FORCAM erwirbt MES-Spezialisten ENISCO – Kontinuität für Kunden ist sichergestellt

Die FORCAM GmbH, global tätiger Anbieter einer schlüsselfertigen IIoT-Plattform-Lösung für fertigende Unternehmen, hat den Spezialisten für Industriesoftware-Lösungen ENISCO GmbH in Böblingen erworben. Die Kontinuität in Service und Support für alle Bestandskunden von ENISCO werden sichergestellt: ENISCO wird als eigene Sparte im Unternehmen FORCAM integriert und durch die bisherige ENISCO Geschäftsleitung und Belegschaft fortgeführt.

ENISCO ist ein global agierendes Softwareunternehmen mit rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Das Unternehmen liefert seit mehr als 25 Jahren individuell angepasste Softwarelösungen für die Fertigung (MES – Manufacturing Execution System). Spezialität der ENISCO GmbH ist das Produktionsleitsystem „E-MES“. Ziel: die Fertigung intelligenter, effizienter und flexibler machen und die Smart Factory Wirklichkeit werden lassen. ENISCO gehörte bisher zum Anlagenbauer Eisenmann SE.

Anzeigen

Die FORCAM GmbH von Mehrheitsgesellschafter Dietmar Hopp ist ein Pionier der Industrie 4.0: Seit 2001 unterstützt FORCAM mit neuerdings rund 230 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Industrieunternehmen weltweit dabei, ihre Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig zu steigern – durch eine schlüsselfertige IIoT-Plattform-Lösung mit integrierten MES, durch IIoT-Prozessberatung sowie durch einen wachsenden Marktplatz für Partner-Lösungen.

Nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit für Kunden durch gebündeltes Smart Factory Knowhow

Oliver Hoffmann, Co-CEO von FORCAM, zuständig für den globalen Vertrieb sowie die Regionen: „ENISCO verstärkt uns perfekt. Gemeinsam können wir Unternehmen weltweit noch optimaler dabei unterstützen, nachhaltig wettbewerbsfähig zu sein. Die kompetenten und hochmotivierten Kolleginnen und Kollegen von ENISCO helfen uns, unseren Wachstumskurs trotz IT-Fachkräftemangel strategisch zu festigen und uns zum führenden Anbieter von datengetriebener Fertigung weiterzuentwickeln.“

Dr. Andrea Rösinger, Co-CEO von FORCAM, zuständig für Entwicklung, Service und Support: „Technologisch komplettiert ENISCO unser Angebot an schlüsselfertigen MES-Lösungen, die auf unserer offenen Echtzeit-Plattform-Technologie fest integriert sind. Unser Ziel: Zusammen sind wir die führenden Smart Factory Experten und IIoT-Lösungspartner – durch unsere integrative Technologie, durch unsere Prozessberatung, durch unser Partner-Ökosystem.“

Kontinuität für alle ENISCO Bestandskunden

Wichtigste strategische Ziele: Kontinuität für alle ENISCO Bestandskunden sowie gemeinsame Weiterentwicklung beider Unternehmen. So bildet die bisherige ENISCO-Geschäftsleitung aus Werner Gruber sowie Dr. Ullrich Ochs die Geschäftsleitung der neu gegründeten FORCAM Tochtergesellschaft „ENISCO by FORCAM GmbH“. Zudem werden Werner Gruber und Dr. Ullrich Ochs Mitglieder der Geschäftsleitung der FORCAM GmbH und zuständig für das bisherige ENISCO Geschäft.

Werner Gruber, Geschäftsführer der ENISCO by FORCAM GmbH: „Wir freuen uns, dass wir mit FORCAM und dem Hauptgesellschafter Dietmar Hopp nun Teil eines so leistungsstarken und stabilen Teams sind. Gemeinsam werden wir uns in zahlreichen Projekten ergänzen, weil wir schon bei vielen Kunden gemeinsam unterwegs sind.“

Dr. Ullrich Ochs, verantwortlich für Technologie (CTO) bei der ENISCO by FORCAM GmbH: „FORCAM und ENISCO fokussieren auf die gleichen Technologien. Wir haben dieselbe technologische Vision einer integrativen Gesamtlösung für Unternehmen. Zudem ergänzen wir uns mit unseren langjährigen weltweiten Software- und Prozess-Erfahrungen in der Fertigung in beiden Teams ideal.“

Als Zeichen der neuen Verbundenheit haben sich beide Unternehmen einen gemeinsamen Unternehmensclaim gegeben: Unter den beiden bekannten Logos steht künftig gleichermaßen: „Smart Factory Experts“.

ENISCO – über 25 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von MES, SCADA und HMI

ENISCO hat mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Implementierung von Manufacturing Execution Systemen (MES), Supervisory Control and Data Aquisition Systemen (SCADA) sowie Human Maschine Interface Lösungen (HMI). Die Softwarelösungen von ENISCO optimieren und steuern Fertigungen in unterschiedlichsten Branchen, angefangen mit Kunststofflackieranlagen, über vollautomatisierte Logistikzentren, bis hin zu kompletten Automobillackierwerken und Endmontagen.

Mit dem Produktionsleitsystem E-MES bietet ENISCO eine maßgeschneiderte Lösung für jeden Kunden. Aktuell ist ENISCO in Deutschland, Indien und China mit 50 Experten vertreten, deren Passion es ist, neue Technologien zu entwickeln und den Fertigungsprozess unserer Kunden zu optimieren.

FORCAM – eine Fabrik-IT-Lösung, die Investitionen schützt und Innovation ermöglicht

Für die Fabrik der Zukunft benötigen fertigende Unternehmen in der Ära des industriellen IoT ein starkes und flexibles IT-Rückgrat. Das bietet Ihnen FORCAM: Mit der cloudfähigen Plattform-Lösung von FORCAM können Unternehmen im Zeitalter des IIoT zwei Vorteil in einem nutzen: Sie schützen getätigte Investitionen in IT und Anlagen und können gewünschte Innovationen wie Anwendungen für Vorhersagende Wartung (Predictive Maintenance) oder Künstliche Intelligenz einfach integrieren.

Datengetriebene Fertigung: Die Lösung FORCAM FORCE™ erfüllt die drei zentralen Anforderungen

1. Konnektivität: Umfassende horizontale und vertikale Konnektivität sorgt dafür, dass die Signale aus Maschinen, Material, Prozessen, Sensorik, Personal oder Fertigungsaufträgen objektiv digital erfasst und normiert werden – die wichtigste Basis für vollständige Transparenz auf Shop- und Topfloor.

[*]Digitaler Zwilling: Eine Rule-Engine erzeugt ein semantisches Produktionsdaten-Modell für Leistungsanalysen in Echtzeit. Dieser „digitale Zwilling“ der Produktion speist als einheitliche Datenquelle („Single Source of Truth“) alle IT-Systeme und Apps, ob eigene oder Drittsysteme.

[*]Integration und Komposition: Offene Web-Schnittstellen (Open API) sorgen für eine freie Komposition und Kollaboration von vorhandenen und Partner-Lösungen. Unternehmen haben so die Möglichkeit, ihre ganz individuell benötigte IT-Architektur zu erschaffen. Ein FORCAM eigener Marktplatz von Partner-Lösungen rundet das Angebot für Unternehmen ab.

Lesetipp: „Die digitale Transformation in der Industrie richtig managen“

– die FORCAM-Führungscrew erklärt, worauf es für Unternehmen in Sachen Digitalisierung ankommt.  Jetzt lesen

Über die Forcam GmbH

In der Ära des industriellen Internets der Dinge (IIoT) benötigen fertigende Unternehmen ein starkes und flexibles IT-Rückgrat in der Produktion. FORCAM unterstützt Unternehmen dabei, ihre Effizienz in Produktion und Planung deutlich zu steigern. Dazu liefert FORCAM eine offene und voll flexible IIoT-Plattform-Lösung für intelligente Fertigung. Sie wird von Analysten als "best in class" bewertet. Die schlüsselfertige und frei erweiterbare Cloud-Plattform-Lösung ist bei großen wie mittelständischen Unternehmen im Einsatz – darunter Airbus, Audi, BMW, BorgWarner, Daimler, Krones, KUKA, Pratt&Whitney, Schaeffler und Swarovski. Mehr als 100.000 Maschinen weltweit werden bereits mit FORCAM Technologie überwacht. Hauptsitz von FORCAM ist Ravensburg, Geschäftsstellen befinden sich in USA (Cincinnati), England (Rugby) und China (Shanghai). www.forcam.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Forcam GmbH
An der Bleicherei 15
88214 Ravensburg
Telefon: +49 (751) 36669-0
Telefax: +49 (751) 36669-88
http://www.forcam.com/de

Ansprechpartner:
Matthias Kasper
Unternehmenskommunikation
Fax: +49 (751) 36669-88
E-Mail: matthias.kasper@forcam.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel