und quasi mit der Schraube „verheiratet“ ist, bleibt dessen eingestellte Relation auch bei Änderung der Anschlagsituation erhalten, muss also nicht neu eingestellt werden!
 
Die Friedemann Wagner GmbH bietet diese hohlen Anschlagschrauben in M10x1 und M12x1 in verschiedenen Längen unabhängig von Handhabungsmodulen an (Zubehör, ab Lager lieferbar).
 
Alternativ gibt es spezielle Wagner-Sensoren (NSS) zum direkten Einschrauben oder einen Befestigungssatz (BFS), um Standardsensoren des Durchmessers 6,5 mm zu verwenden. Hier wird über einen Stößel das Feld zum induktiven Sensor geschlossen, was für den Einsatz in spanhaltigem Umfeld interessant ist. Späne können so kein Fehlsignal erzeugen.

Jeder Bedarfsträger im Betriebsmittelbau, in der Instandhaltung aber auch im Anlagen-Bau kann so auf einen schnellen, simplen und platzsparenden Lösungsweg für Anschlagpositionen mit Sensorik zurückgreifen.

 

Über Friedemann Wagner GmbH Handhabungstechnik

Friedemann Wagner GmbH Handhabungstechnik – Qualität, die seit 1979 bewegt.

Seit unserer Gründung im Jahr 1979 fertigen wir erfolgreich hochpräzise Schwenk-, Rundschalt-, Hub-, Linear-, und Greifeinheiten in Baden-Württemberg.

Alle Lösungen zeichnen sich in Konstruktion und Materialwahl durch robuste Bauweise sowie Zuverlässigkeit und Nutzenvorteile aus.
Wiederholgenauigkeiten im Hundertstel-Bereich erfüllen die hohen Anforderungen heutiger Automatisierungstechnik. Eine hohe Steifigkeit bildet die gewünschte lange, zuverlässige Belastungsfähigkeit ab.

Langlebigkeit und Präzision minimieren den Justage-Aufwand und vermeiden später unnötige und aufwändige Produktionsunterbrechungen.

All dies trägt zu hoher Prozess-Sicherheit bei. Unser Augenmerk gilt auch dem Luftverbrauch: Wir setzen passende, aber nicht überdimensionierte Zylinder ein – der nachhaltige Umgang mit Ressourcen zahlt sich langfristig für alle aus.
Umfangreiche Tests und jahrelanger Einsatz bei zufriedenen Kunden sprechen für sich!

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Friedemann Wagner GmbH Handhabungstechnik
Robert-Bosch-Straße 5
78559 Gosheim
Telefon: +49 (7426) 94900-6
Telefax: +49 (7462) 94900-9
http://www.friedemann-wagner.com/

Ansprechpartner:
Jörg Herre
Leiter Vertrieb und Marketing
Telefon: +49 (7426) 94900-6
E-Mail: vertrieb@wagnerautomation.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel