VisionX Semico: Löten unter Reinraumbedingungen

Mit der VisionX Semico entwickelte Rehm Thermal Systems ein System, das an die speziellen Anforderungen des Semiconductor-Marktsegments angepasst wurde. Sie basiert auf der bewährten Vision-Baureihe, die im Bereich Reflowlöten seit Jahren erfolgreich am Markt etabliert ist. Besonders wichtig war bei der Entwicklung der VisionX Semico die Einhaltung sämtlicher Vorgaben für den Einsatz der Anlage unter Reinraumbedingungen. Die VisionX Semico ist für Reinraumklasse 1000 zertifiziert und für hohen Durchsatz ausgelegt. Die optimale Wärmeübertragung durch speziell entwickelte Düsenfelder sorgt für ein kleines Delta T und somit für beste Prozessperformance.

Anzeigen

Der vibrationsarme Transport, egal ob als Geflechtsband, Stiftkette, Kombitransport oder ob als Single Lane oder Dual Lane ausgeführt, wird den hohen Ansprüchen der Halbleiterfertigung gerecht und sorgt für zusätzliche Prozesssicherheit. Ein besonderer Pluspunkt der Anlage ist die flexibel konfigurierbare Kühlstrecke. Hierbei können die Bauteile in den jeweiligen Zonen entweder mit kalter Luft oder mit warmer Luft angeströmt werden. Ebenso ist die Kombination kalt oben/warm unten oder umgekehrt möglich. Dies ermöglicht eine bauteilschonende, stressfreie Kühlung und garantiert flexible Auslauftemperaturen.

Bei der Entwicklung der VisionX Semico standen selbstverständlich auch die Energieeffizienz und Wartungsfreundlichkeit im Fokus. Die Anlage ist mit einer besonders hochwertigen Isolierung versehen, die sowohl den Anforderungen der Reinraumklasse entspricht als auch für höchste Energieeffizienz innerhalb der Prozesskammer sorgt. Für die zuverlässige Reinigung der Prozessluft ist serienmäßig eine Pyrolyse integriert. Diese Pyrolyse sorgt für eine trockene und saubere Prozesskammer sowie die Einhaltung der Abluftvorgaben für Reinraumkonzepte und muss nur ein Mal pro Jahr gewartet werden. Zusätzlich ist in der Kühlstrecke eine Kondensatfalle standardmäßig eingebaut, die die anfallenden kristallinen Residues zuverlässig abscheidet und auch hier für einfache Wartung und verlängerte Wartungszyklen sorgt. Die technische Ausführung der Anlage, gepaart mit einer innovativen, modernen Software, ist ausschlaggebend dafür, dass die VisionX Semico für alle bereits angewendeten oder auch zukünftigen SECS/GEM/Industrie 4.0/MES-Lösungen bestens gerüstet ist.

Mit der VisionX Semico hat Rehm Thermal Systems eine Anlage entwickelt, die optimal für die Fertigung von Bauelementen unter Reinraumbedingungen ausgelegt ist und zeigt wieder einmal, dass Rehm auf allen Gebieten thermischer Systeme zuhause ist.

Über die Rehm Thermal Systems GmbH

Die Firma Rehm zählt als Spezialist im Bereich thermische Systemlösungen für die Elektronik- und Photovoltaikindustrie zu den Technologie- und Innovationsführern in der modernen und wirtschaftlichen Fertigung elektronischer Baugruppen. Als global agierender Hersteller von Reflow-Lötsystemen mit Konvektion, Kondensation oder Vakuum, Trocknungs- und Beschichtungsanlagen, Funktionstestsystemen, Equipment für die Metallisierung von Solarzellen sowie zahlreichen kundenspezifischen Sonderanlagen sind wir in allen relevanten Wachstumsmärkten vertreten und realisieren als Partner mit 30 Jahren Branchenerfahrung innovative Fertigungslösungen, die Standards setzen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Rehm Thermal Systems GmbH
Leinenstrasse 7
89143 Blaubeuren-Seissen
Telefon: +49 (7344) 9606-0
Telefax: +49 (7344) 9606-525
http://www.rehm-group.com

Ansprechpartner:
Anna-Lena Hoffmann
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (7344) 9606-746
Fax: +49 (7344) 9606-525
E-Mail: an.hoffmann@rehm-group.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel