Wie Komponentenhersteller als Early Adopter gelassen der aktuellen Technologierevolution entgegenblicken können

Die aktuelle Situation wirkt wie ein Beschleuniger für den bereits eingesetzten Wandel in Bezug auf Informationstechnologien und Digitalisierung. Gerade in Zeiten der weltweiten Ausnahmesituation setzt sich in der Gesellschaft, Verwaltung und insbesondere in Unternehmen die Nutzung neuer Technologien durch, deren Einführung sich zu normalen Zeiten deutlich langsamer vorangeschritten wäre.

Anzeigen

Je früher Unternehmen sich bereits auf diesen Trend eingestellt haben, desto mehr profitieren sie von der veränderten Situation. Early Adopters haben dabei einen signifikanten Vorsprung vor anderen Unternehmen, die derzeit innerhalb kürzester Zeit einen großen Technologiesprung vollziehen müssen. Unternehmen die jetzt ihre Anstrengungen dafür aufwenden, diesen Abstand zu verringern, können dabei jedoch für die Zukunft lernen. Dabei bewegen sich derzeit viele Unternehmen außerhalb ihrer bisherigen Komfortzone, nämlich ihrem bewährten und reibungslos laufenden Business und können so zukunftsorientierte Projekte angehen, die zuvor zugunsten des Tagesgeschäfts oftmals lange hinausgeschoben wurden.

Die Einführung von neuen Technologien und Digitalisierungsstrategien hat insbesondere auch im Bereich Maschinenbau, Elektrotechnik oder Architektur höchste Priorität. Viele Komponentenhersteller setzen bereits auf die Vermarktung ihrer Produkte als digitale Zwillinge. In der Folge sind die Innovatoren unter den Herstellern weniger von den derzeit abgesagten Messen weltweit betroffen, denn durch die Bereitstellung von Engineering Daten und Digitale Zwillinge generieren sie automatisch qualifizierte Sales Kontakte und dies auch wenn der persönliche Kundenkontakt nicht möglich ist. Aber auch für die Hersteller, die ihr Portfolio bisher noch nicht in einem Produktkatalog anbieten ist es nicht zu spät. Denn ein beherztes in Angriff nehmen aufgeschobener Digitalisierungsprojekte wird sich kurzfristig noch bezahlt machen.

Mit der „Innovation Company“ CADENAS immer am Puls der Zeit

Unbestreitbar ist es für den Erfolg eines Unternehmens heute wichtiger denn je, in Punkto Digitalisierung fortlaufend mit Innovationen am Puls der Zeit zu sein. Das gilt nicht nur für die Produkte selbst sondern auf für deren Informationsbereitstellung. Genau hier profitieren Hersteller von einer Zusammenarbeit mit der „Innovation Company“ CADENAS. Der Experte für Digitalisierung von Produktdaten spürt für seine Kunden fortlaufend zukünftige Trends auf. Die aktuellsten Entwicklungen der verschiedenen Branchen werden frühzeitig auf die Softwarelösungen adaptiert. So können sich Hersteller auf ihre Kernkompetenzen, nämlich auf die Entwicklung von technologisch ausgefeilten Komponenten, konzentrieren und bei der Vermarktung der technologischen Neuerungen ganz und gar auf CADENAS verlassen. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass die digitalen Komponenten den realen Produkten in nichts nachstehen.

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CADENAS GmbH
Schernecker Str. 5
86167 Augsburg
Telefon: +49 (821) 258580-0
Telefax: +49 (821) 258580-999
http://www.cadenas.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel