echolot verlegt den Vertrieb in den digitalen Raum

Während die Maßnahmen zur Eingrenzung der Corona-Pandemie der produzierenden Industrie den Wind aus den Segeln nehmen, müssen Entscheider und Berater neue Wege finden, auch unter widrigen Umständen Vertriebswege mit innovativen Ideen aufrecht zu erhalten. Die Idee „virtueller Messen“, die die räumliche Distanz digital überbrücken, liegt nahe. Entscheidend ist dabei nicht die Fassade, sondern die Ausgestaltung.

Anzeigen

Viele Formate halten bisher nicht, was ihr Name verspricht. Eine virtuelle Messe ist mehr als eine SEO-sensitiv aufgebaute Webseite mit Produktinfos und Multimediainhalten. Es ist wichtig, am Bildschirm eine räumliche Umgebung zu schaffen, die die Vorteile physischer Messen ohne deren Nachteile bietet. Echolot hat eine Plattform entworfen, die Events, Messen und Sales einen eigenen digitalen Raum zur Verfügung stellt. Funktionen und Design der Plattform sind für Veranstalter beliebig gestalt- und insbesondere für Besucher frei begehbar.

Die Corona-Pandemie stellt gewohnte Abläufe auf den Kopf, Großveranstaltungen wie Messen und Events fallen aus. Firmen wird die Gelegenheit genommen, sich und ihre Produkte einem Fachpublikum zu präsentieren und das Geschäft durch Networking und Einblicke in den Markt voranzubringen. „Diese klaffende Lücke nicht nur notdürftig zu flicken, sondern mit einem zukunftsfähigen Konzept nachhaltig zu schließen und dabei völlig neue Mehrwerte zu schaffen, ist unsere Aufgabe als Marketing- und Kommunikationsberater“, sagt Helge Ulrich, Geschäftsführer und CVO/Branddesigner der echolot.GROUP. „Denn wenn der physische Weg versperrt ist, bleiben nur die digitalen Kanäle.“ Mit der V-CON 2020 entwickelt echolot für die Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH und ihre Partner ein virtuelles Messeformat, das ihrem physischen Vorbild sehr nahekommt und eine echte, belastbare Option zum Messestand darstellt.

Vom 10. bis 12. November können Besucher die dreidimensionale Umgebung frei und „zu Fuß“ erkunden, dabei mit Ausstellern und anderen Besuchern interagieren, an Talkrunden teilnehmen und sich über den neusten Stand in Sachen Fertigungslösungen austauschen. Eine unkomplizierte Registrierung im Vorfeld und schon kann man per Avatar das virtuelle Messegelände entdecken. Ganz ohne Anreisekosten, Gedränge und Anstehen, bequem von jedem Gerät mit Internetverbindung aus. Schlechte Plätze gibt es nicht. Die Agenda-Funktion behält im Hintergrund den Überblick über das individuell zusammenstellbare Programm aus kleineren RoundTables zwischen Experten und Anwendern und offenen TalkPodien. Der Besuch ist somit ein Erlebnis, das zum Austausch einlädt und echte Geschäftschancen entstehen lässt.

Das Konzept selbst beschränkt sich dabei nicht auf Messen. Die Plattform kann jedes vorstellbare Eventformat von der Produkteinführung, Shop und Showroom bis hin zur Schulung, Onboarding und Firmenfeier abbilden und die Menschen vernetzen. Damit hat diese innovative virtuelle Plattform das Potential, sich auch nach der Krise als zeit- und kostensparende Alternative in der Vertriebs- und Unternehmenskommunikation zu etablieren. Die Krise wirkt hier einmal mehr als Katalysator für Innovation.

Weitere Informationen und Anmeldung zur V-CON 2020: https://v-con2020.com/

Über die echolot Werbeagentur GmbH

Ganzheitlich mit Tiefgang auf den Punkt – seit 1947. Die echolot.GROUP ist eine Full-Service-Agentur im B2B/B2C-Bereich, die strategisch, intrinsisch und kreativ Marken führt. Die 30 Kommunikationsprofis aus 6 Units betreuen ganzheitlich und greifen dafür auch auf ein eingespieltes Netzwerk an Partnern zurück.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

echolot Werbeagentur GmbH
Schulze-Delitzsch-Straße 16
70565 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 99014-50
Telefax: +49 (711) 99014-89
http://www.echolot-pr.de

Ansprechpartner:
Josephine Rücker
Telefon: +49 (711) 9901470
E-Mail: ruecker@echolot.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel