Multifunktions-Container „Cleanstage“ automatisiert Hygienekontrolle bei Eintritt zu Veranstaltungen

An Orten, an denen viele Menschen aufeinandertreffen, ist die Einhaltung der Hygienevorschriften zur Eindämmung der Corona-Pandemie elementar. Eine Koopertion aus den drei Thüringer Unternehmen mkf GmbH, BXMS GmbH (Boxmeisters) und Hygienemarkt24 GmbH haben eine flexible Container-Schleuse entwickelt, mit der eine automatisierte Zugangskontrolle für den Besucher- und Mitarbeiterverkehr z.B. von Stadien, Hallen, Behörden oder Bürogebäuden möglich wird.

Abstand halten, Hygiene beachten, Alltagsmasken tragen – die AHA-Formel verdeutlicht die wirksamsten Mittel gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Die Einhaltung der Regeln wird zurzeit vielerorts durch zusätzliches Security-Personal überprüft. Für Veranstalter bedeutet dies häufig einen erhöhten Personalaufwand und steigende Kosten bei gleichzeitig weniger Besuchern. Die „Cleanstage“ bietet hier eine innovative Lösung.

Anzeigen

„Das Drehkreuz öffnet sich nur für Personen, die sich ordentlich die Hände desinfiziert haben. Man kann mit der Schleuse bei Bedarf auch Fieber messen oder gleichzeitig die Anzahl der Menschen in einem Gebäude oder auf einem Gelände zählen und regulieren. Der Prozess funktioniert automatisiert über verschiedene Sensoren,“ erklärt Christian Voigt, Geschäftsführer der mkf GmbH. „Die Cleanstage zielt in Richtung Sport-, Kongress, Messe- und Kultur Veranstalter sowie an Betreiber von Einrichtungen mit viel Publikumsverkehr. Diesen ermöglichen wir unter den bestehenden Auflagen wieder ihren Geschäftsbetrieb.“

Flexibler Innenaufbau für Umsetzung verschiedener Hygienekonzepte

Die Schleuse wird in einen transportierbaren, abschließbaren Seecontainer verbaut. Die robuste Außenwand macht sie wetterfest und sicher vor Vandalismus. Durch den modularen Innenaufbau kann die Schleuse an verschiedenste Anforderungen angepasst werden.

Der Personalaufwand bleibt in jedem Fall gering: Die Schleuse arbeitet dank dem know-how von mkf nahezu vollautomatisch. Die mit Desinfektionsmittel gefüllten Tanks werden separat aufbewahrt, sodass es beim Nachfüllen zu keiner Einschränkung des Besucherflusses kommt. Insgesamt kann einem Besucherstrom von ca. 10 Personen pro Minute durch die „cleanstage“ hindurch Zutritt zu z.B. einem Veranstaltungsort oder Bürogebäude gewährt werden. Die Lösung kann ab sofort durch Kauf oder Leasing genutzt werden.

Über die mkf GmbH

MEHR ALS 25 JAHRE ERFAHRUNG UND KOMPETENZ IN DER AUTOMATION

In der 1991 gegründeten mkf GmbH sind aus dem Sondermaschinenbau die Geschäftsfelder Automationslösungen, Produktionsservice sowie technische Sauberkeit und Reinraum entstanden. Auf einer Produktionsfläche von 2700 m², inkl. 120 m² Reinraum, entwickeln und realisieren wir Anlagenkonzepte von der Produktidee und Konstruktion, über Teilefertigung und Montage bis hin zum After Sales Service.

Große Automatisierungsanlagen, hochtechnisierte Baugruppen oder Dienstleistungen im Reinraum – mit viel Begeisterung, jahrelanger Erfahrung und neustem technischen Know How entwicklen unsere 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Standort Lederhose individuelle Lösungen für unsere Kunden aus den verschiedensten Branchen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

mkf GmbH
Lindenstraße 1
07589 Lederhose
Telefon: +49 (36604) 8860
Telefax: +49 (36604) 88623
http://www.mkf-automation.de

Ansprechpartner:
Isabel Wagner
Marketing
Telefon: 036604 – 88657
Fax: 036604 – 88623
E-Mail: wagner@mkf-automation.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel