Neue piezoelektrische Beschleunigungssensoren für industrielle Anwendungen

Die piezoelektrischen IEPE Beschleunigungssensoren ASC P311A15 und ASC P311A25 eignen sich ideal für industrielle Anwendungen. Jetzt erweitert ASC diese Baureihe um einen triaxialen und zwei uniaxiale Sensoren.

Die bestehenden Sensoren ASC P311A15 (Side-Connector) und ASC P311A25 (Top-Connector) basieren auf dem Kompressionsprinzip. Sie eignen sich daher besonders für Anwendungen mit andauernden Belastungen bezüglich Vibrationen oder Stößen mit großen Amplituden. Bei den neuen piezoelektrischen Sensoren setzt ASC auf das Scherprinzip, wodurch eine kompaktere Bauform erzielt wird und die Einflüsse hinsichtlich Temperaturgradienten und Messobjektdehnungen reduziert werden. Die uniaxialen Varianten ASC P311K-A15 (Side-Connector) und ASC P311K-A25 (Top-Connector) sowie der triaxiale ASC P313P-A15 weisen Messbereiche von 16 g bis 800 g auf, sind in einem Frequenzbereich von bis zu 15 kHz einsetzbar und besitzen eine Full Scale Ausgangsspannung von ±8 V. Die Einschwingzeit der neuen piezoelektrischen Sensoren liegt nur noch bei 1 Sekunde und hat sich damit gegenüber den bisherigen Sensoren halbiert. Die uniaxialen Varianten sind zudem jetzt in Umgebungen mit Betriebstemperaturen von bis zu 150 °C einsetzbar (bisher: 140 °C).

Anzeigen

Die bewährten piezoelektrischen IEPE-Beschleunigungssensoren ASC P311A15 und ASC P311A25 kommen z. B. im Schienenverkehr zum Einsatz und halten besonders hohen mechanischen Belastungen stand. In Anwendungen zum Condition Monitoring und Predictive Maintenance von Lagern, Motoren, Pumpen oder anderen Komponenten in verschiedensten Industriezweigen sind oftmals kompaktere Bauformen wie beim ASC P311K-A15/-A25 und triaxiale Varianten wie durch den ASC P313P-A15 erforderlich. Mit weniger als 100 µg Rauschen werden so störende Vibrationen ermittelt oder frühzeitig Schäden erkannt, da das Frequenzverhalten der Komponenten kontinuierlich überwacht wird. Wie alle IEPE-Beschleunigungssensoren der Serie ASC P31x können die neuen Ausführungen in einem weiten Temperaturbereich arbeiten und sind durch ihre hermetische Versiegelung (Schutzklasse IP68) optimal vor dem Eindringen von Staub und Feuchtigkeit geschützt.

Mit den neuen piezoelektrischen Beschleunigungssensoren erweitert ASC das Einsatzgebiet seiner bewährten Baureihe ASC P31x. Maschinen- und Anlagenbauer profitieren dabei von flexiblen Anpassungsmöglichkeiten der Konnektoren bezüglich Kabelausführungen (Material und Länge) sowie Befestigungsoptionen. ASC liefert alle Sensoren schnell, zuverlässig und bereits ab Losgröße 1. Bei Bedarf werden die Sensoren im hauseigenen akkreditierten Labor kundenspezifisch kalibriert (nach DIN EN ISO/IEC 17025:2018).

Über die ASC GmbH

Die ASC GmbH aus Pfaffenhofen an der Ilm ist einer der weltweit führenden Hersteller von Sensoren für anspruchsvolle Test- und Messanwendungen. Das inhabergeführte mittelständische Unternehmen entwickelt und fertigt hochpräzise Beschleunigungs-, Drehraten- und Neigungssensoren sowie Inertial Measurement Units (IMUs). Zum Portfolio zählen Standard-Ausführungen ebenso wie maßgeschneiderte Sensorlösungen, die exakt die Anforderungen des Anwenders erfüllen oder in Zusammenarbeit mit Kunden individuell entwickelt werden – auch digital. Zu den umfangreichen Dienstleistungen des Unternehmens gehört auch ein Kalibrierservice für Beschleunigungssensoren. Sensoren von ASC werden in der Automobil- und Luftfahrtindustrie ebenso eingesetzt wie im Schienenverkehr, im Schiffbau, im Bauwesen sowie im Structural Health Monitoring (SHM).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ASC GmbH
Ledererstraße 10
85276 Pfaffenhofen
Telefon: +49 (8441) 786547-0
Telefax: +49 (841) 881356-20
http://www.asc-sensors.de

Ansprechpartner:
Julia Wolff
Public Relations
Telefon: +49 (4181) 92892-36
E-Mail: jw@koehler-partner.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel