Durchbruch für die Gebäudeplanung: automatische BIM-Erstellung mit DigiPara erlaubt frühe Integration der seillosen Mobilitätslösung MULTI von thyssenkrupp Elevator

Der innovative seillose Aufzug MULTI von thyssenkrupp Elevator lässt sich nun mit dem DigiPara-Liftdesigner als BIM-Modell in Gebäude integrieren. Die Modelle können exakt positioniert in 3D-Gebäudemodelle geladen werden. Damit lässt sich das revolutionäre Aufzugsystem perfekt in Gebäude einpassen und bietet höhere Planungssicherheit sowie umfassendere Detailinformationen bereits in der frühen Phase der Bauplanung. Wichtig ist zudem das schnelle Bereitstellen der Daten beziehungsweise der entsprechenden Modelle.

Anzeigen

Mit dem DigiPara-Liftdesigner können Aufzugshersteller 3D-BIM-Modelle und Anlagezeichnungen automatisieren. Der intelligente Aufzugs-Konfigurator sorgt durch vordefinierte Parameter, Komponenten und Logiken für die besonders effiziente Planung und Konfiguration von Aufzügen und Fahrtreppen. Die Software von DigiPara ermöglicht die Konfigurierung als 3D-Modelle mit nur wenigen Klicks. Die Modelle können für verschiedene LOD- und LOI-Ebenen als IFC Datei exportiert und die BIM-Eigenschaftsdaten bearbeitet werden. Auch eine Nutzung vordefinierter COBie-Parameter ist problemlos möglich.

Das neue Angebot von DigiPara zeigt einmal mehr die Bedeutung eines subtilen Zusammenspiels „physischer“ Technologien wie dem Linearmotorprinzip und digitaler Lösungen. Zeitgemäße digitalisierte Konfigurierungs- und Entwicklungstools zeigen das komplette Potenzial innovativer Lösungsansätze auf und bieten Gebäudeentwicklern völlig neue Möglichkeiten. So kann die Planung von Gebäuden und des Einbaus von MULTISystemen ab jetzt parallel geschehen und die gesamte Entwicklungszeit damit signifikant verkürzt werden.

Mitentscheidend hierfür ist auch die Bedienfreundlichkeit und Praxistauglichkeit der DigiPara-Lösung. Sie überzeugt sowohl durch effiziente Modulbausteine mit hohem Standardisierungsgrad als auch durch die besonders einfache Handhabung bei einer ersten Potenzialabschätzung. Nicht zuletzt trägt die Kooperation mit dem führenden Softwarehaus zum hohen Reifegrad der Lösung bei.

„Die Automatisierung erlaubt die schnelle Erstellung von 3D-BIM-Modellen, aber auch 2DInstallationszeichnungen der kompletten Anlage des MULTI. Damit kann umgehend auf Anfrage von Architekten reagiert werden – und es werden auf lange Sicht neue und nahezu unbegrenzte Möglichkeiten für Planung und Bau der Städte von morgen geschaffen. So kann MULTI seine multiplen Vorzüge noch besser ausspielen“, erklärt Uwe Winter, CEO von thyssenkrupp Elevator MULTI.

thyssenkrupp Elevator hat mit MULTI den ersten seillosen Aufzug für Hochhäuser entwickelt – mit mehreren, voneinander unabhängigen Kabinen in einem einzigen Schacht, die sich in vertikale wie in horizontale Richtung bewegen können. Das bedeutet kürzere Wartezeiten, eine deutlich höhere Kapazität und geringerer Platzbedarf. Die Linearmotortechnologie läutet ein neues Zeitalter der Mobilität für Gebäude und urbane Zentren an.

DigiPara betreut seit vielen Jahren Werke von thyssenkrupp Elevator auf mehreren Kontinenten. Die Software des Unternehmens generiert vollautomatisch Anlagezeichnungen und BIM-Modelle für Aufzugsserien wie evolution, synergy und TWIN und. Im Januar 2020 wurde DigiPara mit der Automatisierung des MULTI beauftragt und konnte das Projekt innerhalb von sechs Monaten erfolgreich realisieren – unter anderem durch Nutzung des entsprechend angepassten speziellen MULTI-Dialogs für die horizontalen Fahrwege.

Über die TK Elevator GmbH

Mit Kunden in über 100 Ländern, die von mehr als 50.000 Mitarbeitern betreut werden, erzielte thyssenkrupp Elevator im Geschäftsjahr 2018/2019 einen Umsatz von rund 8,0 Mrd. €. Über 1.000 Standorte rund um den Globus bilden ein dichtes Vertriebs- und Servicenetz und gewährleisten somit eine optimale Nähe zum Kunden. thyssenkrupp Elevator hat sich seit seinem Markteintritt vor 40 Jahren als eines der führenden Aufzugsunternehmen der Welt etabliert und ist seit August 2020 selbstständig. Der wichtigste Geschäftsbereich des Unternehmens ist der durch mehr als 24.000 Techniker erbrachte Service für rund 1,4 Millionen Transportlösungen weltweit. Das Produktportfolio umfasst Personen- und Lastenaufzüge bis hin zu modernen, individuell angepassten Lösungen für moderne Hochhäuser – wie dem One World Trade Center in New York. Neben Fahrtreppen beinhaltet das Portfolio zudem Fahrsteige, Fluggastbrücken, Treppen- und Plattformlifte sowie maßgeschneiderte Servicelösungen wie MAX, die erste Cloud-basierte, digitalisierte Wartungslösung der Branche – und deckt damit ein breites Spektrum der städtischen Mobilität ab.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TK Elevator GmbH
ThyssenKrupp Allee 1
45143 Essen
Telefon: +49 (201) 844563054
Telefax: +49 (201) 8456563054
http://www.thyssenkrupp-elevator.com

Ansprechpartner:
Michael Ridder
Head of Communications
Telefon: +49 (201) 844535-104
E-Mail: michael.ridder@thyssenkrupp.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel