Wirtschaftlich vernetzen: SMC und Atos entwickeln Lösungen zur Energieoptimierung

Memorandum of Understanding für zukünftige Projekte unterzeichnet

Energieeffizienz und Digitalisierung gehen Hand in Hand, wenn Antriebs- und Steuerungstechnik mit umfangreicher Datenverarbeitung harmonieren. Als führender Hersteller, Partner und Lösungsanbieter für pneumatische und elektrische Automatisierungstechnik steuert SMC seine umfangreiche Expertise jetzt zu einem gemeinsamen Projekt mit dem globalen IT-Dienstleister Atos bei. Die beiden Unternehmen haben ein Memorandum of Understanding unterzeichnet, um zukünftig gemeinsam praxisorientierte Lösungen rund um das Thema Energieoptimierung zu entwickeln. Fokus der Zusammenarbeit ist, die Expertise von SMC in der Applikation mit der Daten- und Auswertekompetenz von Atos zu verbinden. Hierbei sind Anwendungen besonders interessant, bei denen die Daten schon vorhanden, aber nicht entsprechend interpretiert werden. Die beiden Unternehmen wollen damit Produktivitäts- und Effizienzpotenziale für den Kunden sichtbar machen.

Anzeigen

Gemeinsam das industrielle Internet of Things realisieren

„Auch wenn die Energieeffizienz schon seit Jahren im Markt ganz oben auf der Agenda steht, ist das Thema aktuell wie nie“, sagt Christian Ziegler, Manager Digital Business Development bei SMC. Besonders die zunehmende Vernetzung in der Industrie 4.0 treibt die Effizienzsteigerung voran: Umfangreiche Betriebs- und Prozessdaten zeigen hohe Optimierungspotenziale innerhalb vieler Anlagen. Christian Ziegler: „Diese Potenziale lassen sich nur dann voll nutzen, wenn die Antriebs- und Steuerungstechnik im Einklang mit der Software arbeitet. Deshalb bringen wir unser großes Portfolio und unsere langjährige Expertise in der Entwicklung individueller Automatisierungstechnik in die Partnerschaft mit Atos ein.“

Der weltweit agierende IT-Dienstleister entwickelt innovative Lösungen – vom digitalen Zwilling bis zum Supercomputer. „Gemeinsam mit SMC wollen wir das industrielle Internet of Things (IoT) weiter vorantreiben“, erläutert Thomas Joachim, Practical Offering Manager bei Atos. „Dabei setzen wir auf unsere leistungsstarken Edge-Gateways, die eine latenzfreie Datenverarbeitung nahe der Anlage ermöglichen.“ Neben der Gateway-Hardware bringt Atos auch seine Erfahrung in der Netzwerkintegration von Edge Computing sowie im Aufbau sicherer IoT-Strukturen und Mechanismen ein.

„Ein echter Mehrwert für den Endanwender“

Ziel der gemeinsamen Entwicklung ist eine Lösung, die sowohl in der Cloud, im „Fog“ am Rand der Cloud oder direkt vor Ort laufen kann – und damit den Kunden von SMC und Atos die größtmögliche Freiheit im Hinblick auf Datensicherheit und Rechnerleistung bietet. Thomas Joachim ist überzeugt, dass mit der aktuell in Entwicklung befindlichen Lösung dem Endanwender ein echter Mehrwert geboten wird: „Wir wollen diese Lösung im Herbst 2020 ersten Kunden vorstellen.“ Zudem arbeiten SMC und Atos gerade daran, sie im Industrial Application Center von SMC in Egelsbach aufzubauen.

Über Atos

Atos ist ein weltweit führender Anbieter für die digitale Transformation mit über 110.000 Mitarbeitern in 73 Ländern und einem Jahresumsatz von mehr als 12 Milliarden Euro. Als europäischer Marktführer für Cloud, Cybersecurity und High Performance Computing bietet die Atos Gruppe ganzheitliche Lösungen für Orchestrated Hybrid Cloud, Big Data, Business-Anwendungen und Digital Workplace.

Über die SMC Deutschland GmbH

Führender Hersteller, Partner und Lösungsanbieter für pneumatische und elektrische Automatisierungstechnik – die SMC Deutschland GmbH bietet ein umfassendes Produktspektrum vom Ventil bis zum Temperiergerät mit mehr als 12.000 Basismodellen und über 700.000 Varianten für unterschiedlichste Industriebranchen. Die innovativen Automatisierungslösungen des Unternehmens mit Sitz in Egelsbach bei Frankfurt am Main finden sich unter anderem in der Automobil-, Elektro- und Photovoltaik-, Medizin-, Verpackungs- und Lebensmittelindustrie sowie im Werkzeugmaschinenbau, der Robotik und der Automation. SMC erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2018/19 einen Umsatz von 170 Millionen Euro und beschäftigt bundesweit mehr als 740 Mitarbeiter. Darüber hinaus steht allen Kunden ein flächendeckendes, kompetentes Service- und Vertriebsnetzwerk zur Seite.

Die SMC Deutschland GmbH gehört zur SMC Corporation, die in 83 Ländern weltweit mit über 31 Produktionsstätten vertreten ist. Der Weltmarktführer für pneumatische Automatisierungstechnik mit einem Marktanteil von 36 Prozent erzielte im Geschäftsjahr 2018/2019 einen Umsatz von rund 4,5 Milliarden Euro und beschäftigt global gut 19.750 Mitarbeiter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SMC Deutschland GmbH
Boschring 13-15
63329 Egelsbach
Telefon: +49 (6103) 402-0
Telefax: +49 (6103) 402-139
http://www.smc.de

Ansprechpartner:
Brigitte Martinez-Mendez
Marketing
Telefon: +49 (6103) 402-278
E-Mail: martinez-mendez.brigitte@smc.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel