technotrans liefert Kühllösung für weltweit ersten Personenzug mit Wasserstoff-Brennstoffzelle

Meilenstein im Wachstumsmarkt der nachhaltigen Mobilität: Die technotrans SE liefert im Rahmen eines Serienauftrags eine maßgeschneiderte Batteriekühlung für den weltweit ersten Personenzug, der mit Wasserstoff-Brennstoffzellen betrieben wird. Es ist gleichzeitig das erste realisierte Projekt des börsennotierten Unternehmens im Bereich der Wasserstofftechnologie. Im neuen Kühlsystem kommt das umweltschonende Kältemittel R1234yf zum Einsatz.

„Mit diesem Projekt beweisen wir einmal mehr unsere technologische Vorreiterrolle im Bereich der flüssigkeitsbasierten Kühlung. Indem wir unser Know-how erfolgreich auf die wasserstoffbasierte Mobilität übertragen, erweitern wir konsequent unser Anwendungsspektrum und damit auch das Produktportfolio“, sagt Michael Finger, Vorstandsmitglied der technotrans SE. Das Unternehmen entwickelte in enger Abstimmung mit dem Kunden ein spezifisches mobiles Kühlsystem und ist während der gesamten Projektlaufzeit von 2020 bis 2023 exklusiver Lieferant für die Wasserstoffzüge.

Anzeigen

Damit baut technotrans seine führende Marktposition im Schienensegment weiter aus, erweitert seinen Kompetenzbereich und stärkt das Geschäft mit bahnqualifizierten Seriengeräten. Der Hersteller setzt bei seiner Kühllösung außerdem auf das Kältemittel R1234yf, das nicht ozonabbauend und mit einem GWP-Wert (Global Warming Potential) von 4 annähernd klimaneutral ist.

Effizienter Betrieb dank Batteriekühlung

Der emissionsfreie Personenzug soll zunächst Dieselzüge auf Strecken ersetzen, die schwer oder überhaupt nicht elektrifizierbar sind. Er kombiniert dabei Lithium-Ionen-Batteriesysteme mit Wasserstoff-Brennstoffzellen. Bei der Umwandlung von Wasserstoff und Sauerstoff in Wasser entsteht Strom, der die Batterien auflädt und den Elektromotor antreibt. Das technotrans-Batteriekühlsystem sorgt unter anderem für ein konstantes Temperaturniveau und sichert damit den effizienten und gleichmäßigen Betrieb des Wasserstoffzugs.

„Trotz des aktuell schwierigen wirtschaftlichen Umfelds ist es uns gelungen, diesen umfangreichen Auftrag zu generieren. Damit senden wir ein positives Signal für die weitere Entwicklung in diesem Wachstumsmarkt“, betont Finger. Ausschlaggebend für den Zuschlag sei vor allem die langjährige Lösungskompetenz des Systemherstellers gewesen. „Anspruchsvolle Projekte wie dieses erfordern weit mehr als Standard-Produkte von der Stange. Hier ist ein hohes Maß an Flexibilität und Anpassungsfähigkeit gefragt – und genau das ist unsere Spezialität.“

Über technotrans SE

technotrans ist ein Technologieunternehmen und führender Systemanbieter für industrielle Anwendungen im Bereich Flüssigkeiten-Management. Die Kernkompetenzen der Unternehmensgruppe umfassen technologische Lösungen zur Kühlung und Temperierung, zur Filtration, zum Handling sowie zur Messung und Dosierung.
Die technotrans-Technologie wird eingesetzt in der Druckindustrie, der kunststoffverarbeitenden Industrie, der Laser- und Werkzeugmaschinenindustrie sowie weiteren Märkten, unter anderem in der Medizin- und Scannertechnik sowie der Elektromobilität.
Das Geschäftsmodell gliedert sich in zwei Berichtssegmente: Im Segment Technology werden in den Fertigungsstätten in Deutschland, den USA und in China die Produkte und Anlagen entwickelt und produziert. Mit dem Segment Services ergänzt die technotrans-Gruppe das Leistungsspektrum mit umfassenden Dienstleistungen wie der Installation und Wartung, der Reparatur sowie Ersatzteilen und Technischen Dokumentationen. technotrans ist mit 18 Standorten auf allen wichtigen Märkten weltweit vertreten.
Die Strategie der Unternehmensgruppe ist auf eine durch nachhaltiges Umsatz- und Ergebniswachstum bedingte langfristige Steigerung des Unternehmenswertes ausgerichtet. Durch technologische Innovationen und gezielte Akquisitionen erschließt sich die Unternehmensgruppe kontinuierlich neue Absatzmärkte und erhöht die Marktdurchdringung.
technotrans ist im Prime Standard gelistet (ISIN: DE000A0XYGA7 / WKN: A0X YGA) und beschäftigt weltweit 1.460 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2019 wurde ein Konzernumsatz in Höhe von 207,9 Mio. Euro erzielt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

technotrans SE
Robert-Linnemann-Str. 17
48336 Sassenberg
Telefon: +49 (2583) 301-1000
Telefax: +49 (2583) 301-1030
http://www.technotrans.de

Ansprechpartner:
Lukas Schenk
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (251) 625561-131
E-Mail: schenk@sputnik-agentur.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel