Mit Piezomotoren die Pathologie der Zukunft gestalten

Präzise Positionierung bei hohem Durchsatz – digitale Scanner verändern die Pathologie. Bedingt durch demografische Entwicklungen sind Systeme gefragt, die Pathologie-Labore wirtschaftliches Arbeiten bei zugleich absoluter Zuverlässigkeit erlauben. Piezoelektrisch angetriebene Motoren von PiezoMotor aus Schweden sind wichtige Puzzleteile.

30 Sekunden pro Slide bei einer Kapazität von 1.000 Objektträgern können manche digitale Scanner in der Pathologie schaffen: Diese Zahl kann sich sehen lassen. Als die ersten Ingenieure in den 1990er Jahren die Idee hatten, die traditionelle Mikroskopie mit digitaler Bildgebung zu kombinieren, stießen sie schnell an die Grenze von 200 Proben pro Tag. Erst ab etwa 300 Proben pro Tag aber wird die Anschaffung eines Scanners für Krankenauslabore rentabel. Mehr Tests und bessere Analysen bedeuten auch für Patienten kürzere Vorlaufzeiten vom Test bis zum Feedback.

Anzeigen

Die Proben müssen horizontal in X- und Y-Richtung gescannt und kontinuierlich über die Z-Achse fokussiert werden, dann von der Software verarbeitet und als digitale Bilder ausgegeben werden. Je höher die Auflösung des Scans, desto besser das Ergebnis. In X- und Y-Richtung kann die Probe mit traditioneller Antriebstechnik wie etwa Schrittmotoren und Kugelumlaufspindeln bewegt werden. Die Z-Achse hingegen braucht besondere Aufmerksamkeit: Sie ist für das Objektiv zuständig und muss eine Auflösung unter 200 nm haben. Kann die Kamera schnell fokussieren, können mehr Proben gescannt werden.

PiezoMotor löst das Problem

Für den Linsenfokussierungsmechanismus in der Z-Achse traditionelle Schrittmotoren zu verwenden, verursacht ein Problem: Wird die Auflösung mittels mechanischer Komponenten erhöht, verursacht das eine erhöhte Trägheit und ein größeres Spiel und das beeinflusst die Schritt- und Einschwingzeiten negativ. Die Lösung ist ein Piezomotor mit echten Direktantrieb. Die Funktionsweise der Motoren des schwedischen Unternehmens PiezoMotor basiert auf Piezoelektrizität. Die so genannten PiezoLEGS® bestehen aus bimorphen Biegewandlern, die sich bei Anlegen einer Spannung minimal ausdehnen und biegen. So können sie die Antriebsstange in Nanometerschritten bewegen. Da die Antriebsstange in direktem Kontakt sowohl mit dem zu bewegenden Objekt als auch mit den Piezoelementen steht, garantiert das Spielfreiheit, kurze Reaktionszeiten und enorm hohe Auflösungen.

Mit einem Durchsatz von bis zu 2000 Proben am Tag setzen digitale Scanner in der Pathologie neue Maßstäbe. Der größte Vorteil von Piezomotoren ist die Kombination aus hoher Präzision und kurzer Ansprechzeit, ohne die Kosten des Systems zu erhöhen. Kürzere Zykluszeiten mit viel schnellerer und genauerer Fokussierung sind das Ergebnis – eine bahnbrechende Errungenschaft für die digitale Pathologie.

Über PiezoMotor Uppsala AB

Das schwedische Unternehmen PiezoMotor Uppsala AB ist ein weltweit führender Entwickler und Hersteller von Mikromotoren auf Basis piezoelektrischer Materialien. Die weltweit vertriebenen Motoren zeichnen sich aus mit hoher Präzision, kleiner Größe und Verwendbarkeit in magnetischem Umfeld. Am Hauptsitz in Schweden betreibt PiezoMotor eine eigene Entwicklungs- und Produktionsstätte und beschäftigt 35 Mitarbeiter. Kunden des 1998 gegründeten Unternehmens, das Inhaber von 60 Patenten ist, stammen aus den Bereichen Diagnose, Halbleiterindustrie und Photometrie.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

PiezoMotor Uppsala AB
Sylveniusgatn 5D
S75450 Uppsala
Telefon: +46 (18) 144450
Telefax: +46 (18) 144453
https://www.piezomotor.com

Ansprechpartner:
Alena Junge
Köhler + Partner GmbH
Telefon: +49 (4181) 92892-39
Fax: +49 (4181) 92892-55
E-Mail: aj@koehler-partner.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel