Smart kombiniert: Ultraschall-Wärme- und Kältezähler in den Nennweiten DN 15 bis DN 300 mit Funk

ZENNER bietet Zukunftssicherheit im Bereich der Ultraschall-Messtechnik für thermische Energie. Mit dem Ultraschall-Kompaktzähler zelsius C5-IUF und dem Ultraschall-Durchflusssensor IUF für Splitt-Zähler stehen nun zwei Geräte mit innerstaatlicher Kältezulassung zur Verfügung, die alle Nennweiten von DN 15 bis DN 300 abdecken.

Der zelsius C5-IUF erfüllt alle Anforderungen der novellierten EED bezüglich des Einsatzes von fernablesefähigen Zählern im Submetering-Bereich sowie – auf Grund verkürzter Messzyklen – die Anforderungen der novellierten DIN EN 1434 an sogenannte „schnell ansprechende Zähler“.

Der zelsius C5-IUF ist in durchgängigen Nennweiten von DN 15 bis DN 40 (Nenndurchflüsse qp 0,6 bis 10 m³/h) mit Gewinde- oder Flanschanschluss erhältlich. Alle metrologischen Teilgeräte sind einbaufertig angeschlossen. Das serienmäßig abnehmbare Rechenwerk kann bei engen Platzverhältnissen oder zwecks Optimierung der Funkreichweite bis zu 1,2 m vom Durchflusssensor entfernt montiert werden. Der C5-IUFwurde für alle Einsatzbereiche von Haustechnik bis Fernwärme entwickelt. Durch die kompakte Bauweise ist er ein optimaler Zähler für die Erfassung aller abrechnungsrelevanten Daten bei der Messung des Energieverbrauchs in Wärme- und/oder Kälteanlagen.

Der Durchflusssensor IUF ist erhältlich in den Nennweiten DN 50 bis DN 300 (Nenndurchflüsse qp 15 bis 600 m³/h) und auch kompatibel zu den kurzen Baulängen der mechanischen Woltman-Durchflusssensoren der Bauart WP. In Messstellen, in denen diese Baulängen eingebaut sind, ermöglicht er somit ein unkompliziertes Upgrade auf Ultraschalltechnologie ohne aufwändigen Umbau der Messstelle, z.B. in Wärme- oder Kälteerzeugungsanlagen oder großen Wärmeübergabestellen in Gebäuden.

Im Rahmen der neuen Energieeffizienz-Richtlinie 2012/27/EU sollen neu installierte thermische Energiemessgeräte (Wärmezähler) die Möglichkeit zur Fernablesung haben, sofern es technisch machbar und verhältnismäßig ist. Um die Vorgaben technisch erfüllen zu können, ist der zelsius C5-IUF mit zwei verschiedenen Funkmodulen (LoRaWAN oder Wireless M-Bus) erhältlich, die variable Sendeintervalle bieten und bspw. das Betreten einer Wohnung zur Verbrauchsablesung überflüssig machen. Der Durchflusssensor IUF kann in Kombination mit entsprechenden Rechenwerken ebenfalls in Funksysteme eingebunden werden. Weiterhin besteht die Möglichkeit zu einer drahtgebundenen Fernablesung (M-Bus).

Über die ZENNER International GmbH & Co. KG

Die ZENNER International GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Saarbrücken entwickelt, produziert und vertreibt Messtechnik für globale Märkte. ZENNER betreibt Produktionsstätten in Europa, Asien und den USA und ist weltweit mit 60 Standorten vor Ort. 1903 gegründet, gehört das Unternehmen seit 2005 zur familiengeführten Unternehmensgruppe Minol-ZENNER. Minol und ZENNER beschäftigen weltweit mehr als 3.900 Mitarbeiter. Zum Portfolio gehören Wohnungs-, Haus- und Großwasserzähler, Wärmezähler, Gaszähler und moderne Systemtechnik. Kunden von ZENNER sind Energieversorger und Stadtwerke, aber auch Industrieunternehmen, Großhändler und Messdienstleister. Seit 2016 setzt ZENNER im Rahmen seiner Digitalisierungsstrategie auf innovative Systemlösungen auf Basis von Internet-of-Things (IoT)- Technologien von der Projektentwicklung über die Messdatenerfassung und -verarbeitung bis zur Applikation beim Endanwender und IoT-Netzbetrieb. Seit 2017 gehören die ZENNER IoT Solutions GmbH mit Sitz in Hamburg sowie die ZENNER Hessware GmbH in Mannheim zur Unternehmensgruppe. Beide sind spezialisiert auf die Entwicklung kundenspezifischer IoT-Applikationen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ZENNER International GmbH & Co. KG
Römerstadt 6
66121 Saarbrücken
Telefon: +49 681 / 99 676 – 30
Telefax: +49 681 / 99 676 – 3100
http://www.zenner.de

Ansprechpartner:
Patrik Sartor
Marketing
Telefon: +49 (681) 99676-3157
E-Mail: patrik.sartor@zenner.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel