Der neue G-Log Manager von Aspion

Der Spezialist für Sensor-gestützte Transportüberwachung, die Aspion GmbH, hat die Version 4 seiner PC Software „ASPION G-Log Manager“ freigegeben. Mit dieser Software werden alle Schocksensoren der Reihe „ASPION G-Log“ parametriert und die gewonnenen Daten verwaltet und ausgewertet. Das System aus Datenloggern, PC-Software und Smartphone-Apps hat sich in kurzer Zeit als verlässliche und kostengünstige Transportbegleitung auf dem Markt etabliert. Die neue Version 4 des G-Log Managers bietet Anwendern mehr Optionen und Sicherheit beim Betrieb der vielseitigen Datenlogger.

Anzeigen

Bestens im Bilde

G-Log Sensoren zeichnen die Überschreitung von Limits bei Erschütterungen, Stößen und Klimadaten wie Temperatur und Feuchtigkeit auf. Die Schwellenwerte definiert der Anwender für jeden Einsatz individuell. Der G-Log Manager visualisiert die aufgezeichneten Ereignisse und verdeutlicht sie in Charts. Version 4 punktet mit umfangreichen und übersichtlichen Auswertungen. Aspion Geschäftsführerin Martina Wöhr: „Sehr attraktiv ist beispielsweise die neue Weltkarte. Auf ihr visualisieren wir vorhandene Standortdaten eines Auslesevorgangs. Ebenfalls neu ist die Einsatzliste mit Statusreport. Sie zeigt dem Transportverantwortlichen auf einen Blick, von welchen Datenloggern, die unterwegs sind, bereits Auswertungen vorliegen.“

Manipulationssicherheit und flexible Steuerung

Neu ist auch das Konfigurationsprogramm, es erleichtert die Einrichtung und Steuerung von Netzwerkinstallation, Archivfunktionen sowie Spracheinstellungen. „Übrigens erkennt die neue Software jeden Manipulationsversuch an den Daten. Das stärkt das Vertrauen, vor allem das der Transportversicherer, in die Integrität der gewonnenen Ereignisdaten“, so Wöhr.

Ab sofort können alle Datenlogger mit einer Datenrate von 1.600 Hertz betrieben werden. Das ist nötig für das Detektieren sehr kurzer Erschütterungen, beispielsweise beim Transport leichter und sehr empfindlicher Güter. Auch bei der Entwicklung und Optimierung von Verpackungen ist die hohe Datenrate von Vorteil.

Anwender können die neue Version des G-Log Managers kostenfrei im Aspion Kundenportal herunterladen. In Verbindung mit den aktualisieren Smartphone-Apps kommen die Benutzer umgehend in den Genuss aller neuen Funktionen.

Über die ASPION GmbH

Die ASPION GmbH entwickelt und vermarktet energieoptimierte, smarte Sensoren mit drahtloser Kommunikation für Industrie 4.0 Anwendungen. Die Lösungen aus Hard- und Software ‚Made in Germany‘ unterstützen Industrieunternehmen bei ihren logistischen Aufgaben: Abläufe und Prozesse können durch die smarten Sensoren der ASPION intelligent vernetzt, digitalisiert und effizient organisiert werden. Sensorik-Lösungen sind wesentlicher Baustein bei der Digitalisierung in Industrie 4.0-Anwendungen, mit denen Industrie- und Handelsunternehmen wertvolle Zeit und Kosten einsparen. Die ASPION mit Sitz in Karlsruhe wurde 2011 von Geschäftsführer Michael Wöhr gegründet. Neben den mehrfach ausgezeichneten ASPION Datenloggern ASPION zur Transportüberwachung runden Ingenieurdienstleistungen im Bereich der hardwarenahen Entwicklung mit Lösungsintegration das Leistungsspektrum ab.

Smarte Sensor-Technologie und energieoptimierte Elektronik-Entwicklung
Wir sind ein auf moderne Sensorik spezialisiertes, junges und dynamisches Unternehmen mit Sitz Karlsruhe, Europas drittgrößter IT-Cluster und als IT-Region führender Innovationsstandort. Seit 2011 entwickelt und vermarktet das Team rund um das Geschäftsführer-Duo Michael Wöhr und Martina Wöhr energieoptimierte, smarte Sensoren mit drahtloser Kommunikation für den Einsatz in Industrie 4.0 Umgebungen. Seit 2014 liegt der Fokus auf eigenen Produktentwicklungen und darauf basierenden individuellen Kundenprojekten.

Mit dem Schocksensor ASPION G-Log haben wir einen intuitiv bedienbaren Schocksensor für die kostengünstige Transportüberwachung entwickelt und erfolgreich auf dem Markt etabliert. Bei der kundenorientierten Weiterentwicklung legen wir Wert auf eine einfache, intuitive Bedienung bei gleichzeitig steigender Komplexität beispielsweise mit Smartphone-Apps, Cloudspeicher und Netzwerkfunktionalitäten. Zur Realisierung von individuellen Kundenanforderungen entwickeln wir maßgeschneiderte Elektronik-Produkte für Industrie 4.0 Anwendungen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ASPION GmbH
Abraham-Lincoln-Allee 12
76149 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 85149-122
Telefax: +49 (721) 85149-090
http://www.aspion.de

Ansprechpartner:
Martina Wöhr
Geschäftsführerin
Telefon: +49 (721) 85149122
E-Mail: martina.woehr@aspion.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel